Samsung Display könnte Micro LED für kommende AR-Lösungen verwenden

Samsung Display stellt bereits Micro-LED-Bildschirme her. Diese Screens gehen aktuell vorwiegend an Geschäftskunden, denn sie sind noch sehr kostspielig. 2023 sollen immerhin „kleinere“ Diagonalen mit Preisen unterhalb von 100.000 Euro folgen. Jetzt dringen zu uns Nachrichten aus Südkorea durch, laut denen Samsung Display für zukünftige Augmented-Reality-Lösungen Micro-LED-Displays anstatt von OLED-Pendants forcieren möchte.

Die Begründung: Für AR-Inhalte würde eine hohe Leuchtkraft benötigt und da seien die Micro LEDs im Vorteil. Gleichzeitig soll Samsung Display erklärt haben, dass AR und VR jeweils unterschiedliche Anforderungsprofile mit sich brächten, je nachdem, was im Vordergrund stehe. Für VR-Produkte seien OLED-Bildschirme weiterhin eine gängige Lösung. Bei AR sehe das anders aus, weil die reale Welt mit digitalen Objekten verknüpft werde. Und deswegen seien die Anforderungen an die Leuchtkraft eben höher.

Für AR-Displays der Zukunft mit hochwertiger Qualität setzt Samsung Display mindestens 5.000 ppi voraus. Der Abstand zwischen den einzelnen Pixeln dürfe maximal bei 5 Mikrometern liegen bzw. maximal 3 Mikrometer zwischen den Subpixeln.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. So ab 2037 geht es dann los….. nur zur Info, zur Zeit sind wir bei 0,63mm Pixel Pitch und da hat sich in den letzten Jahren bis auf ein paar Zehntel nicht viel getan und Durchlichtfähig sind die natürlich überhaupt nicht bisher.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.