ProSiebenSat.1 Media AG plant Bezahl-App für TV-Angebot

Fernsehen findet oftmals auf dem Tablet statt – gerade junge Menschen sollen laut Ergebnissen der Arbeitsgemeinschaft für Fernsehforschung (AGF) eher auf das Tablet schauen, als auf das TV-Gerät. Demnach soll nicht einmal mehr die Hälfte der Unter-Dreißig-Jährigen regelmäßig den Fernseher anschalten – und die, die dies tun, schauen im Durchschnitt schlappe 128 Minuten.

Das Leben ist durch Social Networks und Co interaktiver geworden, Jüngere wachsen mit dem Überangebot auf, welches sich am Tablet nutzen lässt, während der ältere oder nicht technikaffine Mensch vor der Glotze sitzt und sich vom täglichen Müll berieseln lässt. Die ProSiebenSat1 Media AG will nun laut Aussagen der F.A.Z. Profit aus diesem Umstand schlagen und eine App für TV auf den Markt bringen.

Im ersten Jahr rechne man mit einer Abonnentenzahl im mittleren zweistelligen Tausenderbereich, diese sollen monatlich 2,99 Euro zahlen. Für diese Summe bekommt man in der Seven TV-App Pro Sieben, Sat1 und Kabel1, dazu den Frauensender Sixx, Sat1Gold und den neue Sender Pro Sieben Maxx zu sehen.

Da lineares TV selbst als Streaming-App so uninteressant ist, wie normales TV, soll die App auch über Catch-up verfügen, hiermit lassen sich Inhalte bis zu einer Woche nach Ausstrahlung abrufen. Und ich? Ich bin nicht die Zielgruppe. Schon weit über 30, Wenig-TV-Gucker und auch generell am Tablet schaue ich kein TV. Der TV läuft nur als Second Screen, Sendungen mit festen Terminen schaue ich auch dann meistens, für den Rest habe ich Amazon Instant Video oder Watchever.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

32 Kommentare

  1. domischnick says:

    weiss auch net

  2. domischnick says:

    was das soll. Sehe in der App keinen Mehrwert, wofür ich 3 Euro im Monat ausgeben würde. Mal abwarten…

  3. Das TV Programm wird dadurch sicherlich nicht sehenswerter bzw hochwertiger.

  4. Zumindest vom Alter gehören ich zu der Zielgruppe, auch wenn ich schon lange kein TV mehr gucken bzw. nicht viel. In meinem Studentenzimmer habe ich noch nicht einmal einen Anschluss und schaue lieber Sachen via YouTube, Amazon Instant Video usw.
    Des Weiteren bieten viele Sender an, eine verpasste Sendung kostenlos im Internet noch einmal nachzuschauen. Wenn mich also etwas interessiert, gucke ich es einfach nach und gebe nicht knapp 3 Euro/Monat für ein paar Sender aus.

  5. bricht der TV markt langsam ein? Dass die nach neuen Möglichkeiten suchen?
    3 Euro pro Monat für ne handvoll Sender?
    Dann lieber gleich Watchever und selbst der Herr über das VOLLE Programm sein.

  6. Ich bin da wohl Teil der Zielgruppe. Für mich ist aber das Hauptargument weswegen ich kaum Fernsehen gucke, dass ich keine Lust auf die Werbung hab.
    Und da werde ich sicherlich auch mit so einer App (zumindest wenn ich die Sendungen live sehe) nicht drumherum kommen…

  7. Wofür bezahle ich monatlich 2.99? Wenn sie gewährleisten wollen das die App synchron mit dem TV laufen soll, dann hat man auch dort Werbeunterbrechung. Wie sieht es aus mit gelaufenen Inhalte kann man dort die Werbung überspringen? Total uninteressant für mich.

  8. Leider hat Fernsehen irgendwie zu verteidigen gegen Internet. Ich denke, es ist eine faire Lösung.

  9. TV ist doch von gestern. Merkt man an den unmöglich schlechten Inhalten (bzw. Guten zu unmöglichen Zeiten) und den verzweifelten Versuchen, die Menschen weiterhin ans Programm zu binden. Da hilft auch kein sich bezahlen lassendes HDHDHD oder solche „Mehrwert“-Dienste. Ich nutze mein TV-Gerät vorwiegend für youtube und um per DLNA gestreamtes zu sehen.

