Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2: Hier sind die ersten Benchmarks

Auf dem Qualcomm Summit 2022 in Hawaii hatte ich Gelegenheit erste Benchmarks mit dem neuen SoC Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 durchzuführen. Dabei zeigt sich, wie man es auch erwarten sollte, ein beachtlicher Performance-Sprung. Allerdings sind die Ergebnisse natürlich noch mit etwas Vorsicht zu genießen, auch wegen der Bedingungen, unter denen sie entstanden sind.

So konnte ich die Tests mit einem Referenz-Smartphone von Qualcomm durchführen. Generell wird der Hersteller hier natürlich zudem gezielt Chips ausgewählt haben, die sich besonders gut schlagen – auch bei SoCs gibt es nämlich gewisse Abweichungen. Verallgemeinern kann man die Ergebnisse auch deswegen nur bedingt, da jeder Hersteller Android für sich anpasst und optimiert – was dann auch zu unterschiedlichen Performance-Scores führt. Kann sogar sein, dass da noch mehr aus der Hardware geholt wird.

Dazu kommt, dass Benchmark-Ergebnisse nicht allein von dem Chipset abhängen, sondern auch von anderen Faktoren wie der verwendeten Kühlung. All das solltet ihr im Kopf behalten, wenn ihr euch meine Tests des Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 bzw. die dabei entstandenen Ergebnisse anschaut. Ich lasse die Punktzahlen dabei übrigens absichtlich mal weitgehend für euch stehen, damit ihr euch eine eigene Meinung bilden könnt.

Die Punktzahlen aus 3DMark stammen dabei aus den Offscreen-Tests (Unlimited) aus „Wild Life“ und „Wilf Life Extreme“. Daher zielen sie wirklich auf das SoC ab, denn die Bildschirmauflösung wird nicht einbezogen. In PCMark 3.0 kann ich aber z. B. als Vergleich nennen, was das Black Shark 5 Pro mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 erzielte: 13.121 Punkte. Ähnlich stand das Xiaomi 12 Pro da. Der Sprung durch den Snapdragon 8 Gen 2 wirkt mit 14.023 Punkten also nicht gewaltig.

Im AI Benchmark erreicht das Gerät mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 1.536 Punkte. Smartphones mit dem Vorgänger-SoC standen in meinen Tests z. B. bei 1.045 Punkten (Xiaomi 12 Pro). Da ist schon eine erhebliche Steigerung. AnTuTu nutze ich schon länger nicht mehr fürs Blog, doch hier kommt eine Punktzahl von satten 1.276.060 Punkten zustande.

In Geekbench hagelt es wiederum 1.493 Punkte für die Single- und 5.243 Punkte für die Multi-Core-Leistung. Blicken wir wieder rüber auf das Xiaomi 12 Pro mit dem Snapdragon 8 Gen 1 – da sind es als Vergleich „nur“ 1.237 (Single-) bzw. 3.748 (Multi-Core) Leistung. Zu bedenken ist eben, dass synthetische Benchmarks nur begrenzt etwas über euren Nutzungsalltag aussagen. Außerdem ist natürlich wichtig, dass die Leistung auch möglichst lange gehalten werden kann und nicht nur in kurzen Spitzen abrufbar ist.

Genau da soll der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 im Übrigen ebenfalls laut dem Hersteller nicht nur das Vorgängermodell, sondern auch alle Konkurrenzplattformen übertreffen. Für Gamer sei das SoC daher die erste Wahl. Doch das muss man eben erst einmal so als Marketing-Aussage im Raum stehen lassen, bis man es selbst ausgiebiger testen kann. Und Spiele konnte ich bisher nicht auf dem Snapdragon 8 Gen 2 ausprobieren.

Weitere Testergebnisse aus freier Wildbahn, also mit tatsächlich im Handel erhältlichen Smartphones, sind schon ab Ende 2022 zu erwarten. Dann sollen ja die ersten Geräte mit dem Snapdragon 8 Gen 2 erscheinen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Tja trommeln gut und schön aber an die Werte vom iPhone 14 pro reicht es nicht ganz

  2. Wenn selbst der Apple A14 besser ist. Hab hier was von Xiaomi liegen. Top Modell mit Snapdragon. Läuft performancetechnisch wie ein iPhone 8.

  3. Ist doch eigentlich völlig egal wie schnell der Prozessor ist, so lange die Hersteller es nicht auf die Reihe bringen ihr System sauber darauf laufen zu lassen. Wenn man sieht wie flüssig Android auf den Pixeln läuft, dann weiß man das die anderen Hersteller das System so verhunzt haben, dass man monströse CPUs braucht um einigermaßen ohne Ruckler über den Tag zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.