Portable Google Chrome 3.0.195.24

Neue Betaversion aus dem Hause Google: Google Chrome 3.0.195.24. Neue Features sind nicht dazu gekomen, es wurden lediglich Bugs gefixt. Allerdings haben die Loader ein neues Icon erhalten. Jochen hatte mir eine E-Mail geschickt und mir mitgeteilt, dass er für seine Bekannten auch die portablen Versionen bastelt – und eben Icons von höherer Qualität für die Loader nimmt. Die findet ihr jetzt in dieser Version auch vor. Wie ihr seht: es sind nun auch die Chrome-Icons und nicht die für Chromium.

2009-09-29_092905

In seiner E-Mail kam auch die Idee nach einem automatischen Updater auf. Hatte ich ja schon einmal vor – aber eben dank fehlender Zeit nicht weiter verfolgt. Folgendes ist ja der Fall: nur ein fest installierter Chrome-Browser kann automatisch aktualisiert werden, da im Hintergrund der entsprechende Google-Dienst läuft. Dies ist ja zum Glück bei der portablen Version nicht der Fall.

So, nun zum reinen Plot für Leute mit ein wenig Zeit. Wie müsste so ein Updater arbeiten?

Google bietet jede Version von Google Chrome unter einer festen URL an. Theoretisch könnte man es realisieren, dass ein Script eine Textdatei online abfragt, diese URL grabbt und das Paket herunterlädt. Dieses müsste dann auf Kommandozeilenebene mittels 7Zip entpackt werden und eben bestimmte Dateien aus dem aktuellen Paket in den Ordner der portablen Version von Chrome schiebt.

2009-09-29_092942

Das müsste es dann einmal für den Beta- und einmal für den Release-Channel geben. Hört sich doch gar nicht so schwer an, oder? Könnte man wahrscheinlich sogar via Batch und wget machen. Also, wer hat Lust einen Updater für die portable Version von Google Chrome zu basteln?

Bis dahin: Download Portable Google Chrome 3.0.195.24

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Ich würds mir mal ansehen, aber ich finde die „fixe“ Downloadadresse von Google nicht. Wenn Du mir diese Info zukommen lassen kannst, bastel ich mal ein wenig 🙂

  2. Deine Infos in Ehren, caschy.
    Aber eine Frage bleibt: bekommst du eigentlich was für die ständigen Chrome-meldungen?^^
    Es kommt ja fast täglich eine Meldung, dass es wieder ein Update gibt. Trotzdem… danke für die anderen beiträge…

  3. Du, ich bin Nutzer. Würde ich was dafür bekommen, dann müsste ich das kenntlich machen. Ich glaube kaum dass Google das nötig hat 😉 Ausserdem haue ich für Windows ja nur Betas und Finals raus – sei froh, dass ich die DEVs auslasse 🙂

  4. @ caschy

    ich glaub so was gibt es doch schon zumindest für die dev updates mach ich es so: (also so mal zu meiner Arbeitsweise)

    ich nehme das File von http://www.paehl.de/news/?p=177 (chrome_updater.exe) und kopiere es in das Chrome Verzeichnis deiner Portablen Version. Ich hab dann in meiner Quicklaunch Leiste 2 Icons: ein mal um Chrome normal im Incognito Mode zu starten und ein zweites Icon, das eine Batch-Datei aufruft, die im Hauptverzeichnis des Portablen Chrome liegt (da wo auch die ChromeLoader.exe liegt). Diese Datei sieht dann wir folgt aus:

    chrome_update.bat

    Chrome\chrome_update.exe /update /new
    start IncognitoChromeLoader.exe

    Damit updatet er bei jedem start über die Batchdatei den portablen Chrome auf die aktuellste DEV Version und startet Chrome dann im Incognito Mode.

    Vielleicht hilft das ja schon.

  5. Ja, ne. Das ist OK aber nicht gut. Der macht afaik nur Chromium. Wir wollen ja Chrome als Beta und Release haben.

  6. ahh.. ok.. das ist nen argument.. aber ich hab auch gerade mal geschaut.. es ist wohl nicht wirklich gedacht, das man die Chrome Updates so runterladen kann.. das wird dann wohl also doch etwas schwieriger.

  7. Bei einem Updater der einfach eine bestimmte URL abfragt lässt sich ziemlich leicht ein man-in-the-middle Angriff durchführen (z.B. bei ungesicherten W-Lans) falls nicht https benutzt wird und eine Überprüfung des Zertifikates vorgenommen wird.. :/

  8. Warum updatet ihr nicht einfach den DEV Channel?

    http://dl.google.com/chrome/install/xxx.xx/chrome_installer.exe

    wenns automatisch passiert ist es doch egal wie häufig neue versionen rauskommen…

  9. Das ist nen Argument, aber man könnte die Dateien ja trotzdem noch mal irgendwo zum download anbieten.. der Updater könnte ja weiterhin so laufen. Das machen die bei Mozilla mit dem Firefox auch so..

  10. Lieferbursche says:

    Wo sind eigentlich die Unterschiede zwischen der letzten 3er und der letzten 4er von Chrome?

