Amazon kündigt Start von Echo Dot Kids in Deutschland an

In den USA schon ein alter Hut, jetzt aber auch bald in Deutschland am Start: ein „Alexa-Erlebnis“ speziell für Kinder. Dabei geht’s beispielsweise darum, dass Kinder anhand ihrer Stimme erkannt werden und dementsprechend die freigegebenen Features „ihres“ Profils zur Verfügung haben. Neben der Stimme gibt’s auch Visual ID über die Kamera, wenn ein kompatibler Echo Show zum Einsatz kommt. Die Details:

Eltern können für ihre Kinder aus folgenden Optionen wählen:

  • Echo Dot Kids kombiniert einen Echo Dot im kinderfreundlichen Eulen- oder Drachen-Design, Amazon Kids-Funktionen und -Kindersicherung sowie eine einjährige Mitgliedschaft für Amazon Kids+. Hinzu kommt eine Zwei-Jahre-Sorglos-Garantie – sollte das Gerät kaputtgehen, wird es kostenlos von Amazon ersetzt. Echo Dot Kids kann ab sofort unter www.amazon.de/echodotkids vorbestellt werden.
  • Amazon Kids für Alexa bietet Eltern die Möglichkeit, auf kompatiblen Echo-Geräten ohne zusätzliche Kosten eine Kindersicherung und familienfreundliche Funktionen zu aktivieren. Hierfür fügen sie Amazon Kids einfach über die Alexa-App zu einem bestehenden oder neuen Echo-Gerät hinzu.
  • Amazon Kids+ für Alexa bringt die kindgerechte Medienbibliothek Amazon Kids+ auf Alexa, inklusive einer Auswahl an Alexa-spezifischen Inhalten wie kinderfreundlichen Hörspielen, Hörbüchern oder Premium Skills. Mit einer Amazon Kids+ Mitgliedschaft haben Kinder Zugriff auf eine kuratierte Auswahl an kindgerechten Büchern, Familienfilmen, Fernsehsendungen, Lern-Apps, Hörbüchern, Hörspielen und Spielen auf Fire-Tablets, Fire TV-, Kindle-, Chromebook-, iOS- und Android-Geräten sowie jetzt auch Alexa.

Amazon Kids für Alexa

Amazon Kids für Alexa wurde speziell für Eltern und Kinder entwickelt. Es bietet altersgerechte Alexa-Funktionen und Kontrollmöglichkeiten für Eltern für kompatible Echo-Geräte, einschließlich:

  • Hinzufügen oder Entfernen von Diensten und Inhalten: Über das Eltern Dashboard und die Alexa-App können Eltern festlegen, welche Dienste und Skills ihre Kinder nutzen dürfen. Spracheinkäufe sind deaktiviert.
  • Zeitlimits: Eltern können Schlafenszeiten und Zeitlimits festlegen, um zu verhindern, dass ihre Kinder bis spät in die Nacht mit Alexa sprechen. Oder sie können Echo-Geräte während des Abendessens pausieren.
  • Filter für Songs mit anstößigen Wörtern: Alexa kann dabei helfen, kann dabei helfen, Songs mit anstößigen Wörtern und Sätzen von Amazon Music, Apple Music oder Spotify herauszufiltern.
  • Fragen und Antworten: Kinder können Alexa Fragen zu Wissenschaft, Mathematik, Rechtschreibung, Definitionen oder anderen Themen stellen, die ihre Neugierde geweckt haben. Da Alexa Cloud-basiert ist und kontinuierlich dazulernt, verfügt Alexa jeden Tag über neues Wissen.
  • Sprach- und Videoanrufe mit von Eltern genehmigten Kontakten: Kinder können Sprachanrufe – auf Echo Show-Geräten auch Videoanrufe – nur mit von ihren Eltern freigegebenen Kontakten tätigen, sofern diese ein Echo-Gerät oder die Alexa-App besitzen. So können sich Kinder ganz einfach mit Freunden unterhalten, um gemeinsam die Hausaufgaben zu machen, oder mit Familie und Verwandten in Kontakt zu bleiben. Amazon Kids für Alexa ermöglicht zudem Ankündigungen sowie Anrufe, Nachrichten und Drop-Ins im gesamten Zuhause. 

