Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2: Neuer Flaggschiff-Prozessor ist offiziell

Qualcomm hat heute seinen neuen Premium-Chip, den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, offiziell vorgestellt. Es ist damit zu rechnen, dass dieser Prozessor das Gros der Smartphone-Flaggschiffe des nächsten Jahres befeuern wird. Der Hersteller selbst schreibt seinem SoC natürlich zu, neue Standard im mobilen Segment zu setzen. Erste Smartphones mit dem Chip erwartet man ab Ende 2022.

Als erste Partner nennt man bereits Asus, Honor, iQOO, Motorola, nubia, OnePlus Oppo, RedMagic, Redmi, Sharp, Sony, vivo, Xiaomi, Meizu und ZTE. Für einen Push soll unter anderem Snapdragon Smart sorgen, was eine beschleunigte Sprachverarbeitung ermöglicht und INT4 unterstützt. Das ist dem aufgewerteten Hexagon-Prozessor zu verdanken. Dieser solle eine um mehr als das Vierfache gesteigerte KI-Performance mitbringen.

Snapdragon Sight man zudem ebenfalls um neue Funktionen erweitert, wie eine semantische Echtzeit-Segmentierung für Foto- und Videoaufnahmen. Das heißt, es werden mit KI-Unterstützung vom „Cognitive ISP“ z. B. Gesichter, aber auch Haare, Kleidung, der Himmel und andere Bildelemente erkannt und jeweils für sich gezielt in der Darstellung optimiert. Neue Kamerasensoren von Sony und Samsung, wie der Isocell HP3, seien speziell für den Snapdragon 8 Gen 2 optimiert worden. Der neue Chip unterstützt zudem den Videocodec AV1 und ist für die Wiedergabe von 8K-Videos mit HDR bei 60 fps bereit.

Snapdragon Elite Gaming soll jetzt auch hardwarebeschleunigtes Ray-Tracing wie an aktuellen PCs und Spielekonsolen erlauben. Die neue Adreno-GPU soll da bis zu 25 % mehr Leistung liefern als jene der Vorgängergeneration. Für seine Kryo-CPU-Kerne verspricht man wiederum eine um bis zu 40 % erhöhte Effizienz. Dadurch sollt ihr lange zocken können, ohne dass der Akku zu schnell zur Neige geht.

Klar, dass der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 auch für Wi-Fi 7 gerüstet ist – laut dem Hersteller als erstes SoC mit „High Band Simultaneous Multi-Link“. Snapdragon Sound darf nicht vergessen werden und ist für Spatial Audio mit dynamischem Headtracking bereit. Als Modem dient wiederum das X70 mit 5G-Unterstützung. Erstmals unterstützt man mittlerweile 5G+5G/4G Dual-SIM Dual-Active. Es können also zwei 5G-SIMs parallel Verwendung finden.

Dazu gesellt sich noch Snapdragon Secure, um die Sicherheit im System zu erhöhen. Frische Benchmarks zum neuen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 liegen im Übrigen noch nicht vor. Da wird sich aber sicherlich in den nächsten Tagen noch viel tun.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Waren wir nicht schon bei Gen 3? Bin so verwirrt.

  2. Richard Rosner says:

    Immerhin, AV1 decoding ist endlich auch bei Qualcomm angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.