Samsung Galaxy A40: Erste offizielle Bilder aufgetaucht

Erst heute Vormittag informierten wir darüber, dass Samsung einer Einladung nach zu urteilen, am 10. April dieses Jahres drei neue Modelle seiner Galaxy A-Serie vorstellen könnte, nachdem das Unternehmen erst im Februar recht überraschend mit den beiden Geräten Samsung Galaxy A30 und A50 auf die Bühne kam.

Nun veröffentlichte man bei WinFuture ein paar erste offizielle Renderbilder eines dieser noch unbekannten A-Geräte, dem Galaxy A40. Dieses soll für rund 250 € auch auf den deutschen Markt kommen und wird ebenso in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt sein.

Das A40 wird demnach statt drei über zwei rückseitig angebrachte Kameras verfügen und mit einem 5,7 Zoll großen Display daherkommen. Der Fingerabdruckscanner ist wie so oft auf der Rückseite untergebracht und als SoC soll den Exynos 7885 Achtkerner von Samsung werkeln, der bereits beim Galaxy A8 aus dem Vorjahr verbaut gewesen ist.

Außerdem befinden sich an Bord wohl 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher, geladen wird per USB-C und der Akku verfügt angeblich über recht angenehme 4.000 mAh Kapazität. Erscheinen soll das Gerät in den Farbvarianten Schwarz, Weiß, Blau und Coral. Als Betriebssystem wird aller Voraussicht nach Android 9.0 Pie vorinstalliert sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hört sich super an, und die Größe stimmt auch! Der Preis ist für das Gebotene voll ok. Werde ich definitiv im Auge behalten.

  2. Jo. Liest sich wirklich gut. Und das für einen kleinen Preis.

  3. Wenn sie den kleinen Rand unten wegbekommen würden… aber immerhin ist er sehr viel dünner als bei all den anderen Einheitsbrei-Design-Androiden (Kamera-Loch mittig oben, dicker Rand unten).

  4. Ja, liest sich gut, dürfte noch einigermassen kompakt sein im Vergleich.
    Wenn es ein FullHD Amoled Display ist und der Helligkeitssensor nicht vergessen wurde könnte es tatsächlich interessant sein, wenn auch der Preis stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.