  10. Die zäumen das Pferd von hinten auf… Man sollte lieber das angebotene Programm interessanter/vielseitiger gestalten. Was bringt es uns eine weitere Möglichkeit zu haben, wenn das Programm einfach nicht ansprechend ist. Seit Jahren der gleiche Rotz. Und wenn mal was neues kommt, fragt man sich warum sowas überhaupt produziert wird… 😉

    Zum Glück gibt es heutzutage ja Watchever oder ähnliche Angebote. 🙂

  11. Cool noch ne App die 2 Euro kostet und trotzdem mit Werbung vollgetopft ist. Irrinert mich an die RTL App.

  12. @caschy: „…die, die dies tun, schauen im Durchschnitt schlappe 128 Minuten.“
    128 Minuten pro was? Tag, Woche, Monat, Semester, Schuljahr, am Stück? Wäre nett wenn Du das noch nachliefern könntest.

  13. Wie wäre es mal mir einem hochwertigen Fernsehprogramm liebe ProSiebenSat.1 Media AG?

    Vllt. sind es die Zuschauer einfach nur leid, realitätsfremde, menschenverachtende, asoziale Berichtserstattung, ähhh ich meine bildungs- und niveaubefreiten, lebenszeitvernichtenden Sendemüll alla Scripted Reality und Co. vorgesetzt zu bekommen?
    Oder die 1000ste Wiederholung von ausgelutschten Serien?
    Die x-te Raabsche Dauerwerberutschundplatsch-Sendung…

    Ach ne, damit macht man ja kein Geschäft, da nicht der Zuschauer die wichtige Gruppe ist, sondern nur der Börsenwert!!! 😉 Für die 3 Euro gehe ich lieber ein Eis essen!!!

  14. Bei mir läuft der Fernseher noch täglich (bin noch unter 30, auch wenn es nicht mehr lange hin ist) – aber die einzigen Sender, die bei mir über die Mattscheibe laufen, sind n-tv, N24, DMAX, SyFy, TNT usw. Also entweder Dokumentations-/Nachrichtensender, Science Fiction oder (zum Teil) Classic-Serien und Filme aus den 90ern.

    Eine App für Schei*haus-Sender wie Klo7 kommt mir nicht aufs Gerät (weder Smartphone noch Tablet). Die Sender würde ich nicht mal ansehen, wenn die mir dafür (Schmerzens)geld zahlen würden…

  15. @caschy Warum beschränkst du solche Apps nur auf Tablets? Maxdome z.B. macht erst richtig Sinn in HD auf dem TV. Also ich schaue Youtube, Watchever oder Maxdome vorrangig am TV!
    Übrigens bin ich bei der neuen App 7TV mal gespannt wie das so läuft und vor allem ob da dann auch überhaupt HD-Auflösung geliefert wird. Man darf auch nicht vergessen dass ProSiebenSat.1 Media schon 2 Apps/Portale am laufen hat – myspass.de und eben Maxdome

  16. Bei mir hängt ein raspberry am tv und das Nas steht im Keller. Mein 30€ Sat receiver ist fast nur noch Dekoration.
    Ich kämme nie auch nur auf die Idee für werbeverseuchtes privatfernsehen zu bezahlen.

  17. elknipso says:

    Kann mir nicht vorstellen, dass das ein Erfolg wird. Die großen Abwanderungen sind schließlich nicht in der schlechten Verfügbarkeit des TV Programms begründet sondern schlicht und ergreifend in seiner miserablen Qualität und dem Werbeterror der auch die letzten noch sehenswerten Inhalte unerträglich macht.

  18. Habe gehofft das Streaming irgendwann groß raus kommt, aber mittlerweile bin ich wieder zum Liniaren TV Gewechselt weswegen ich sky aboniert habe. Alles auf abruf zu haben fand ich irgendwie langweilig weil mir das entgegenfiebern der neue folge nach einen Cliffhänger fehlt

    „Vllt. sind es die Zuschauer einfach nur leid, realitätsfremde, menschenverachtende, asoziale Berichtserstattung, ähhh ich meine bildungs- und niveaubefreiten, lebenszeitvernichtenden Sendemüll alla Scripted Reality und Co. vorgesetzt zu bekommen?“

    Nein sind sie leider nicht. Es wurde oft genung ausprobiert gute Serien nach Deutschland zu hohlen aber das funktioniert hier leider nicht, weil die Leute Lieber Dschungelcamp glotzen.

  19. Problem sehe ich auch u.a. darin dass Pro Sieben es nicht schafft Formate wie TV Total od. Schlag den Raab in nativem HD zu produzieren. Leider nur so ‚verantwortungslosen‘ Mist wie GNTM ..

  20. Antares says:

    Typisch P7S1: erst bei Zattoo wie RTL nur kostenpflichtig übertragen, dann sich öffentlich zur Grundverschlüsselung bei Astra bekennen und jetzt der Blödsinn. Ich werde mir zwar auch mittelfristig nen HD-Receiver holen für die paar Programme, die ich im TV schaue, aber ich werde mit Sicherheit kein Geld ausgeben, auch wenn dann F1 auf RTL, Criminal Minds auf Sat.1 oder die Anime auf Pro7Maxx flöten gehen sollten. Dann sind halt diese 12-13 Sender weg, andere senden dafür weiter. Und das Geld für einen Streamingdienst, den ich langfristig eh haben möchte, habe ich dann allemal locker.