Amazon Kids+ für Alexa

Amazon Kids+ für Alexa beinhaltet die Kindersicherung und Funktionen von Amazon Kids sowie unbegrenzten Zugriff auf die Inhalte von Amazon Kids+. Die kindgerechte Medienbibliothek wurde nun um Alexa-spezifische Inhalte erweitert:

  • Einfach fragen, um loszulegen: Kinder müssen nur „Alexa, öffne Amazon Kids“ sagen und Alexa schlägt ein Hörbuch, einen Skill und vieles mehr vor.
  • Hunderte von Audible-Titeln: Kinder können unbegrenzt unterhaltsame und interessante Audible-Titel mit ihren Lieblingscharakteren hören. Dazu zählen Benjamin Blümchen im UrlaubBibi & Tina – Das Original-Hörspiel zum FilmDas geheimnisvolle Kochbuch oder Gib auf dich acht: 30 Übungen zur Achtsamkeit.
  • Premium Alexa Skills für Kinder: Kinder können spannende, interaktive und pädagogisch wertvolle Alexa Skills erkunden wie Rechnen mit Conni, Bibi & Tina Geschichten, Grüffelo Welt, Benjamins Gute Nacht, WAS IST WAS Quiz oder WAS IST WAS Klangwelt.
  • Aufwachen mit den Lieblingscharakteren: Kinder können sich morgens von Figuren wie Benjamin BlümchenGrüffelo, oder Der kleine Drache Kokosnuss wecken lassen.
  • Tägliche Zusammenfassungen speziell für Kinder: Mit Radio TEDDY Naturwetter hören Kinder den aktuellen Wetterbericht und erfahren mehr über Naturphänomene, Tiere und Pflanzen. Every Day for Future gibt praktische Tipps, wie kleine Veränderungen dabei helfen, die Umwelt zu schützen.
  • In Kürze: Werbefreie Musik und Infos von Radio TEDDY: Zehn Sender von Radio TEDDY wie Info und Spaß Channel, Kindergarten-Hits oder School’s Out Party begeistern Kinder mit Tausenden von Songs und spannenden Neuigkeiten.

Familien, die bereits eine Amazon Kids+ Mitgliedschaft besitzen, können jetzt ohne zusätzliche Kosten auf Amazon Kids+ Inhalte für Alexa zugreifen. Amazon Kids+ kostet pro Monat 4,99 Euro für Prime-Mitglieder und 7,99 Euro für Nicht-Prime-Mitglieder. Eine Übersicht hat Amazon hier.

Personalisierungsfunktionen für gemeinsam genutzte Echo-Geräte

Wenn Eltern Amazon Kids auf einem bestehenden oder neuen Echo-Gerät aktivieren, ist Amazon Kids permanent eingeschaltet. Teilen sich Familien ein Echo-Gerät in einem gemeinsamen Raum wie der Küche oder dem Wohnzimmer, können Eltern mithilfe zweier optionaler Funktionen das Erlebnis für jedes Familienmitglied einschließlich der Kinder personalisieren:

  • Stimm-ID: Erstellen Eltern für ihr Kind eine Stimm-ID, erkennt Alexa, wenn dieses spricht und Amazon Kids wird aktiviert. Sobald die Eltern mit Alexa sprechen, erfolgt ein nahtloser Wechsel zu ihren Einstellungen.
  • Visuelle ID: Auf Echo Show 8 (2. Generation), Echo Show 10 (3. Generation) und Echo Show 15 können Eltern visuelle IDs für ihre Kinder einrichten. Auf diese Weise werden altersgerechte Inhalte auf dem Bildschirm angezeigt, wenn das entsprechende Kind erkannt wird. Kinder können auch personalisierte Inhalte sehen, wie die Notiz eines Familienmitglieds. Alle Bilder, die für die Erstellung einer visuellen ID verwendet werden, werden verschlüsselt und ausschließlich lokal auf dem Gerät gespeichert.

