Radio ohne Ende

Ich höre ja während meiner Arbeit im Home Office den ganzen Tag Radio, meistens BremenVier oder auch EinsLive. Manchmal gehen mir die beiden Sender allerdings auf den Sack. Und obwohl es via Shoutcast, Last.fm & Co mittlerweile Tausende von Diensten gibt, die um die Gunst der Hörer buhlen, will ich euch einen Dienst ans Herz legen, über den ich vor einigen Stunden bei Lifehacker gestolpert bin: TheRadio.

theRADIO.com

Einfache Bedienung: entweder man sucht sich seine Musik nach Erscheinungszeitpunkt, Genre  oder Artist aus. Natürlich gibt es auch vorgefertigte Stationen. Der ganze Spaß finanziert sich dadurch, dass ab und an mal eine gesabbelte Werbepause kommt. Kann man mit leben, haben die meisten bekannten Radiosender ja auch. Also: von mir gibt es den Daumen hoch für diesen Dienst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Einfach genial….sehr gute Quali!!!! Supi Tipp!!!!!!!

  2. Interpret eingeben, suchen lassen, fertig. Braucht JavaScript und Adobe Flash Player.

    http://mixturtle.com/

  3. Sehr guter Tipp, könnte mein neuer Favorit werden. Vor allem die Vorschläge des Genres bei der Eingabe eines Künstlers ist mal ein richtig guter Ansatz.

  4. unbesonders says:

    Super Tipp, danke Carsten. Gibts da eigentlich ne Möglichkeit das auch anders zu streamen? Hab nicht immer nen Browser auf.

  5. Hört sich gut an.

    Aber shouted.fm ist und bleibt No1

  6. leider gibts zu meiner lieblingsmusik nicht wirklich was. und da hab ich hauptsächlich nur neopop. 🙁
    aber 80er tuns auch 😀

    sehr schöner tip, danke carsten.

  7. Klasse Tipp, vielen Dank dafür. Das bringt Schwung in die Muckebude 😉

  8. Sorry, aber wenn ich noch nicht mal nachschauen kann, welche Channels es gibt oder einen Künstler eintippern kann ohne daß ich mir einen Werbespot anschauen muß, der dann noch nicht mal wegklickbar ist, dann haben die schon verloren.
    Dazu gibts schon zuviele I-Net Radios…

  9. Wenn ich „pop“ eintipp bei Genre kommt „Boston Pops Orchestra ‚Winter Wonderland'“. O.o

  10. Hey Caschy, da geht’s dir ja genauso wie mir und meinen Kollegen. Manchmal nervt EinsLive wirklich. Da wäre das hier ne gute Alternative. Hab da mal gleich mit Prism ne Verknüpfung für den Desktop erstellt. Danke für den genialen Tipp!

  11. JürgenHugo says:

    Ich bin ja sonst nich so für sowas – das is aber nich schlecht. Bei Channel „60 Country Gold“ kommt ja richtig schön altes Zeuch!

    Nur Werbung kommt irgendwie nich (außer dem sabbeln evtl.). Ob das wohl an Adblock liegt, Erion? :mrgreen:

  12. Sir Mix-A-Lot – Baby got Back… Wirklich ein Knaller Song 😀

  13. JürgenHugo says:

    Richtig genießen kann man das nur, wenn man entweder 2.95 $ per month „abdrückt“ – oder mit ´nem Browser der Adblock unterstützt.

    In Opera kommen die lästigen „Fensterchen“. Aaber ich hab ja außer FF auch noch Flock – der wird da auch mit „feddich“. 😛

  14. unbesonders says:

    @erion

    wenn ich noch nicht mal nachschauen kann, welche Channels es gibt oder einen Künstler eintippern kann ohne daß ich mir einen Werbespot anschauen muß, der dann noch nicht mal wegklickbar ist, dann haben die schon verloren. Dazu gibts schon zuviele I-Net Radios…

    was bitte für werbespots ? habe noch nicht einen gesehen.

  15. Sir Mix-A-Lot „Baby Got Back“! Hahaha, musste so lachen, als ich den Eintrag im Feedreader las. Großartiger Song! 😀

  16. Kann es sein, das die Seite im Moment nicht funktioniert?

  17. Bei mir läuft Radiosure – das wurde hier auch schon vorgestellt. Wobei mein Lieblingssender Sputnik auch über Winamp oder aimp zu empfangen ist.

  18. So mach Web-Radio Spaß. Mal keine überfrachtete Seite. Danke für den Tipp.

  19. http://8tracks.com/

    der download helper funktioniert auch 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.