Podcast-Streaming jetzt auch direkt über Amazon Alexa

Wie ihr vielleicht bei uns mitbekommen habt, hat Amazon Music gestern den Start seines Podcast-Angebots in Deutschland angekündigt. Die Podcasts stehen allen Amazon-Music-Nutzern – vom kostenlosen Service bis hin zum Premium Angebot Amazon Music HD – auf der Smartphone-App zur Verfügung.

Ab sofort können Podcasts auch über alle Alexa-fähigen Geräte per Sprache abgerufen und gesteuert werden. Somit reicht beispielsweise der Sprachbefehl „Alexa, spiel Baywatch Berlin“ aus, um den Podcast zu starten. Nutzer können auch direkt nach der aktuellsten Episode eines Podcasts fragen, oder zwischen den Folgen vor und zurück navigieren.

Außerdem lässt sich die gerade gehörte Episode  von Gerät zu Gerät an der gleichen Stelle fortsetzen. Wer längere Formate hört, kann also beim Frühstück über das Echo-Gerät im Wohnzimmer beginnen, im Auto über Echo Auto mit „Alexa, setz den Podcast Baywatch Berlin fort“ an der gleichen Stelle weiterhören und über die Smartphone-App die Folge in der Mittagspause beenden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich würde es besser finden, wenn man den Podcast direkt von Amazon Music App auf die jeweiligen Echos casten könnte. Bei Musik geht es ja auch, nur bei den Podcasts nicht. Ich finde die Spracheingabe zu umständlich, wenn man nicht die aktuelle, sondern eine ältere Folge hören möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.