Project Ara: Testlauf wird auf 2016 verschoben

Erinnert Ihr Euch noch an Project Ara? Lange nichts mehr vom Projekt gehört, welches Google damals im Zuge des kurzen Besitzes von Motorola übernommen hatte. Motorola ließ das Projekt seinerzeit noch unter dem Namen Phonebloks laufen und sollte den Traum eines modular aufrüstbaren Smartphones endlich Wirklichkeit werden lassen.

ProjectAra

Hier und da hat man immer wieder was vom Projekt gehört und auch ein Video gab es in dem ein sehr früher Prototyp von Project Ara zu sehen war. Leider sah man auch, dass das System weit entfernt von Stabilität lag, was sicherlich auch der Grund für die lange Entwicklungsverzögerung war und nach wie vor ist.

Ursprünglich war von Google ein Testlauf für Ende des Jahres in Puerto Rico geplant, doch Google zieht diese Pläne nun wieder zurück und verschiebt den Testlauf auf „irgendwann nächstes Jahr“. Dafür will man Ara entweder parallel oder exklusiv doch in den USA testen, denn man habe ein paar geeignete Standorte für den Test ausfindig machen können.

Scheinbar hat sich Google ein wenig im Umfang des ganzen Projektes überschätzt und will den ersten Anlauf offenbar nicht gleich in den Sand setzen.

(Quelle: The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Heinz Ketchup says:

    Schade…
    Das ist das einzige Handy was mich in absehbarer Zeit interessiert.. also warten bis ich mir ein neues hole 🙁
    Mal schauen ob das Padfone noch so lange durchhält ^^

    Aber besser ein verschobener Start, als ein unfertiges Produkt!
    Starttermin: When its done! 😉

  2. Kommt nicht dieses Jahr, sondern nächstes? „Nein! Doch! Ooh!“

    Und wenn nicht nächstes, dann übernächstes. Aber ganz sicher irgendwann.

    Übrigens, Pascal, es gibt einen nicht unwesentlichen Unterschied zwischen „scheinbar“ und „anscheinend“.