Ring Spotlight Cam Pro und erneuerte Spotlight Cam Plus vorgestellt

Das zu Amazon gehörende Unternehmen Ring hat zwei Kameras mit neuen Funktionen vorgestellt. Seit man letztes Jahr die radarbetriebene 3D-Bewegungserfassung und die Vogelperspektive auf den Markt gebracht habe, habe man von Kunden gehört, wie hilfreich Bewegungsbenachrichtigungen sind, die besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Man sei selbst davon überzeugt, dass Radarsensoren die Grundlage innovativer Bewegungserfassungstechnologie sind. Deshalb gibt’s da eine neue professionelle Sicherheitskamera für das radarbetriebene Sortiment: die Spotlight Cam Pro (über diesem Absatz zu sehen, 1080p). Die lässt sich über Akku betreiben, an ein Netzteil hängen, fest verdrahten oder an ein optionales Solarpanel hängen.

Mit Radar kann Ring die Entfernung und den Winkel eines Objekts messen, das sich vor der Kamera bewegt. Nutzer einen ganz individuellen Schwellenwert fest, wann die Kamera mit der Bewegungserfassung beginnen soll, und sobald der Schwellenwert überschritten wird, löst der Sensor eine Video- oder Audioaufzeichnung aus (bei vorhandenem Ring-Protect-Abonnement) und sendet eine Bewegungsbenachrichtigung an ein Mobilgerät.

Durch die dreidimensionale Messung der Bewegungserfassung sorge man laut eigener Aussagen für bessere und zuverlässigere Benachrichtigungen. Fehlalarme lassen sich nur schwer vermeiden. Aber Radarsensoren auf Geräten wie Kameras und Türklingeln ermöglichen einen erheblichen Fortschritt in der Verbesserung von Benachrichtigungen. Die 3D-Bewegungserfassung unterstützt auch Funktionen wie die Vogelperspektive, die Bewegungen auf einer Kartenansicht eines Grundstücks anzeigt.

Dann gibt’s noch die erneuerte Spotlight Cam Plus. Die Spotlight Cam Plus (1080p) kommt im neuen Look und mit den Funktionen, die man bereits kennt daher, darunter z. B. die Gegensprechfunktion, Nachtsicht in Farbe, Live-Video und eine Sicherheitssirene. Die bekommt nun endlich neue Optionen zur Energieversorgung. Solarbetrieb, Akku, Festverdrahtung und Steckdosenanschluss sind nun machbar. Das war vorher nur bedingt möglich.

Die Spotlight Cam Pro Battery und Plug-In sind ab dem 26. Oktober 2022 für 229,99 € erhältlich.

Die Spotlight Cam Pro Solar und Wired werden in den kommenden Monaten für 249,99 € und 229,99 € erhältlich sein.

Die Spotlight Cam Plus Battery und Plug-In sind ab dem 26. Oktober 2022 für 199,99 € erhältlich.

Die Spotlight Cam Plus Solar und Wired werden in den kommenden Monaten für 229,99 € erhältlich sein.

Genaue Spezifikationen reichen wir noch nach.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Interessant, funktionieren diese CAMs auch ohne Cloud?
    Also kann man auch nur lokal betreiben.
    Dass die alles in die Synology Surveillance Station Streamen?

    • Davon ist sicherlich nicht auszugehen – ist halt Teil der Geschäftsstrategie und auch die App funktioniert entsprechend mit deren Cloudspeicher.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.