Polestar 2: Neue App und Digital Key (Beta) sind da

Als Polestar Mitte April 2021 das E-Auto Polestar 2 in neuen Varianten vorstellte, versprach man auch bereits eine neue App sowie die Chance einen digitalen Schlüssel über eben jene Anwendung zu nutzen. Nun wird die aktualisierte App verteilt. Dank eines OTA-Updates sei der Polestar 2 jetzt eben auch mit einem digitalen Schlüssel (Beta) ausgestattet. Die Funktion ermöglicht es den Besitzern, ihr verbundenes Smartphone alternativ zum klassischen Fahrzeugschlüssel zu nutzen.

Insgesamt 18 Bluetooth Sensoren in und am Polestar 2 kommunizieren mit dem gekoppelten Smartphone, um eine sichere Authentifizierung beim Öffnen und Starten des Fahrzeugs zu unterstützen. Ab etwa einer Armlänge Abstand erfassen sie die Position des Geräts und ermöglichen so das Öffnen oder Aktivieren der Türen, der Heckklappe oder der Ladeklappe. Um den Polestar 2 zu starten, muss sich das gekoppelte Smartphone im Fahrzeug befinden. Dadurch werde ein unbeabsichtigter Start verhindert, so der Hersteller.

Der Digital Key selbst ist auf dem gekoppelten Gerät in der Polestar-App verschlüsselt. Der Digital Key ist zudem resistent gegen Relay-Attacken, da er nicht mit einer Funkfrequenz arbeitet. Das verschlüsselte Bluetooth-Signal ist vollständig darauf angewiesen, dass sich das verbundene Gerät in physischer Reichweite der Sensoren befindet. Dank des neuesten OTA Updates beinhaltet die Polestar-App nun weitere Fahrzeugfunktionen – ebenfalls noch als Beta. Akkustatus, Fernsteuerung der Klimaanlage und Fernverriegelung sind ab sofort verfügbar, weitere Funktionen werden im Lauf der Zeit hinzugefügt. Zusätzlich beinhaltet das neue OTA-Update für den Polestar 2 die Möglichkeit, die Batterie vorzuheizen, zur Verbesserung der Reichweite und eine Anpassung darüber, wie die Restreichweite (DTE) angezeigt wird, mit einem linearen Algorithmus. Darüber hinaus umfasst es – neben weiteren Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen – eine Aktualisierung des kabellosen Handyladegeräts für neuere Mobiltelefone mit zusätzlichen magnetischen Elementen.

Hinweis vom Hersteller: Die neuen Fahrzeugfunktionen der App (Beta) und der Polestar Digital Key (Beta) sind in der aktualisierten App automatisch verfügbar, können aber erst nach der Installation der neuesten Fahrzeugsoftware verwendet werden. Diese Software wird ab dem 03. Mai 2021 schrittweise für bestehende Fahrzeuge ausgerollt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Thomas Höllriegl says:

    Ich denke, ich habe mein nächstes Auto gefunden.

  2. Oliver Müller says:

    Was haben die Leute gejammert, als es hieß, die Corona-Warn-App basiert auf Bluetooth. Viel zu unsicher! Aber das 100.000 Euro Auto, das kann man ja mal damit absichern.

    Naja, dürfte sowieso für die wenigsten hier relevant sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.