Google Fotos: Express Backup kommt auch in andere Länder

Google Fotos ist für viele Menschen der zentrale Platz, um digitale Aufnahmen zu speichern. Das liegt auch an der guten Smartphone-Integration. Google hat aber festgestellt, dass viele Backups zu Google Fotos an schlechten Internetverbindungen scheitern. So kommt es vor, dass es zahlreiche Nutzer gibt, die Fotos auf dem Smartphone haben, die seit mehr als 30 Tagen nicht in der Cloud gelandet sind – obwohl es so sein sollte.

Für Nutzer in Indien bietet Google nun breiter das Express Backup an. Aktiviert man diese Option in den Backup-Einstellungen, werden Bilder mit einer geringeren Auflösung zu Google geschickt. Das soll dafür sorgen, dass auch bei schlechtem Netz ein Backup möglich ist. Gleichzeitig führt Google noch ein Data Cap für Backups ein, sodass Nutzer festlegen können, ob und wie viele mobile Daten für Backups genutzt werden dürfen. Los geht es hier bei 5 MB am Tag.

Google wird die Express Backup Option aber nicht in Indien verweilen lassen. Während das Unternehmen mitteilt, dass man sich mit der Verteilung Zeit lässt, um Feedback einzuholen, lässt man auch wissen, dass Express Backup auch in dutzende andere Länder kommen wird. Dabei wird Google allerdings auch nicht spezifischer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Frank Ingendahl says:

    Backup in niedriger Auflösung ist kein Backup, so ein Blödsinn braucht man nicht.

    • Biff Tannen says:

      Ich würde eher sagen, „man“ braucht diese blödsinnigen Kommentare nicht, in denen die Leute von sich auf alle anderen schließen…

    • Ein schlechtes Backup ist immer noch besser als gar keins.

    • Peter Brülls says:

      Unsinn. Es gibt zig Leute, die dankbar wären, ihre Fotos wenigstens un reduzierter Auflösung wiederzubekommen. Etwa meine technisch nicht versierte Bekannte, die es im Rahmen eines Android-Updates geschafft hat, alle Fotos zu verlieren, darunter eben viele Kinderfotos und die von einer langen angestrebten Reise, die erst wieder in Jahrzehnten wieder drin ist.

      Ist jetzt nicht so, dass sie daran zerbrochen wäre – immerhin hat sie noch ein paar Fotos auf Papier – aber ärgerlich ist es schon.

  2. GooglePayFan says:

    Brauchen wir so etwas wirklich in Deutschland?
    Der ganzen Kritik an unserem mobilen Internet zum Trotz habe ich schon seit 1-2 Jahren auf meinem Smartphone Wifi praktisch dauerhaft ausgeschaltet (auch Zuhause!) und mache alles über LTE, inkl. Updates oder Backups.

    Und nein, weder bin ich bei o2 noch zahle ich mehr als ca. 20€ im Monat für meinen Vertrag…

    • Gerade hier bei uns ist das m.E. sinnvoll, denn zumindest gefühlt ist das mobile Internet überall in der Welt besser ausgebaut, auch in Ländern, in denen man es nicht erwarten würde.

    • Peter Brülls says:

      Und wieviel Upload fällt bei Dir nun an?

    • Verstehe nicht warum ich WIFI auschalten sollte, wenn ich es zuhause nutzen kann. WiFi ist allemal schneller und stabiler als LTE. Mein Smartphone ist minimal 16h am Tag im WiFi eingelogt und der Rest in LTE.

      Da reicht mir eine relativ kleine „LTE-Flat“ und ich sehe nicht ein warum ich für LTE mehr zahlen muss als nötig.

      • Peter Brülls says:

        Vielleicht ist zu Hause LTE schneller als WiFi + lokales Internet. Bei uns in der Gegend ist passables LTE (je nach Ausrichtung des Hauses), aber diverse Straßen kriegen gerade mal DSL 6000.

        Wobei mir das für ein Backup auch egal wäre. Wenn ich eh schlafe, dann juckt es mich doch nicht, ob das 1 Stunde braucht oder 7 Nächte. Hauptsache, ich habe ein Offsite-Backup.

        • GooglePayFan says:

          Nö, sowohl über LTE als auch über meinen Kabelanschluss habe ich ca. 20 MBit/s im Upload.

          Ist aber tatsächlich egal, das Handy macht ja tägliche inkrementelle Backups, das ist dann meist in weniger als einer Minute erledigt.

      • GooglePayFan says:

        Naja eine größere Flat brauche ich ohnehin, weil ich ja auch mal unterwegs bin und eben dann nicht 16h am Tag Wifi habe. Und wie gesagt, 20€ finde ich nun auch nicht zu viel.

        Und dann kann ich das WiFi auch gleich ausgeschaltet lassen, verschwendet mein Handy unterwegs jedenfalls keinen Akku indem es nach WLANs sucht die ohnehin nicht da sind. Und ich schenke dem Anbieter keinen Traffic.

    • Darf ich mal fragen, wie du das schaffst? Mein Handy hat in den letzten 30 Tagen 64,27GB über WLAN geladen. In welchem Tarif geht sowas bitte für etwa 20 Euro? Wo muss ich unterschreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.