  11. Gibt es eigentlich irgendeinen Grund, NICHT Chromium SONDERN Chrome zu nehmen? Gibt es einen Unterschied in den Features? Würde mich über Aufklärung freuen 🙂

  12. Gibt keinen.
    Unter Umständen hinken kleinere Features von Chrome dem Quellprojekt Chromium hinterher. Das ist m.M. nach zu vernachlässigen.

    Lediglich der Autoupdater der installierten Version wäre eine Überlegung wert. Aber Caschy arbeitet ja bereits dran 🙂

  13. Ich arbeite an gar nichts Markus 😉 Allerdings sollte den Leuten die Auswahl gelassen werden, ob Chromium oder Chrome Beta / Dev.

  14. Ich habe gerade mal den Google-Updater für den beta-channel mit einem Sniffer gestartet. Der findet die neueste Version anscheinend über ein paar Post-Befehle mit XML-Dateien. Vielleicht findet sich ja jemand, um das zu automatisieren oder es gibt einen einfacheren (mir leider noch unbekannten) Weg. Bei Chromium kann man ja den Build-Waterfall nach einer guten Version parsen und dann einfach runterladen. Mit Autoit kein Problem.

    @caschy

    Es browst hier eh jeder mit seinem Lieblingsbrowser und das missionieren übernehmen „Fachzeitschriften“ ;-). Ich will jedenfalls keinen von Chrome zu Chromium oder andersrum bekehren 😀

  15. @leosmutter: Wir testen schon gerade den Updater. Läuft prima. More infos 2 come!

  16. @caschy

    Jo, klasse. Vielleicht kannst Du ja mal ein paar Hintergrundinfos veröffentlichen wenn er fertig ist :-).

  17. Werde ich. Prinzip: Gucken ob in einer Online-TXT eine Version ist – herunterladen, entpacken, Dateien austauschen 😉

  18. leosmutter schrieb: Gibt es eigentlich irgendeinen Grund, NICHT Chromium SONDERN Chrome zu nehmen? Gibt es einen Unterschied in den Features? Würde mich über Aufklärung freuen

    Nun, es ist relativ einfach erklärt …

    Beginnen wir mit dem Chrome Developer Channel: Dies ist das „Minenfeld“ für Entwickler welche sich mit der „Next-Gen“ Iteration des Browser „spielen“ wollen. Obwohl generell recht stabil kann Chrome v4 Bugs haben die zum Absturz der Applikation führen oder eben neue Features aufweisen die sich noch in einer frühen Entwicklungsstufe befinden. In einer der DEV channel Builds hatte ich auch schon mal Probleme das WebKit nicht richtig renderte.

    Chromium, nennen wir ihn mal die „white box version“ von Chrome da kein Google Branding, ist die Bleeding Edge. Hier kannst Du sehr schnell in Probleme laufen. Dieser Staging Zweig ist am besten mit den Mozilla Nightlies zu vergleichen, nur je nach Build noch etwas „giftiger“. Wenn Du dir mal die grafische Statistik am Buildbot ansiehst, dann wird auffallen das in den Chromium Builds des öfteren einzelne Teile des Compiles gegen den Checker durchfallen und dann daher erneut ohne dem entsprechenden Test übersetzt werden. Ich verwende Chromium als default-Browser auf meinem ASUS Eee – kompromisslos schneller als Firefox 3.5.x und bis auf einen kleinen Bug in den frühen 27xxx Builds noch nie so wirklich ein unlösbares Problem damit gehabt.

    Für den normalen Nutzer empfiehlt sich Chrome Release und Chrome Beta … Chrome Developer kann unter Umständen etwas Problematisch werden – muss man selbst beurteilen wenn man einen Bekannten von der „dunklen Seite“ 😉 konvertieren möchte.

    Chromium, obwohl von vielen hier genutzt, ist wohl eher ein „Spielzeug“ für den Power User der einen offensichtlichen Fehler erkennt und damit Leben kann (nächste Build kommt bestimmt, in längstens 24 Stunden).

  19. Lieferbursche says:

    @Caschy: weils grade passt hätte ich eine Bitte: du hast ja -enable-scripts in den vorletzten 3er Loader eingebaut. Ich verwende hier die 4er dev mit Bookmark Sync und wenn ich den 3er Loader benutze, dann hab ich zwar Scripts, aber keinen Bookmark Sync mehr. Könntest du bitte den 4er Loader ebenfalls dahingehend (also mit -enable-scripts) anpassen?

    Bitte danke!

  20. Hey,
    wie verhält sich die porable chrome auf:

    Client-ID, Timestamp, Suggest, Alternate Error Pages,RLZ-Tracking und URL-Tracker

    Denn genau dies sind die Dinge, die mich momentan noch bei Iron lassen 🙂

    Man könnte auch fragen, wie die Unterschiede zwischen der portable chrome zwischen Iron ist 😉

    Danke für die Hilfe!

  21. @ Eisdealer: Google kann aus den gesendeten Daten keine Verbindung zu dir ziehen, da alle Portable Chrome User die gleiche Client-ID haben. (im Gegensatz zur installierten Version)

    Ohne fehlende Zuordnung sind auch die weiteren erwähnten Features irrelevant.