Samsung Display stellt die LCD-Produktion noch 2020 vollständig ein

Es ist schon erstaunlich, wie lange sich die LCD-Technik am Markt hält. Flüssigkristalldisplays gibt es seit Jahrzehnten und immer noch basiert das Gros der verkauften Fernseher auf LCD-Technologie. Doch die Konkurrenz wird größer, die Panel-Preise stürzen ab und OLEDs sind mittlerweile sehr im Preis gefallen und damit selbst im Mittelklasse-Segment eine große Konkurrenz. Da überrascht es manchen sicherlich nicht, dass Samsung Display angekündigt hat, noch in diesem Jahr die LCD-Produktion vollständig einzustellen.

Schon im Oktober 2019 hatte man die ersten Produktionslinien stillgelegt, weil die Nachfrage einfach zu niedrig gewesen ist. Außerdem treibt Samsung schon eifrig neue Techniken voran: Zum einen wären da Micro-LED, welche die Südkoreaner als Technik der Zukunft ansehen. Aktuell ist die Herstellung aber noch zu teuer, um damit den Massenmarkt zu versorgen. Zum anderen tüftelt Samsung an OLED-Displays mit Quantum Dots.

Nun hat Samsung aber auch Partner mit LCD-Panels beliefert. Das Problem ist jedoch, dass die Konkurrenz aus China da die Preise der Südkoreaner unterbietet und somit die potenziellen Kunden abfischt. Samsung will nun in den nächsten fünf Jahren massiv investieren, um seine sogenannten Quantum-Dot-Displays herzustellen – da bleiben aber viele Details zum exakten, technischen Aufbau noch offen. Ich hatte ja schon darüber gebloggt, dass es da aber vorangeht.

Nicht nur Samsung stoppt im Übrigen die LCD-Produktion. Auch LG will die Fertigung in Südkorea noch vor Ende 2020 einstellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Was ist denn mit den QLEDs? QLED ist technisch auch ein LCD.

    • André Westphal says:

      Vermutlich wird Samsung sich die Panels dann auch von anderen Zulieferern holen, nehme ich an. Scheint günstiger zu sein, als sie selbst zu fertigen. Für 2021 rechnet man aber auch mit den QD-OLEDs.

  2. Ich weiß ich bin allein auf weiter Flur, aber mir gefällt das LCD Bild eines hochwertigen TV mit FALD Display besser als OLED.

    • Jup, damit bist du tatsächlich alleine.

      Dieses Jahr kommt dann endlich auch bei mir ein OLED ins Haus, es wird der CX werden, evtl. sogar in 77 Zoll.

  3. „Es ist schon erstaunlich, wie lange sich die LCD-Technik am Markt hält.“

    So lange ist das doch gar nicht wenn man das mal mit Röhrengeräte vergleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.