  21. Meine Herren, hier ist der Kran. Ich habe bis jetzt noch keine Person gesehen, die wie die AGOF berichtet Fernsehen am Tablet guckt. Wurde da auch die Minutenzahl gemessen? Vielmehr gucken sie doch eher kurz in die Sendung rein und switchen dann zu anderen Apps, bedingt durch die kurze Aufmerksamkeitsspanne von Tablet- und Smartphone Benutzern.

  22. @Exedus: Du willst mir aber nicht weismachen, das liegt allein daran? Die billig produzierten Sendungen werden bewußt produziert, weil sie kostengünstig herstellbar sind. Und auch nicht jede amerikanische Serie funktioniert in Europa. Serien wo es nur noch um die kollektive Problembewältigung von 9/11 geht, schau ich mir erst gar nicht mehr an. Geschweige wenn es um Terrorismus und Co. geht. Da brauch ich nämlich nur meinen Politikern zuhören, die schwätzen den gleichen Senf! Aber so Sendungen wie die 100 besten Rock/Pop/Schlager/egal was, denn wir benutzen jedesmal die gleichen ausgelutschten Liedern und Z-Promis – die mal wieder ins TV wollen – sind einfach nur budgetfreies billigst gemachter Rotz. Man könnte ja mal richtig Kohle in die Hand nehmen und versuchen wirklich gute deutsche Serien zu entwickeln, aber da fehlen uns nicht nur gute Autoren sondern auch bei den verantwortlichen die Eier in der Hose.

    • Da muss ich dir nichts weismachen denn das ist die Traurige Realität im Free Tv. Ja die Sendungen sind Billig Produziert aber sie werden auch angesehen. Wenn es keiner Kucken würde würde es auch nicht gesendet werden. Ein gutes Beispiel ist Maxx das neue und vor allem gute Produzierte Serien zeigen wollte, aber es wurde nicht angenommen.

      Die Leute wollen nunmal das Dschungelcamp und dsds und am besten wird es für sie wenn sie am nächsten darüber auch noch in der Bild lesen können weil alles andere zu anspruchsvoll wäre

      Was sollen die Sender die von Werbeeinnahmen leben denn machen wenn die Leute nur billig produzierte Schrott sehen wollen?

  23. Wie jetzt?
    Werde ich nun bezahlt, damit ich den Schrott gucke?
    Dann würde ich darüber nachdenken. 2.99 pro Stunde sind als Schmerzensgeld zu verstehen.

  24. yeah schon wieder für fernsehen mit verkackt viel werbung 3 euro im monat ausgeben darauf habe ich gewartet…… internet = sat; dvbt geld dafür zu bezahlen ist doch verballert, wenn dort werbung läuft

  25. Probieren kann man’s ja mal. Aber warum jemand für ein bereits durch Werbeeinnahmen finanziertes TV-Programm nochmals Geld bezahlen soll, ist mir ein Rätsel. Sicher, der Verbreitungsweg über das Netz ist nicht kostenlos, aber Zeitungen und Zeitschriften sind ja auch nicht teurer geworden, nur weil es sie zusätzlich als elektronische Ausgaben gibt. Die Privatsender sollten sich langsam wieder daran erinnern, daß es ihre Aufgabe ist, die Werbung ihrer Kunden so breit wie möglich zu streuen. Dafür die Zuschauer auch noch zur Kasse bitten zu wollen ist reichlich frech.

  26. sub-zero says:

    ProSiebenSat1 wer??? hat schon mal jemand diese komische RTL app aufs phone geladen? unter cyanogenmod funktioniert die app nicht mal meldet da das Betriebssystem nicht original ist und selbst wenn das Betriebssystem original ist läuft der kostenpflichtige Blödsinn trotzdem nicht und sowas wird ProSiebenSat1 auch machen. haben Angst das man bestimmt nee Raubkopien anfertigt.

  27. Lineares Fernsehen hab ich vor fast einem Jahr gänzlich abgeschafft. Ab und an werden noch die Streams der ÖR angesehen.
    Ansonsten versorgt uns Netflix mit halbwegs aktuellen Serien und Filmen – und mit mehr Angebot als man zeitnah schauen könnte.
    Früher habe ich Fernsehsendungen aufgenommen und später die Werbung geskipt. Ab und zu verwende ich noch den Online-TV-Rekorder. Aber meistens ist mir die Zeit zu schade um zu prüfen was die nächste Zeit überhaupt so läuft.

    Thalon