Pixelmator Pro: Mächtige Bildbearbeitung für den Mac zum halben Preis

Bildbearbeitungsprogramme gibt es einen ganzen Schwung. Da ist natürlich der Platzhirsch Adobe, aber es gibt die feinen Software-Perlen im Einmalkauf, beispielsweise die Lösungen von Affinity und Pixelmator. Ich selbst nutze Affinity Photo, habe aber auch eine Lizenz von Pixelmator Pro. Jenen Pixelmator Pro gibt’s derzeit zum halben Preis.

Sprich: Mächtige Bildbearbeitung im Einmalkauf, für schlappe 21,99 Euro. Da muss man normalerweise nicht lange nachdenken, wenn man auf der Suche nach Software für Bildbearbeitung, -manipulation und -erstellung ist.

Angebot
Microsoft 365 Single 12+3 Monate Abonnement | 1 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile...
  • Dieses Microsoft 365 Single Abonnement für 1 Person bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

Bald soll auch eine neue Funktion namens ML Crop in Pixelmator Pro Einzug halten. Was macht ML Crop? Es analysiert die Komposition von Fotos mithilfe eines maschinellen Lernalgorithmus und gibt Nutzern einen Vorschlag, wie sie das Foto zuschneiden könnten, um es besser ins rechte Licht zu rücken.

In erster Linie soll diese Funktion einfach nur Spaß machen und Anwendern einige neue Perspektiven für eine gängige Fotobearbeitungsaufgabe bieten. Sparfüchse können auch ausprobieren, ob die nicht aktualisierbare Pro-Version noch gratis zu haben ist.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Coole Sache.
    Ich nutze seit Jahren mein Photoshop Elements 2015.
    Langsam wird es Zeit für ein Update.
    Hat jemand ne Alternative? Eine die günstiger ist und auch meine Photoshop Elements Dateien (PSD) öffnen kann?
    Ich find den Preis von 100 Euro für Photoshop inzwischen echt frech. Habe es vor 6 Jahren für 45 Euro gekauft. Diese Preisklasse favorisiere ich.

  2. Black Mac says:

    Die seltsame Anordnung der Werkzeuge rechts und ohne Paletten laufen meinem Muskelgedächtnis komplett zuwider. Ich habe die Software mehrmals probiert. Aber wir werden wohl nie Freunde.

    • Es gibt nichts über Tastenkürzel ;-), arbeite in Photoshop nur damit und habe die Werkzeugleiste komplett ausgeblendet.

      Ich habe mir dazu auch ein eigenes Script geschrieben und kann daher auch nicht von Photoshop weg und will es auch gar nicht, aber dennoch schön, dass es auch Alternativen gibt.

      Dazu kommt, immer wenn man denkt man kennt alle TK, lernt man hier und da doch noch neue kennen 🙂 .

  3. Kann ich empfehlen. Anders als Affinity, gibt es dort viele tolle Ansätze und Ideen, auch in Sachen Bedienung. Viele Effekte und die AI Vergrößerung etc. sind zudem deutlich hochwertiger. Hab selbst lange Pixelmator statt Pixelmator Pro genutzt und mir gefiel die neue Optik und Bedienung so gar nicht. Doch fuchst man sich da einmal rein, merkt man, dass das schon alles sehr sinnvoll durchdacht ist und gut funktioniert. Es ist halt die Photoshop-Gewohnheit, die ihr ablegen müsst. Dann ist das Programm echt gut. Ich mach inzwischen alles damit und möchte es nicht missen.

  4. Super, ist gekauft! Danke für den Tipp!
    Ich hatte mir eigentlich auch Affinity Photo vor einiger Zeit gekauft, bin aber nicht so recht damit warm geworden, da ich als Photoshop Umsteiger viel mit Tastatur arbeite und die Tastenkürzel sehr gewöhnungsbedürftig waren.
    Mit dem Demo von Pixelmator hat das wesentlich besser geklappt.

  5. Unterstützt Pixelmator Pro auch RAW Daten? Andernfalls ist das keine wirklich Alternative zu Lightroom oder Capture One.

  6. Super Tip, Klasse Programm.
    Direkt mal mitgenommen.

    Danke schön

  7. Mir ist nicht so ganz klar, wieso Pixelmator Pro immer als „mächtig“ beschrieben wird? Ich hatte es mir genau deswegen gekauft und sofort wieder storniert, weil ich fand, die Software könne, flapsig gesagt, „garnix“.

    Ich bin dann bei Affinity Photo gelandet, aber Photoshop ist einfach ein ganz anderer Koloss. Aber Abos kaufe ich niemals.

    Ich fand übrigens, das Freie „Gimp“ hat einen ganz schönen Leistungsumfang hingelegt, aber das ist mir einfach zu weit weg von meinen Nutzergewohnheiten.

  8. Vielen Dank! und ja, die kostenlose Version steht immer noch zum DL.

  9. Ich könnte ko….. habe sie gestern morgen gekauft und natürlich noch den vollen Preis bezahlt

  10. Alexander says:

    Ich hatte Pixelmator Pro länger nicht benutzt. Jetzt stelle ich fest, dass sich das Programm gar nicht mehr starten lässt. Nachdem Willkommen Fenster friert das Programm ein. Bericht an Apple wurde gesendet… hoffe mal ich bin nicht alleine und das wird schnell gefixt.

    MacOS 11.3.1
    Pixelmator Pro 2.0.8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.