Samsung Galaxy A40: Die offiziellen Spezifikationen sind bekannt

Gestern konnte WinFuture.de die ersten offiziellen Renderbilder zu Samsungs kommendem Galaxy A40 zeigen, ein neues Gerät für die gehobene Mittelklasse, das sich nicht nur des Namens wegen zwischen dem erst jüngst vorgestellten Galaxy A30 und A50 platzieren wird. Nun sind dank einem offiziellen Datenblatt zum Gerät auch sämtliche Spezifikationen bekannt, wie jetzt via Twitter informiert wird.

Ging man erst noch von einem 5,7 Zoll großen Gerät aus, wird das Galaxy A40 nun doch mit einem 5,9 Zoll-Bildschirm (OLED, 2340 x 1080 Pixel, Format 19,5:9, 439 PPI) ausgestattet sein. Als SoC wird Samsungs Exynos 7904 Octacore im Gerät seine Arbeit verrichten, dessen acht Kerne jeweils bis zu 1,8 Ghz leisten können. Ansonsten sollen auch Bluetooth 5.0 und Dual Band ac-WLAN mit an Bord sein. Bestätigt sind nun auch die 4 GB Arbeitsspeicher und die 64 GB interner (per microSD erweiterbarer) Speicher, mit denen das Gerät ausgestattet sein wird.

Wie bereits bekannt war, kommt das Kamerasetup des A40 mit „nur“ zwei Sensoren auf der Rückseite aus. Die Hauptkamera setzt dabei auf einen 16 MP-Sensor mit einer f/1.7-Blende. Beim zweiten Sensor soll es sich um eine 123 Grad-Ultraweitwinkel-Kamera handeln, die mit 5 MP knipst und mit einer f/2.2-Blende ausgestattet ist.

Die Frontkamera löst mit 25 MP auf und setzt auf eine f/2.0-Blende. Besonders hierbei ist, dass auch die Frontkamera einen eigenen Autofokus besitzt. Mit dabei ist neben USB-C auch ein 3,5 mm-Klinkenanschluss, der Akku wird aber enttäuschenderweise mit gerade einmal 3.100 mAh angegeben. Hier sind das Galaxy A10, A30 und A50 mit ihren 4.000 mAh deutlich besser ausgestattet.

Erhältlich wird das Galaxy A40 in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Koralle sein und aus Kunststoff bestehen. Mit 250 € ist der Preis für das Gerät aber dennoch nicht zu hoch angesetzt.

WinFuture

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Scheint ein neuer Trend zu sein, Modellnummern mit ner Null hinten dran.

  2. Von der Größe her gerade noch in Ordnung. 3.100 mAh Akku sind nicht gerade der Hit.
    Und den Exynos 7885 hätte ich besser gefunden, wenngleich der Unterschied nicht riesig ist. Mal sehen …

  3. Dafür wie immer voll mit Schrottapps = Bloatware. Auf meinem letzten Samsung Gerät waren es über 40. Alle Müll. Natürlich in der Regel nicht deinstallierbar. Samsung halt.

  4. Eigentlich hatte ich das Moto G7 im Visier sobald es sich den 200€ nähert.
    Aber das A40 schlägt das Motorola mit kompakteren Abmessungen, 144,3 x 69 gegenüber 157mm x 75,3
    Da verzichte ich lieber auf 0,2 Zoll und nehme dafür das Amoled Display. 🙂
    Autofokus bei der Frontkamera ist sicher auch nicht verkehrt.

  5. Mich stört dieses riesige A auf dem Display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.