Roborock: Saugroboter S6 bekommt Unterstützung für mehrere Etagen

Roborock ist ein sehr beliebter Hersteller von Saugrobotern, die sich auch im Xiaomi-Ökosystem, sprich: der Xiaomi-App mit ihren Verknüpfungsmöglichkeiten im Smart Home, nutzen lassen. Bisher oft von mir bemängelt: die Tatsache, dass die Saugroboter keine Etagenreinigung beherrschen. Klar, man kann sie in andere Etagen setzen und dort saugen lassen, allerdings kann es da zu Komplikationen kommen, wenn der Saugroboter davon ausgeht, dass er auf einer anderen Ebene unterwegs ist.

Zumindest der Roborock S6 bekommt gerade sein Update für die Etagenreinigung, dies bedeutet, ihr könnt auf mehreren Etagen Karten erstellen lassen und diese auswählen. Der Roboter weiß also, wo er sich befindet und beachtet, ob No-Go- oder No-Mop-Zonen vermerkt sind. Zur Stunde kennen wir nur das Update für den Roborock S6, mein S5 Max hat noch kein Update bekommen. Mal schauen, welche Saugroboter Roborock noch so dahingehend aktualisiert. Wir geben euch da aber Bescheid.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. kann er mit dem update auch treppensteigen?

  2. Kommt das Update über die Mi-App oder die Roborock-App?

  3. mmmm. Ist das ein Firmwareupdate? Die Firmware meines S6 steht auf 3.5.4_1048

    Wo kommt denn die 01.17.08 her?

    • 01.10.48 in Roborock App = 3.5.4_1048 in Mi Home App
      01.17.08 in Roborock App = vermutlich 3.5.4_1708 dann in Mi Home App

      Mir wurde das Update nur in der Rockrock App angeboten, die Updates kommen meist in der Mi Home App viel später. Überlege jetzt zur Roborock App zu wechseln, weil viel schlanker. Man kann aber parallel beide Apps verwenden, muss nur immer vorher Wifi-Reset beim Robot machen, damit die App ihn dann wieder erkennt und sich verbinden kann.

      • Hallo zusammen, wir haben einen roborock s6 und ich überlege nun auch wegen der multi Floor funktion von der xiaomi Home App auf die roborock App umzusteigen.
        Weiß jemand ob die roborock App multi User fähig ist? Dass nicht nur ich, sondern auch meine Frau den Roboter von ihrem Smartphone aus steuern kann? Mit der xiaomi Home app funktioniert das.

  4. Ich habe den S5 und das ist echt ein totaler Mist so wie das jetzt im Moment ist:
    Wenn ich ihn ins OG stelle, fährt er sinnlos im Kreis rum und versucht irgendwie den Grundriss oben in Deckung mit dem unten zu bringen (was nicht klappt, weil oben die Grundfläche eine andere ist).
    Er reinigt teilweise einzelne Räume „sinnvoll“ = mit gezieltem hin und herfahren, andere lässt er ganz aus oder fährt Schlangenlinien.
    Das Ende vom Lied JEDES verflixte Mal: Er versteckt sich unter einem 2m breiten Bett, ganz in der hintersten Ecke, streckt alle Räder von sich und bleibt da stehen bis die Batterie leer ist.
    Das Ding ist so wie es derzeit ist völlig nutzlos für mehr als 1 Stockwerk.

    Sprich: Ich habe einen 400 EUR teuren Staubsauger gekauft, den ich nicht mal die Treppe hoch in mein zweites Stockwerk tragen kann.
    Jeden 50EUR-manual-Sauger kann ich überall da nutzen wo ich ihn hintrage. Nur hier geht das nicht.
    Was für ein EPIC FAIL!!!

    Hoffentlich kommt da auch bald ein update.
    Ansonsten weiß ich genau von welchem Herstelle ich nie wieder ein Gerät kaufe.

    • Sowas weiß man eigentlich vorher. Alternativ hat man ein 14-tägiges Umtauschrecht.

    • Einfach das speichern der Karten deaktivieren. Schon funktioniert der Robi auf allen Etagen ohne Probleme. Natürlich hat man dann keine Möglichkeit bestimmte Zonen digital abzusperren. Aber am Ende wenn er fertig ist, kommt er zu der Stelle zurück von der er gestartet ist.

    • Mit ein wenig Geduld und den richtigen Voraussetzungen kannst du alle Ebenen des Hauses in eine Karte schreiben lassen und dann den Roboter absetzen wo du willst. Er findet sich auf der Karte wieder und saugt dann geordnete Bahnen. Das habe ich letzte Woche erst mit meinem S6 gemacht. Heute kam nun das Update dafür, mieses Timing…
      Hier ist die Anleitung nach der ich vorgegangen bin (ist ursprünglich für einen S5 verfasst worden):

      1) Kartenspeichermodus (beta) aktivieren

      2) aktuelle Karte löschen

      3) Hauptetage, vorzugsweise Erdgeschoss, reinigen.

      4) Haustür öffnen (oder Balkontür/Terrassentür)

      5) vor der geöffneten Tür für ausreichend ‚Auslauf‘ sorgen. Bei uns ist vor der Tür eine Stufe, wir haben mit Kartons und großen Holzplatten eine ‚Brücke’gebaut.

      6) ans Ende des ‚Auslaufs‘ eine kleinere Platte legen, auf die der Roboter passt.

      7) den Roboter per ‚gehe zu‘-Funktion bis vor die offene Tür fahren lassen.

