Samsung Galaxy Beam 2 vorgestellt

Erinnert Ihr Euch noch an das Samsung Galaxy Beam? Das war ein Smartphone mit integriertem Beamer, um Fotos oder Videos an die Wand zu werfen. Absolutes Nischenprodukt, ich selbst habe noch nie eins davon in der freien Wildbahn gesehen. Das hält Samsung aber nicht davon ab, einen Nachfolger zu bringen. Dieser wird vorerst allerdings nur in China erhältlich sein.

Samsung_Galaxy_Beam_2_01

Die Ausstattung des Geräts ist eher unspektakulär, es kommt mit einem 4,66 Zoll WVGA-Display (480 x 800), einem Quad-Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,2 GHz und einem 2.600 mAh Akku. Der Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden, als Betriebssystem kommt Android 4.2 (Jelly Bean) zum Einsatz.

Interessant ist, dass Samsung bei diesem doch sehr originellen Gerät auf ein Metalldesign setzt, sieht auf jeden Fall sehr viel erwachsener aus, als das Vorgängermodell. Unabhängig davon, ob es das Gerät hierzulande geben wird oder nicht, hättet Ihr Verwendung für einen Beamer im Smartphone?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Wie lange der Akku wohl hält. Mehr als ein Spielfilm wird wohl kaum drin sein

  2. Ich hatte mir den Vorgänger über Amazon bestellt und eine Weile getestet. Ich war ziemlich begeistert davon. Auch von der Qualität des Beamers. Die Lautstärke war super, große Bildfläche an der Wand war möglich. Die Bildqualität war auch ordentlich – auch im Hellen, dann aber bei kleinerer Diagonalen.

    Werde vermutlich Mitte des Jahres nach China reisen, vielleicht lässt sich ja ein neues Gerät erwerben.

    Auch wenn es nicht aktuellen Hightech-Ansprüchen genügt, Spaß hat es gemacht. Gerade um Bilder oder Webseiten kurz zu zeigen. So müssen nicht alle gemeinsam aufs Display schauen, sondern man kann es bequem beim Essen an die Wand werfen.

    Würde mich über einen Testbericht freuen (wenn ihr das Gerät in die Hand bekommen könntet). 😉

  3. Die Idee find ich klasse!!

  4. Grundsätzlich eine gute Idee. Wenn nun die Ausstattung noch besser wäre – wie bei den aktuellen Größen -, dann wäre es sicherlich eine Überlegung wert.

  5. Finde ich eigentlich gut!

    Würde auch so eins kaufen, wenn die Hardware der Zeit entsprechen würde!

    Ich würde es kaufen, wenn es einen Qualcomm S800 haben würde, einen ordentlichen Bildschirm in 1080p Auflösung und natürlich einen sehr starken Akku! Ich denke mit 2600mAh kommt man nicht allzu weit. Zum Anderen wäre eine aktuelle Androidversion toll.

  6. Ich wollte schon immer mal das Endspiel BVB-Bayern mit einem Handy auf dem Marktplatz übertragen..

  7. und welche auflösung hat der beamer?

  8. @Malte
    hey könntest du mir eins mitnehmen wenn du in China bist? Bitte sag bescheid. möchte es unbedingt haben. mfg

  9. Wenn man das Gerät mit Dockingstation (zum Beamen) verkaufen würde bzw eine Smartwatch mit Beamer hätte… ein Tablet dagegen würde keinen Sinn machen

    PS: War dann wohl doch kein Flop… nur halt bei uns bringts nix, oder?!?

  10. Ich dachte bei offiziellen Samsung Bildern wäre es immer 12:45 😉