Fire TV für den Echo Show 15 und neue Alexa-Funktion im Anmarsch

In den kommenden Monaten rollt Amazon zwei neue Funktionen aus, die Alexa und Echo-Geräte noch nützlicher machen sollen. Nutzer können Alexa dann bitten, verbundene Smart Home-Geräte zu einer bestimmten Uhrzeit oder nach einer bestimmten Dauer ein- oder auszuschalten, die bis zu 24 Stunden in der Zukunft liegt. Sie können zum Beispiel sagen „Alexa, schalte das Licht in 10 Minuten aus“ oder „Alexa, schalte die Kaffeemaschine um 7 Uhr an“.

Spannend für Besitzer des großen Echo Show 15: die Fire-TV-Funktion. Manche nutzen Echo Show 15 bereits heute als intelligenten Küchenfernseher. Per Update können sie bald auch auf Fire-TV-Inhalte zugreifen und tausende Filme und Serienepisoden von Diensten wie Prime Video, Netflix, Disney+ oder der ZDF Mediathek finden und ansehen. Mit dem neuen Fire-TV-Widget können Anwender zudem schnell auf kürzlich angesehene Streaming-Apps, kürzlich angesehene Inhalte oder ihre persönliche Watchlist zugreifen. Um Inhalte auf Fire TV zu erkunden, tippen sie entweder auf den Bildschirm, verwenden die speziell entwickelte virtuelle Fernbedienung oder koppeln ihren Echo Show 15 mit der Alexa-Sprachfernbedienung für Fire TV (3. Generation).

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Na da bin ich aber mal auf die Geschwindigkeit gespannt mit der man sich durch die Streamingapps quälen muss, denn der Echo15 ist ja sowas von langsam. Das Schneckentempo war für mich ein Hauptgrund das Ding gleich wieder zu retournieren.

    • Dirk der allerechte says:

      Hallo, ich glaube du hast das Gerät gar nicht, ich kann dir auch sagen warum. Weil das Gerät der Echo Show 15 der am schnellsten reagieren da Echo ist den es überhaupt zu kaufen gibt direkt nach dem Cube. Der reagiert viel schneller als alle anderen. Ich bin froh dass das so ist. Und was diese ganzen Programme angeht, womit man Netflix schau das funktioniert doch jetzt auch schon? Ich kann ja auch zum Beispiel RTL Plus schauen , Ich habe alles ausprobiert und es funktioniert auch man muss halt nur immer wieder seine Passwörter eingeben wenn man mal ein paar Tage nicht geschaut hat. Also ich kann da jetzt keine Neuerung erkennen, und YouTube ist ja auch nicht dabei und wird es auch nicht mit der Fire TV Software wie die schon bekannt gegeben haben… Von mir aus können Sie sich die Software Schenken, solange das Gerät so flink bleibt

  2. Weiss jemand, ob Waipu geht…gehen soll?

    • Das habe ich mich auch vor ein paar Tagen gefragt. Mir wurde gesagt, dass es über den Browser laufen soll. Eine native Lösung per App wäre natürlich wünschenswerter.
      Kam allerdings noch nicht dazu es zu testen.

  3. ich verstehe diese News nicht. die Funktionen gibt es längst. und zwar seit Launch. prime video und Netflix flutschen wie eine eins. man merkt also, dass alle die dem Gerar die Berechtigung damals abgesprochen haben im Grunde keine Ahnung hatten.

    der Show 15 ist super. das einzige was etwas nervt ist, dass man die Lautstärke über Voice nur in 10% Schritten regeln kann. Feiner geht’s nur über die App.

  4. Das man jetzt „demnächst“ jedes x beliebige Gerät im Alexa Kosmos zeitlich ein oder aus schalten kann sind für mich die besten News.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.