Poweramp: Öffentliche Beta mit neuem Design und neuen Funktionen

Im April schrieb ich über die kommenden Neuerungen, die Poweramp seinen Nutzern so bieten möchte. Ganz vorne dabei ist natürlich das neue Design mit einem hellen und einem dunkeln Theme. Der Player bietet sehr viele Funktionen, darunter den für gewöhnlich standardmäßigen Equalizer, Schlaftimer, die Möglichkeit, Albencover herunterzuladen und vieles mehr.

Bisher war es so, dass man die Beta intern testete, allerdings gab es über das Forum schon Mittel und Wege, einen Blick auf die neue Version zu werfen. Nun kann man ganz normal am Beta-Programm teilnehmen, welches über den Play Store von Google realisiert wird. Hier hat man dann gleich Zugriff auf die neuen Funktionen.

Mittlerweile ist auch ein Großteil der Texte in deutscher Sprache und die Einstellungen sind anders visualisiert. Logo, es ist eine Beta, da kann es natürlich sein, dass etwas nicht funktioniert. Beim mir wurden im Test zum Beispiel keine Albencover heruntergeladen und genutzt, obwohl diese aber gefunden wurden. Bei Interesse schaut am besten selber mal rein, ist weiterhin ein potenter Player – wobei vielleicht viele bereits ausschließlich zu Streaming greifen, oder einen anderen, einfachen Player für lokale Musik nutzen.

Poweramp
Poweramp
Entwickler: Max MP
Preis: Kostenlos
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
  • Poweramp Screenshot
Changes (from Beta-preview):
• all Library categories + all the actions
• Dark Skin, Pro Buttons, Static Wave Seekbar
• Poweramp on lockscreen
• artist downloadable images
• Low Rated category
• improved headset button handling for Android 8.0+
• dynamic playlists (Recently Played, Top Rated, etc.) now can have more than 200 items as in v2
• settings were reorganized slightly
• and more
Danke René

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hat die Beta Android Auto Support? das vermisse ich bei Poweramp wirklich sehr 🙁

  2. Drecksapp, die (trotz Kauf!) mit ständigen Lizenzüberprüfungen nervt.
    War auf meinem letzten Übersee-Flug unbenutzbar, da keine Verbindung zum Play-Store aufgebaut werden konnte und sie somit nicht einmal startete.
    Nachdem der Müll am Zielort wieder eine Internet Verbindung hatte, liefs wieder.
    Der Play-Store ist voll von ähnlichen Beschwerden, welche von dem ignoranten Entwickler- A****L*** mit dummen C+P Antworten abgespeist werden.
    Meine Hate-App No. 1…

  3. Poweramp ist direkt auf meinem ersten Android Smartphone irgendwann im Jahr 2011 gelandet und war mein absoluter Lieblingsplayer all die Jahre. Gefühlt die gleiche Zeit lang gab es jedoch keine Updates mehr und im zugehören Forum gings ja ordentlich rund, jahrelange Fragerei wann endlich ein Update kommt, da wurden Memes erstellt etc.. Direkt am ersten Tag als die closed beta veröffentlicht wurde, habe ich diese ausprobiert und fand sie so absolut zum kotzen! Was hat der die Jahre getribenet? Echt unverständlich, nicht nur die Antworten auf Bewertungen sondern auch die Aussagen im Forum sind sowas von arrogant von dem Entwickler. Wenn man sich mal anschaut wie verhältnismäßig teuer diese App ist und wieviele installationen sie hat, ist die ganze Updatepolitik eine absolute Frechheit. Wenn die App perfekt laufen würde, hätte ich ja kein Problem damit. Aber es gibt genug Bugs die einfach jahrelang nicht ausgebessert werden. Nach dem Versuch mit der Beta hab ich Poweramp nach 7 Jahren Lebewohl gesagt und nutze ab sofort nur noch den Black Player. Schade drum

  4. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Wollte ich schon lange mal testen, werde ich mir am WE mal vornehmen. Mal schauen wie es mit den m3u-Playlist – Fähigkeiten aussieht

  5. Streamt heutzutage jemand nicht? Mein nativer Player (Samsung Music) vergammelt auf meinen Geräten. Ich hatte Poweramp anfangs, bis ca. 2013, seitdem nur noch Streaming bzw. offline Wiedergabe (Spotify).

    • Ja, aber unterwegs kann es teuer werden. Nutze Spotify ebenso wie Poweramp. Da ich allerdings gerade zumindest auf längeren Strecken kaum „unterwegs“ bin, habe ich Poweramp eher in einer Art „Schlummermodus“ und Spotify letztens ohnehin gekündigt. Kommt drauf an was man hört und wieviel man dafür ausgibt (Kosten-Nutzen-Vergleich). Mein momentaner Musikkonsum ist zudem ziemlich zurückgegangen, Podcasts etc nur gelegentlich (und da gibt es ebenso Konkurrenz, ähnlich bei Hörbüchern); zudem höre ich Musik etc. fast nur zu Hause. Bin aber auch kein Pendelfahrer… 😉

      Poweramp wurde in der Vergangenheit ja auch nahezu als Präferenz insbesondere für Audiophile rezensiert, insofern bin ich auch froh über jegliche Weiterentwicklung, denn wenn ich Musik hören will, dann lieber „richtig“. Die gängigeren Streamingangebote bieten das bisher kaum (und wenn mit deutlichen Mehrpreis) kaum ab 😉

    • @ Ingo Vogelmann „Streamt heutzutage jemand nicht? “
      Wie läuft das Streaming bei Dir denn so im Flieger, oder mal unterwegs, so ohne Internet?

  6. Clemens Knapp says:

    Ich mag poweramp ja wirklich gerne. Die Individualisierung gefällt mir sehr. Der einzige Punkt, warum ich sie nicht mehr wirklich nutze ist zum einen das Streaming und zum anderen, dass ich die Wiedergabegeschwindigkeit nicht verändern kann :-/

  7. Ich finde die App leider kaum noch benutzbar.
    Ich möchte einfach eine Ordnerstruktur haben und eine übersichtliche Abspielmöglichkeit ohne Schnickschnack.
    Bisher ging das, aber mit dem Update ist das kaum noch bedienbar und völlig überfrachtet. Werde mich doch wieder nach einem übersichtlicheren Player umsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.