Preise und Verfügbarkeit

Echo Dot Kids kostet 69,99 Euro und kann ab heute unter www.amazon.de/echodotkids vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 20. Oktober.

Amazon Kids und Amazon Kids+ für Alexa können über die Alexa-App auf neuen und bestehenden Echo-Geräte aktiviert werden. Dazu zählen Echo, Echo Dot, Echo Flex, Echo Input, Echo Plus, Echo Show und Echo Studio. Das hierfür nötige Software-Update wird ab dem 20. Oktober ausgerollt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Get ‚Em Young

  2. Geht das auch auf bestehenden Echos? Von der Hardware, mal abgesehen von dem Stoffüberzug, sollten die ja identisch sein, oder?

    • Schau mal in den den letzten Absatz: „Amazon Kids und Amazon Kids+ für Alexa können über die Alexa-App auf neuen und bestehenden Echo-Geräte aktiviert werden. Dazu zählen Echo, Echo Dot, Echo Flex, Echo Input, Echo Plus, Echo Show und Echo Studio. Das hierfür nötige Software-Update wird ab dem 20. Oktober ausgerollt.“

  3. Schön, dann kann Amazon schon ihre Werbung näher an die kleinen bringen. Diese wiederum können ihre Eltern nerven mit Kaufwünschen und natürlich am besten alles bei Amazon beziehen.

    • Und Amazon bekommt so auch schon die Stimmen der Kinder. Wundervoll.
      Alle die jetzt von Paranoia reden und nichts zu verbergen haben dürfen mir gerne einen 24h Zugriff auf einen Lautsprecher ihrer Wahl in ihrer Wohnung geben. Danke.

      • Amazon will sich einfach schon im Kindesalter einnisten und so die Konkurrenz in der Altersgruppe vertreiben um dann natürlich dort schon Daten zu sammeln. Werbung glaube ich wird darüber nicht so gespielt, es geht viel mehr darum dem Kleinkind schon früh eine Alexa zu schenken, damit sie gar nicht wissen, wie es ohne ist.

        • Das ist definitiv so. Wir haben bei uns im Haus auch mehrere Echos im Einsatz aber keine im Kinderzimmer.
          Jetzt waren wir in einem Ferienhaus und unser Dreijähriger fragt, wo denn hier die Alexa ist.
          Da hatten meine Frau und ich nicht schlecht geschaut.
          Man sieht also, dass die frühzeitige Kundenbindung schon jetzt sehr gut funktioniert und mit den Echo Dots Kids wahrscheinlich noch etwas besser.

  4. Was für mich immer noch sehr störend ist: Obwohl Alexa verschiedene Stimmen und damit Personen erkennen kann und jetzt damit auch anstößige Songs z.B. aus spotify entfernen kann, ist es leider immer noch nicht möglich verschiedene Spotify Accounts zu hinterlegen, die dann je nach Stimme/User oder von mir aus auch für verschiedene Echos genutzt werden. Somit landen alle Anfragen immer im gleichen Spotify Profil… 🙁

    • Das Problem haben wir auch. Weil das die persönliche erstellten Playlisten durcheinander brachte, haben wir einen Account aus dem Familienaccount für alexa „geopfert“, der allen relevanten Playlisten der Familie folgt.

      • Genauso machen wir es auch… Unser neuestes Kind wurde alexa getauft
        Leider aber auch blöd, dass immer nur ein Echo was abspielen kann und nicht mehrere. Wenn ein zweiter was von Spotify abspielt wird der erste beendet

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.