PhraseExpress: Ab sofort unter Windows, Android, macOS und iOS nutzbar

Die Textbausteinverwaltung PhraseExpress ist gelegentlich ein Gast bei uns im Blog. Früher setzte ich die Software unter Windows ein, bin allerdings mittlerweile auf der Windows-Plattform ohne solche Software unterwegs. Ich hatte mir selber mal in einer Rabattaktion TextExpander für macOS geholt – das ist das, was ich bis heute einsetze. Bei den deutschen Entwicklern von PhraseExpress, der Bartels Media GmbH, hat man gemerkt, dass Windows schon längst nicht mehr alles ist.

Seit Mitte 2014 gibt es aus diesem Grunde auch auch eine Android-Version, die aber nun noch einmal neu aufgelegt wurde. Was man auch in petto hatte, das war eine Version von PhraseExpress für macOS. Diese startete im letzten Jahr als Beta.

Nun aber ist man offensichtlich aus der Beta raus und hat zudem noch eine Version für iPad und iPhone im Gepäck. Wie früher gibt es PhraseExpress auch als Freeware. Hier muss man aber schauen, wie gut man wirklich in dieses Freeware-Modell passt.

In der Vergangenheit wurde immer wieder darüber diskutiert, wie sich die nicht kommerzielle, bzw. die nicht professionelle Nutzung konkret definiert. Hier dürften theoretisch alle Nutzer rausfallen, die mehr als einen Rechner einsetzen und ihre Textbausteine synchronisieren. So ist auf der Homepage wie folgt zu lesen:

PhraseExpress

Erzielen eines finanziellen Vorteil während der Nutzung von PhraseExpress (Gehalt, Lohn, Provision, Umsatz, etc.). PhraseExpress kann dies selbstverständlich nicht prüfen, und wir sind hier auf Ihre Fairness angewiesen.

Einsatz in einer Client-/Server-Umgebung mit PhraseExpress oder SQL Server, Domänencontroller oder auf einem Serverbetriebssystem.

Nutzung einer Textbausteindatei mit unterschiedlichen Windows Benutzerkonten oder Textbausteindateiaustausch mit anderen PhraseExpress Installationen.

Die Windows Freeware-Version ist für Privatanwender kostenlos (Infos unter http://freeware.phraseexpress.de). Kommerzielle Editionen mit erweiterten Funktionsumfang sind ab € 49,95 erhältlich.

Die werbefreien Apps für Mac, iOS und Android sind kostenlos bei privater Nutzung mit bis zu 10 Textbausteinen.

Die Mobil-Apps lassen sich im Apple iTunes Appstore, bzw. Google Playstore herunterladen und mittels „InApp“-Kauf für 4,99 € zur „Standard Edition“ für eine Nutzung mit mehr als 10 Textbausteine erweitern. Die „Pro Edition“ für € 24,99 bietet zusätzlich Makrofunktionen.

Die Mac „Standard Edition“ kostet 24,95 € und die „Professional Edition“ ist für 49,95 € erhältlich.

Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer.

Ihr seht: Dies gilt auch nur für die Windows-Version, unter Android, iOS und macOS ist das wieder anders gelagert. Da teilt man mit: Mac, iOS, Android: Bis 10 Textbausteine für Privatanwender inklusive Syncing kostenlos. Wer also nur wenige Bausteine hat, die Software privat nutzt, der kann sie kostenlos einsetzen.

Autotext PhraseExpress
Autotext PhraseExpress
Entwickler: Bartels Media GmbH
Preis: Kostenlos+
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
  • Autotext PhraseExpress Screenshot
PhraseExpress Autotext
PhraseExpress Autotext
Entwickler: Bartels Media GmbH
Preis: Kostenlos+
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot
  • PhraseExpress Autotext Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

29 Kommentare

  1. Boah… 150€ kommen zusammen, wenn man alles kaufen würde!

  2. Habe mir gerade mal TextExpander angesehen und deren Preissystem… ich finde Mietsoftware schrecklich. Das stört mich schon bei Office 365, da brauche ich das nicht noch bei weiteren Programmen. Dann doch lieber einmal etwa mehr zahlen und Ruhe haben als kontinuierlich zur Kasse gebeten zu werden.

  3. Oh, ein PhraseExpress Beitrag. Ich hole schon mal Popcorn und Bier. Ali hat ja auch schon was kritisches geschrieben. Kann also nicht mehr lange dauern, bis Herr Bartels und sein Team die Diskussion bereichern werden.

  4. @dmalg: 2014 für 13 Euro gekauft. Wobei man schauen sollte, wie lange das alte Modell noch gepflegt wird:

    http://stadt-bremerhaven.de/rolle-rueckwaerts-textexpander/

  5. Auf macOS kann ich euch den aText (https://www.trankynam.com/atext/) ans Herz legen. Kostet einmalig 5 Dollar und funktioniert tadellos.

  6. Ali, aText ist gut und günstig. Aber haben die auch eine IOS Version? Und eine Windows Version? Und eine Android Version?

  7. aText ist bei mir auch seit geraumer Zeit in Verwendung – ich hoffe nur nach Monaten ohne Updates hat der Entwickler sein Produkt nicht abgeschrieben und sorgt noch bei zukünftigen OS Veränderungen für einen reibungslosen Ablauf. Wäre sehr schade um das Produkt. Ansonsten bietet ja auch Alfred 3 auf macOS mittlerweile eine ziemlich angenehme Lösung in der Hinsicht.

