Samsung treibt Quantum Dot OLED und neue Technik namens QNED voran

Zwei Wissenschaftler, die auch für Samsung tätig sind, haben eine Studie über die kommenden Verwendungsgebiete von QLEDs veröffentlicht. Das Ganze ist spannend, da Samsung in Zukunft seine Quantum Dots nicht nur mit traditioneller LCD-Technik, sondern auch mit OLEDs kombinieren will. Sogar ein weiterer Schritt soll geplant sein: die Kombination von Quantum Dots und microLED.

Nun ja, microLED ist aktuell aber noch Zukunftsmusik für den Durchschnittskunden. So zeigte Samsung da ja mit The Wall bereits 2018 ein Produkt und auch Sony hat etwas im Repertoire, die Preise bewegen sich aber aktuell jenseits von Gut und Böse. QNED soll sich nun die Kombination von Quantum Dots und microLED nennen. QNED soll intern folgerichtig als Nachfolgetechnik der Quantum Dot OLED (QD-OLED) gehandelt werden. Da noch nicht einmal Geräte mit QD-OLED-Technik am Start sind, ist QNED aktuell aber noch ferne Zukunftsmusik für den Massenmarkt.

QNED soll im Übrigen für QD plus Nano LED stehen – Nano-LED nutze Samsung dabei laut ETNews intern einfach als Synonym für microLED. Das hält man vermutlich fürs Marketing später für gescheiter. Da bin ich durchaus sehr gespannt drauf, denn microLED hat mich bereits sehr beeindruckt. Ich konnte etwa Samsungs The Wall live in Augenschein nehmen und da war definitiv ein Wow-Effekt vorhanden.

Erst einmal beschäftigt sich Samsung aber wie gesagt mit den QD-OLED. Darüber haben die Forscher aus dem Unternehmen dann gerade eine Studie im renommierten Wissenschaftsmagazin Nature veröffentlicht. Sie haben die Effizienz der Quantum Dots verbessern können und auch ihre Lebenszeit verlängert – auf über eine Million Stunden. Das muss man erst einmal an einem TV absitzen, sage ich mal.

Warten wir jedoch erst einmal ab. Auf der CES 2020 wird auch Samsung seine nächste TV-Generation vorstellen, man hat aber gerade erst mit der Produktion von QD-OLED begonnen. Ob wir da etwas bzw. was wir da im nächsten Jahr zu sehen bekommen, steht also in den Sternen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ok, ich rechne mal nach: 1.000.000h / 24h Tag / 365 Tage im Jahr – ergibt ungefähr 114 Jahre. Vermutlich wissen die nicht wirklich die Haltbarkeit, sondern haben es berechnet. Mit welchem Fehleranteil auch immer.

    Es ist natürlich beeindruckend den technischen Fortschritt zu sehen. Aber dieses Marketinggeblubber MicroLED einfach Nano-LED zu nennen ist einfach nur Mist. Es ist doch schon schwer genug bei echten Bezeichnungen die TVs sinnvoll zu vergleichen. Bin gerade dabei mir einen neuen TV zu kaufen, man ist das schwer. Besonders die Fantasie-„GHz“-Zahlen regen mich auf.

    • Zuerst hiess das ganze bei Sony vor ein paar Jahren sogar Crystal LED.

    • PR Bullshit, Samsung versucht sich an Apple. Wenn die mal nur liefern könnten. Ich brauch demnächst n neuen Monitor, ich mach derart n Bogen um Samsung, das kannst dir nicht vorstellen. Seit Jahren in den Märkten mit diversen Verkäufer gesprochen, keiner Empfiehlt einem der sich mit Technik auskennt ein Samsung nur anzusehen, gescheige denn sich eines zu kaufen. Q-Led überhypter Müll, Samsung kann nicht mal ordentliche LED Technik und Q ist nicht O. Der Mischmasch ist schon sehr fraglich da O-LED (LG) selbstleuchtend sind, Was sollen dann Q-LEDs? Q-Led ist auch nur alte LED Technik auf Samsung PR und hat NIX mit O-LED zu tun. Sollen dann die Q-LEDs die Wand als Ambilight Copy bestrahlen bei einem O-LED Bildschirm???

      • Verkäufer in MM/Saturn als Experten zu benennen ist schon extrem mutig. Aber gut..

        • Hat sich seit den 90ern in den Märkten verbessert, stetig. Ich habe bei Saturn so meine Spezis, in MM gar jemanden gehabt der mit Linux sehr gut auf Du und Du war. Dies alle gehören den älteren Jahrgänge an, ich erwarte von der Jugend mehr, aber glaub da wird man ehe enttäuscht.

  2. Wenn Samsung endlich mal auf Dolby Vision setzen würde, könnte ein Fernseher von denen in Betracht kommen bei mir. Aber HDR10+ hat nun mal den Kampf verloren, das sollten sie inzwischen mal einsehen..

    • Du glaubst das dieser sinnlose und Kundenverunsichernde PR Dummgequatsche je ein Ende haben wird? NOPE die Menschen können sich nie auf Standards einigen, würde allen helfen und Sicherheit für alle bringen, aber wozu? Dann könnte nicht mehr jeder so wie er will, bloß das kein anderes das hat… Bullshit weiter machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.