Remote Control: TeamViewer veröffentlicht Windows 10 Universal-App

teamviewer logo artikelRemote Control von TeamViewer, dem Fernwartungstool mit dem die meisten wohl schon einmal in Berührung gekommen sind, ist ab sofort als Universal-App für Windows 10 verfügbar. Heißt Ihr benötigt künftig nur noch eine App, egal ob auf dem Desktop oder Smartphone, um entfernte PC steuern zu können. Das ist zum Beispiel auch so ein klassischer Fall, in dem sich Microsofts Continuum positiv bemerkbar machen kann. Die Software benötigt nicht viel Leistung, ein Smartphone als Rechenknecht ist da völlig ausreichend. In Sachen Funktionen gibt es anscheinend nicht viel neues geboten, die Bewertungen der App sprechen aber auch dafür, dass dies gar nicht groß nötig ist.

TV_Remote

Mit Remote Control lassen sich Windows PCs, Linux PCs oder Macs aus der Ferne steuern, eine umständliche Einrichtung ist nicht nötig. Die Übertragung aller Daten erfolgt dabei unter hohen Sicherheitsstandards, sodass Remote Control auch in sensibleren Bereichen eingesetzt werden kann. Die Software zeigt zudem eine Liste der Kontakte und verbundenen PCs an. Auf diese Weise hat man einen schnellen Zugriff auf den jeweils benötigten PC, den man einfach per Auswahl verbindet.

TeamViewer: Remote Control
TeamViewer: Remote Control
Entwickler: TeamViewer
Preis: Kostenlos
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot
  • TeamViewer: Remote Control Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Ziemlich geil. Werde ich sofort runterladen.

  2. Ist das Version 11 oder 10

  3. Kann man TeamViewer noch trauen, nachdem es im letzten Jahr quasi „heimlich“ verkauft wurde?

  4. Für eine Milliarde Dollar nach England ohne Pressemitteilung:

    http://stadt-bremerhaven.de/teamviewer-milliarden-us-dollar/

  5. Häh, nur weil nach England verkauft, kann man kein Vertrauen mehr haben? Welche Logik steckt dahinter?

  6. Ältere Versionen kann man damit nicht steuern. Auf dem Desktop definitiv keine Alternative oder Verbesserung. Suche fehlt. Bezeichnungen sind abgeschnitten. Wie das bei den Apps so üblich ist, es fehlen reichlich Funktionen. Auf Phone vielleicht noch akzeptabel, wenn man aber eine bessere Alternative hat, nicht.

  7. @paubolix: Stichworte GCHQ und Five Eyes

  8. Kann mir jemand erklären was diese Version von der normalen v10 oder v11 unterscheidet? Ich check das nicht…. Danke!

  9. @George99: Stichwort BND 😉

  10. Die Firma, welche TeamViewer gekauft hat, hat nun auch sich Open-Source Shopsystem Magento geschnappt und es bleibt wohl alles beim Alten, halt ein anderer Investor.

    Ich habe mir Alternativen zu TeamViewer angesehen, aber die waren entweder recht teuer, in der Freemium Version boten sie deutlich weniger Leistung und kaum Sicherheit.

    AnyDesk ist nicht schlecht, klein, fein und schnell, aber derzeit gibt es nur eine Windows und Linux Version, OS X ist in Arbeit und könnte Ende dieses Jahres noch erscheinen, ob Beta oder Stable, ich denke her Beta Release.

    Trotz allem, TeamViewer ist auf iPhone, Android, Linux, Windows, OS X und Windows 10 verfügbar und es kommt noch eine Browser-Variante.

  11. @catopuma AnyDesk sind Ex-TeamViewer-Mitarbeiter. Die wissen bestimmt besonders gut, was man besser machen könnte.

  12. Der Eigentümer und Investor hat sich geändert. Das ändert aber nichts daran das Teamviewer immer noch eine GmbH mit Sitz in Deutschland ist. Die Server befinden sich in der EU. Die Implementierung ist dokumentiert. Die Client-Software und das Backend wurde von Dritten geprüft. Unter anderem von einem Hersteller von Bankensoftware. Das führt dazu das sich auch Banken selbst in den Referenzen befinden (Sparkasse, Commerzbank, etc), neben grossen Firmen wie Siemens, DHL, oder Organisationen wie Rotes Kreuz, UNO, etc.

  13. Um einen PC mit einem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) fernzusteuern, kenne ich keine bessere Software als Splashtop.

    Warum sollte ich dann den Teamviewer benutzen?

  14. Anydesk fand ich nicht toll.Also weiter TV genutzt. Nachdem mich TV10 immer mit irgendwelchen Kaufmeldungen genervt hatte, habe ich downgegradet auf TV9 und alle Updates Einstellungen ausgeschaltet.

    Jetzt ist Ruhe und es funktioniert super.