Samsung Galaxy Buds Pro: Neue In-Ear-Kopfhörer nahen

Bei der FCC durchgereicht: Samsungs kommende In-Ear-Kopfhörer der Galaxy-Buds-Reihe sollen offenbar als Samsung Galaxy Buds Pro auf den Markt kommen. Ich hatte ja erst am Wochenende über dieses Modell gebloggt. Hier zeichnet sich abermals ab, dass das Design wohl weniger in die Richtung der Galaxy Buds+ gehen wird und mehr in die Ecke vorheriger Modelle.

So enthalten die Dokumente der Zertifizierungsstelle FCC zwar keine Bilder der Kopfhörer, sehr wohl aber von ihrem Case – nun ja, zumindest Skizzen sind vorhanden. Die Modellbezeichnung der Earbuds wird SM-R190 lauten. Auch ANC soll mit von der Partie sein. Vorstellen wird Samsung die neuen Galaxy Buds Pro Anfang 2021 gemeinsam mit den Smartphones der Serie Galaxy S21.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Die „alten“ Buds passen ja, wie du geschrieben hast, nicht wirklich in das Case, von daher denke ich auch, dass man hier entgegen der bisherigen Vermutung bei den Bohnen bleiben wird. Hoffentlich diesmal aber matt und mit besserem Touchverhalten (insb. beim Sport finde ich die alten trotz weniger Tragekomfort deutlich besser zu bedienen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.