Reeder 3: RSS-Reader für iOS und macOS kostenlos

Wer mag, der möge schnell zugreifen: Reeder gibt es gerade kostenlos für iOS und macOS. Für mich der Feedreader meiner Wahl auf den genannten Plattformen – und das seit vielen Jahren. Tja, warum kostenlos? Wollen wir mal nicht hoffen, dass es ein schlechtes Omen für Reader-Apps ist, ich selber gehe aber davon aus, dass mit iOS 12 und macOS Mojave etwas neues kommt. Das letzte kostenpflichtige Update war meines Wissens 2015.

Reeder 3
Reeder 3
Entwickler: Silvio Rizzi
Preis: Kostenlos
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
Reeder 3
Reeder 3
Entwickler: Silvio Rizzi
Preis: Kostenlos
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
  • Reeder 3 Screenshot
Liebe Leser! Wir haben diesen Beitrag geschrieben als die App kostenlos war. Sollte sie dies nun nicht mehr sein, so tut uns das leid. Wir haben keinen Einfluss auf die Aktionen von Entwicklern, da nur diese ihre Preisgestaltung bestimmen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Bin vor einiger Zeit wegen des Stillstands weg von Reeder zu News Explorer gewechselt. Dieser kann die Feeds auch über iCloud synchronisieren, wodurch man keinen Dienst wie Feedly & Co braucht.l

    • 15 Dollar (5 für die IOS Version + 10 für den Mac) versus Caschys Gratisempfehlung ist schon ein Unterschied 🙂

    • Gibt es dazu ein Review? Google spuckt kaum Bilder aus. Hat er Vorschaubilder in der Artikelliste? Ich setze momentan auf Fiery Feeds, an sich bin ich durchaus zufrieden, aber Abozwang und fehlende iCloud Synchronisation sind schon Mankos.

      • Ja es gibt Vorschaubilder und einen Inlinebrowser. Ich habe im direkten Vergleich mit Reeder funktional bisher nichts vermisst. Irgendwelche Reviews sind mir aber nicht bekannt, RSS ist ja inzwischen leider ziemlich „nischig“.

        Man muss halt auch geschlossenes Mac-Ökosystem haben, da einem ansonsten der iCloud Sync nichts bringt.

      • Schwanke auch zwischen Fiery Feeds (da im Moment noch eine eigene TinyTinyRSS Installation läuft) und News Explorer. Aber iCloud Sync macht die Eigeninstallation eigentlich überflüssig.
        Fiery Feeds mit iCloud Sync wäre m.E. unschlagbar. Plant der Entwickler in die Richtung?

        • Der Entwickler ist meiner Meinung nach ziemlich unberechenbar. Feature Wünsche, Bugs oder sonstige Umstellungen werden mehr schlecht als recht bei Twitter kommentiert. Da wird auch immer wieder mal eine Mac Version angeteast, die dann wieder verworfen wird. Ich mache mir da keine großen Hoffnungen auf einen iCloud Sync.

          • Einfach den Entwickler per DM dort anschreiben. Dort antwortet er sehr zügig. iCloud Sync ist geplant und ein dezentes redesign im iOS 12 Style hat er auch vor paar Tagen angeteasert auf Twitter

        • iCloud Sync (zumindest für Settings) ist definitiv für Version 2.2 geplant. Lokale Feeds und iCloud Sync für Artikel würde ich da auch gern gleich einbauen, aber das hängt noch davon ab wie gut und verlässlich ich das hinkriege.

  2. Werde ich mir mal anschauen. Auf dem iPhone bin ich aber mit Newsify sehr zufrieden (auch wenn ich hier zig Verbesserungswünsche hätte) und auf meinem alten iPad benutze ich immer noch Mr. Reader, obwohl die App schon lange eingestellt wurde. Mr. Reader trauere ich immer noch nach 🙁

    • Wow, der Kommentar hätte zu 100% von mir sein können :-))
      Nach erstem Probieren muss ich feststellen, dass mir bei Reeder schon die Artikelbilder in der Artikelliste fehlen würden. Newsify wirkt auf mich dadurch deutlich übersichtlicher. Auch das von Newsify und Mr. Reader gewohnte lange Hochziehen der Artikelliste, um alle Artikel als gelesen zu markieren, ist bei Reeder nur mit nochmaligem Bestätigen umgesetzt.

  3. bin nach vielen jahren reeder zu lire gewechselt. ist zwar optisch nicht ganz so hübsch, aber dafür werden artikel stets vollständig angezeigt. kein lästiges wechseln zwischen reeder und browser mehr.

  4. Kann Cappuccino empfehlen. Bietet ebenfalls iCloud Sync an.

  5. Bin seit 2011 mit Reeder unterwegs, sowohl macOS als auch iOS. Hoffe sehr das diese Gratisaktion nicht bedeutet das Reeder untergeht, sondern einfach nur das zum Herbst neue Versionen kommen. Bin gespannt.

  6. Schade, keine direkte Browser-Ansicht in der Mac-App einstellbar und bei den meisten Artikeln nur die Vorschau zu sehen, gefällt mir auch nicht. Bleibe bei Leaf auf meinem Mac.

  7. Hektor Rottweiler says:

    Letztes Mal, als es Reeder gratis gab, war das die 2er Version, die dann kurz darauf gegen die neue kostenintensive Version 3 abgelöst wurde.
    Wenn die das wieder veranstalten, gehe ich dieses Mal nicht mehr mit. Es ist ja leider nicht so, als sei Reeder superspitze. Vor allem der Textexport bei den von mir abonnierten Journals klappt mehr schlecht als recht und meist Nur auf Nachfrage (die Option der direkten Anzeige wurde mit Version 3 und dem Wechsel auf eine andere Lese-Engine eingestellt).
    Mal sehen…

  8. Wirklich sehr gutes Tool. Nun habe ich mir das Tool auch für den mac gegönnt.
    Auf dem iPhone eins der besten FeedReader.

  9. Bin vor einem Monat zu Android gewechselt.
    Kann mir bitte eine ähnlich „gute“ App empfehlen?

  10. Glaskugel: Für iOS 12 kommt dann ein Update als … *tusch* … Abo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.