      8 ) ‚Fernbedienung‘-Funktion aktivieren (wichtig: Handy und Roboter müssen im selben WLAN sein!)

      9) per ‚Fernbedienung‘ bis auf die Hochtrage-Platten navigieren.

      10) ‚Fernbedienung‘ deaktivieren (bis zur Karten-Ansicht zurück), dann geht der ‚Laserturm‘ aus.

      11) Platte mit Roboter vorsichtig hochnehmen und hochtragen. Nicht kippeln, sonst rollt der Roboter ggf!

      12) die Platte im Obergeschoss (oder Keller, etc.) an eine Außenwand stellen, so dass der Roboter ‚in den Raum guckt‘.

      13) die Fernbedienung wieder aktivieren.
      Wenn alles gut geklappt hat, passiert ’nichts‘ und die Fernbedienung ist aktiviert. Hat der Roboter ‚gemerkt‘, dass er bewegt wurde, rotiert er um die eigene Achse und ‚findet sich‘ bestenfalls irgendwo auf der Erdgeschoss-Karte wieder. In diesem Fall: nochmal von anfang anfangen.

      14 a) per Fernbedienung durchs ganze (!) Obergeschoss navigieren. In jedem Zimmer an verschiedenen Stellen ’stehen lassen‘ und mehrmals um die eigene Achse drehen. Derweil generiert der Roboter reichlich Messwerte und es gibt eine schöne Karte.

      14 b) zwischendurch immer mal wieder den Fernbedienungs-Modus verlassen. In der Kartenansicht (z.B. nach jedem Zimmer) irgendwo weit außerhalb der Karte eine kleine Sperrzone einrichten. Per Haken (oben rechts) bestätigen – dann wird der aktuelle Stand der Karte gespeichert.
      Danach wieder weiter bei 14a (per Fernbedienung weiter herumnavigieren).

      15) wenn das ganze Obergeschoss gescannt ist: Fernbedienung aus und die Karte nochmal per Sperrzone zwischenspeichern.
      Dann den Roboter normal anheben, so dass der Roboter merkt, dass er weggetragen wird.

      16) Den Roboter vor der Ladestation absetzen und per Knopfdruck auf der Roboter-Oberseite zum Aufladen schicken.

      So, jetzt ist erstmal die Karte gespeichert.

      Zum Nutzen der Einzelraumreinigung muss jetzt einmal das Erdgeschoss komplett gereinigt werden. Danach kann man die gesamte Karte nach gusto neu aufteilen.

      • Wow. Das klingt interessant.
        Ganz herzlichen Dank für die ausführliche Beschreibung.

        Werde ich mir Am Wochenende mal in Ruhe den kleinen zur Brust nehmen…

        DANKE!!

        • Wenn man nur in einer Etage Sperrbereiche braucht, geht es mit dem S5 viel einfacher.
          Einfach aktuelle Karte löschen (die Karte muss in einer vorherigen Version noch gespeichert sein), dann den Roboter ins andere Stockwerk tragen. Reinigung am Roboter oder in der App starten und warten, bis er sich wieder meldet, dass er die Station nicht findet. Nun die neu erstellte Karte wieder löschen, die alte wiederherstellen und den Roboter in die Station setzen. Geht bei mir völlig problemlos…
          Sperrbereiche habe ich aber auch nur im EG, nicht im OG.

  5. Ist ein Firmwareupdate über die Roborock App (nicht Xiaomi App), wenigstens bei iOS.
    Aber auch da wird diese Firmware erst langsam verteilt, nicht jeder hat die schon angeboten bekommen (bei mir erst heute, bei anderen schon seit Anfang letzter Woche)

  6. Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen der Xiamomi App und der Roborock App? Nutze seit Beginn die Xiaomi App – stelle aber fest, dass das Update nur über die Roborock App kommt.

  7. 01.10.48 in Roborock App = 3.5.4_1048 in Mi Home App
    01.17.08 in Roborock App = vermutlich 3.5.4_1708 dann in Mi Home App

    Mir wurde das Update nur in der Rockrock App angeboten, die Updates kommen meist in der Mi Home App viel später. Überlege jetzt zur Roborock App zu wechseln, weil viel schlanker. Man kann aber parallel beide Apps verwenden, muss nur immer vorher Wifi-Reset beim Robot machen, damit die App ihn dann wieder erkennt und sich verbinden kann.

  8. Update hat funktioniert, die Ebenen funktionieren gut (Roborock App).
    Ich habe allerdings einen Bug festgestellt:
    Im Timer für die geplante Reinigung lässt sich die Zone (Zimmer) nicht mehr auswählen. Ich kann Startzeit, Wiederholung (Wochentag) und Reinigungsmodus auswählen. Darunt müsste per Kartenübersicht die Zone/das Zimmer zu wählen sein, wird aber seit dem Update nicht mehr angezeigt. Sowohl bei bestehenden Timer von vor dem Update als auch bei neuen Timern.
    Noch jemand mit dem Problem?

    • Sowohl unter Android als auch IpadOS.

    • Bei mir ist die Funktion noch da. Wenn auch mit Übersetzungsfehler. Ich benutze die Roborock App auf einem Android 9 Huawei.

      • Auf meinem 2. IPad (selbe App Version 1.2.70) habe ich tatsächlich auch die Kartenübersicht inkl. Übersetzungsfehlern bei der Anzeige der Saugstärke. Es scheint eine abgestufte oder unterschiedliche Verteilung der Appfunktionen zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.