RedMagic 7 Pro: Gaming-Smartphone mit Under-Display-Kamera startet in Europa

Nubia hatte das Gaming-Smartphone RedMagic 7 bereits auf den Markt gebracht – auch in Europa. In China gibt es da aber auch noch das RedMagic 7 Pro mit höherwertiger Ausstattung. Letzteres ist bald auch international zu haben. Es handelt sich um das laut Hersteller erste Gaming-Smartphone mit einer Under-Display-Kamera (UDC).

Was könnt ihr hier sonst noch erwarten? Klar, zum Spielen setzt man auf den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, 16 GByte RAM und je nach Modell 256 (Obsidian) bzw. 512 (Supernova) GByte Speicherplatz. Abermals verbaut man auch einen aktiven Lüfter, der unterstützen kann, damit die Taktraten auch unter Last hoch bleiben. Bestellen könnt ihr das RedMagic 7 Pro ab dem 22. April 2022 im Rahmen eines Early-Bird-Angebots. Die regulären Bestellungen folgen dann am 27. April 2022.

Die Versionen Obsidian und Supernova unterscheiden sich im Übrigen auch bei der Gestaltung der Beleuchtung, was aber wohl vor allem RGB-Fans tangieren dürfte. Beide Varianten setzten in Sachen Schnittstellen unter anderem auf Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2, USB-C, NFC, 3,5-mm-Audio, GPS, 4G / 5G LTE und einen Fingerabdruckscanner, der auch den Puls messen kann.

Der Bildschirm des RedMagic 6 Pro nutzt ein AMOLED-Panel, 6,8 Zoll Diagonale, 120 Hz Bildwiederholrate und 960 Hz Touch-Abtastrate plus eine Auflösung von FHD+. Da die Frontkamera unter dem Display sitzt, verzichtet man auf jegliche Aussparungen. Laut Nubia verbaue man außerdem einen zusätzlichen Chip namens Red Core 1, welcher den Snapdragon 8 Gen 1 entlaste und so die Leistung steigere. Etwa könne der Red Core 1 die RGB-Beleuchtung steuern und Audio sowie haptisches Feedback verarbeiten.

Das RedMagic 7 Pro nutzt einen Akku mit 5.000 mAh, der mit 65 Watt aufgeladen werden kann. Als Betriebssystem dient ab Werk Android 12 mit der Oberfläche RedMagic OS 5.0. Erneut setzt man auch auf kapazitive Schultertasten mit jeweils 500 Hz Touch-Abtastrate. Für Vibrationen sorge ein symmetrischer Double-X-Axis-Motor. Ebenfalls sei das mobile Endgerät mit seinen Stereo-Lautsprechern für DTS:X Ultra Surround Sound bereit.

Das RedMagic 7 Pro verwendet eine Triple-Hauptkamera mit 64 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixeln. Die Under-Display-Frontkamera erreicht 16 MP. Was der Spaß nun kostet? Das sind 799 Euro für das RedMagic 7 Pro Obsidian mit 16 GByte RAM und 256 GByte Kapazität. Die Supernova-Version mit 16 GByte RAM und 512 GByte Speicherplatz wechselt für 899 Euro den Besitzer. Laut Hersteller misst das Gerät ca. 166,27 x 77,1 x 9,98 mm bei einem Gewicht von 235 g.

Zuschlagen könnt ihr ab dem angegebenen Zeitpunkt direkt auf der EU-Website von RedMagic.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Cressonline says:

    Das Ding hat einen Lüfter und wiegt so viel wie das iPhone 13 Max. Ahhhh

    Dazu Frage ich mich: Welches Spiel zur Hölle spielt man mit so einem Teil?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.