RBTray: Programme ins Tray minimieren

Vor ein paar Tagen hatte ich euch den 4t Tray Minimizer vorgestellt, ein Programm, mit dem ihr eure laufenden Programme in das Tray minimieren könnt. Für diejenigen, die von den Einstellungsmöglichkeiten erschlagen wurden, habe ich eine einfache Alternative ausgegraben: RBTray.

Das Tool, welches für 32- und 64Bit-Systeme bereit steht, funktioniert ganz simpel: normalerweise werden unter Windows ja Programme per Linksklick auf den Minimieren-Button minimiert. Wird nun ein Programm per rechter Maustaste minimiert, so wird es in das Tray minimiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Auch hier nochmal. Pitaschio kann das auch und ist auch kaum speicherhungig.

  2. Tolles Programm. Kompakt, simpel, praktisch.

  3. Also ich werde nie verstehen, wieso es so eine kleine aber nützlich Funktion nie ins System geschafft hat. Ich nutze zB die Win7-eigenen Notizzettel nicht, da dafür ein Eintrag in der Taskleiste angelegt wird; was wiederum dem „Widget“.Gedanken widerspricht.
    Was spricht für Redmond gegen einen 4. Button? Oder eine in-den-Tray-Funktion mittels Mittelklick?

  4. kwoxer: Wie gesagt, mein Programm 7plus kann das auch. Ich persönlich brauche es aber seit Win7 nicht mehr, da die neue Startleiste eh übersichtlich genug bleibt.

  5. BTW Taskleiste und übersichtlich…
    Ich hoffe, ihr seid nicht böse wenn ich das mal stumpf hier rein frag:

    Ich habe bei Win7 gewählt, dass die Einträge in der Taskleiste nur zusammengefasst werden wenn diese voll ist. Wenn ich mehrere Explorer auf habe, möchte ich halt direkt wechseln können und an der Beschreibung erkennen, welches Fenster sich dahinter verbirgt. Bei den restlichen Programmen würde mir aber der kleine Nur-Icon-Eintrag reichen, da ich sonstige Programmen nur in einer Instanz öffne…

    Kann ich das trennen, also zB einstellen, dass Fenster zusammengefasst werden (wie default) ABER beim WinExplorer nicht?

    Danke;)

  6. JürgenHugo says:

    @Sven:

    Ich hab das auf: „Immer gruppieren, Beschriftungen ausblenden“ eingestellt. Das mit Schrift mag hie und da etwas schneller sein, aber das sieht für mich derart blöde aus (abgeschnittene Wörter), das ich darauf verzichte.

    Da benutze ich lieber die „Vorschau-Leiste“, wenn gruppiert ist.

  7. Der 4t tray…. ging bei mir iwie net — jetz hab ich diese Version für mein 64bit system und sie funzt einwandfrei — danke Carsten…

  8. RBTray kann ich auch nur jedem empfehlen! Ich selbst benutze es täglich nun schon seit über zwei Jahren und bin damit sehr zufrieden.

  9. Seit bei Win7 nur noch die Symbole in der Taskbar angezeigt werden sehe ich ein solches Programm nicht mehr als Notwendig an (zumindest nicht bei einem 22′ Bildschirm).

    Bei XP oder einem Netbook stell ich mir ein solches Programm als sehr praktisch vor.

  10. Supi!!
    Bin zufrieden…

  11. Hey caschy sag mal, was fürn hintergrund hast du? das orange sieht echt schön sommerlich aus, was man vom wetter hier im schwarzwald leider nicht sagen kann 😀

    zur software: Claus triffts recht genau.

  12. Super Tipp, nicht wie 4t Tray Minimizer beta und dazu auch noch portabel. Danke für die Info.

    Schönes Wochenende! Oder muss ich sagen langes Wochenende?

  13. Sven, diese Funktion, die du dir da wünschst, gibt es ganz bewusst nicht.

    Eigentlich ist der Bereich neben der Uhr kein Tray, sondern nennt sich Informationsbereich (Notification Area) (http://blogs.msdn.com/oldnewthing/archive/2003/09/10/54831.aspx) und soll eigentlich nicht dazu dienen ganze Programme jeder Art dort abzulegen, sondern soll den Nutzer über etwas Wichtiges informieren (Virenscanner aktiv oder nicht, neue Mails, Netzwerkverbindung unterbrochen etc.).

    Es ist mittlerweile zu so einer Unsitte geworden sämtlichen Mist in den Infobereich zu packen, dass sich Microsoft mit Windows 7 sogar dazu genötigt sah etwas in diesem Bereich gegenzusteuern, indem standardmäßig alle Symbole ausgeblendet werden, bei denen der Nutzer nicht bestätigt hat, dass er sie wirklich dort haben möchte. Insgesamt ist der Infobereich unschön, viele Programme missbrauchen es und jedes Symbol dort zeigt ein anderes und somit inkonsistentes Verhalten (manche reagieren auf einen Klick, manche auf einen Doppelklick, manche zeigen ein Menü, andere öffnen ein Fenster …).

    Interessant ist dazu auch der passende Eintrag in den Windows User Experience Interaction Guidelines: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa511448.aspx

  14. schöne sache, gerade für thunderbid. mitllerweile benutze ich dafür noch ein plugin aber werde das demnächst mal umstellen da dass nicht so hunderprozentig funzt. Das ist sowieso ein nachteil der superbar von win7 dass alles automatisch dort als icon hängenbleibt was sehr nervig ist…

  15. Schönes Tool, aber leider funktioniert es mit Winamp nicht :/

  16. @Tony: genau so siehts mit Steam aus — vielleicht is das so, wenn die Anwendungen von sich aus schon eine Traybar- Minimier-Funktion haben…