    50€ für PhraseExpress auf dem Mac – da seh ich absolut kein Problem. Wenn sie hält was sie verspricht und auch gepflegt wird, dann ist das sicherlich einigen Usern auch das Geld wert. Knapp 25€ aber für die Android Version aufzurufen (jop – das Datum Feature würde bei mir wohl den Ausschlag geben) halte ich für wenig zielführend. Vorschlag: Was wäre mit einem Angebot das User und nicht Geräte/OS gebunden ist – dafür zahle ich selbstverständlich gerne auch mehr, kann das Produkt dann aber tatsächlich so verwenden wie es angeboten wird: Plattformunabhängig.

  8. http://copiedapp.com

    Wird als Clipboard Manager angepriesen, eignet sich aber sehr gut für Textbausteine. Aber nur iOS und macOS.

  9. Es gibt Themen, da kommen immer wieder die gleichen Kommentare. Da will ich doch nicht zurück stecken. Ich werfe Autohotkey in die Runde. Ok, nichts für Mobile, aber es ist alles möglich, was einem so einfällt.

  10. An Kalle. Schau Dir mal Adobe Illustrator an. Kann auch was mit Zwischenablage.

  11. Muss ich in Terminalserverumgebungen gleich für die gesamte Mannschaft lizenzieren, auch wenn ich der einzige bin, der das nutzt?

  12. PhraseExpress nutze ich in der Firma 100x täglich mindestens und möchte es nicht mehr missen. Macht viele Routinearbeiten und Mails so viel einfacher und schneller…

  13. @Oliver2 Warum besuchst du nicht einfach deren Website? „Im Client/Serverbetrieb benötigt jede Benutzerverbindung eine separate Lizenz.“

  14. @paubolix … weil wir nicht im Client/Serverumfeld arbeiten, sondern eine Terminalserverumgebung haben. Installierst du ein Programm, dann für alle –

  15. Aber wie doof muss ein Hersteller sein. wenn er ausgerechnet dann die Lizenzen nicht mitzählt? Es geht nicht um die Anzahl der Installationen sondern um „Benutzerverbindungen“. Vielleicht mit CALs zu vergleichen. Ich würde mir ein Angebot machen lassen. Einfach die Lizenzkosten zu multiplizieren wäre aus meiner Sicht viel zu teuer.

  16. THX paubolix – hab jbsoftware mal an die IT Leitung gegeben.

  17. @Oliver2 Lass uns doch dann mal teilhaben, was eure IT dazu sagt. Würde mich echt interessieren.

  18. sunworker says:

    Habe PE heute mal wieder gestestet und das funktioniert echt gut. Ganz im Gegensatz zu einem Test früher mal. Wenn ich in 3 Wochen immer noch begeistert bin, werde ich wohl die Vollversion (Pro) kaufen.

  19. @GusGus: Es wird Dich freuen zu hören, dass die PhraseExpress Apps für Mac, iOS und Android jeweils pro Benutzerkonto lizenziert werden. Du kannst es also jeweils mit einer Lizenz auf all Deinen Geräten verwenden.

  20. @paubolix: PhraseExpress ist Citrix/TS kompatibel und wird nur pro benutzenden Benutzer lizenziert. 😉

  21. @PhraseExpress Hab ich gesagt, bzw. euch mit dem Wort „Benutzerverbindungen“ so verstanden. Wir sind zwischen 10 und 15 benutzende Benutzer, das war uns bisher zu teuer.

  22. Phraseexpress hat uns früher im Büro mit lustigsten Macken der Clients geärgert. Da wir die Bausteine nur im Browser brauchen, haben wir uns ne eigene PHP/MySQL Webapp und Browsererweiterungen geschrieben, die das abgelöst haben. Seitdem flutschts immer 🙂

  23. @Wilken: Sie beziehen sich nach unseren Unterlagen auf eine Vor-Vor-Vor-Vorversion und da lohnt sich schon mal ein neuer Blick auf die Weiterentwicklung der letzten 5 Jahre. Überraschend ist Ihr Kommentar insofern, da Sie doch immerhin derart zufrieden mit unserer Software waren, dass Sie mehrfach Lizenzen nachgekauft und auch ein Upgradeangebot angefordert hatten. Gerne bemühen wir uns um eine Problemlösung, wenn Sie uns hierzu sachlich eine Chance geben. Übrigens möchte PhraseExpress gar nicht mit einer auf einen Browser beschränkten Lösung konkurrieren, da eine Besonderheit ja gerade die systemweite(!) Textbausteinfunktion ist. Dies zieht anspruchsvolle technische Anforderungen inklusive Einflüsse dritter Anwendungen mit sich. In vielen Fällen lässt sich das klären. Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne: http://support.phraseexpress.de

  24. Ich finde das muss an der Stelle mal betont werden: Die wenigsten Hersteller, tendenziell gar keine, reagieren auf Kommentare in Blogs oder Foren. Das PhraseExpress Team macht das. Daumen hoch!

  25. @PhraseExpress:
    Meine Aussage bezieht sich auf die Versionen 8.x und 9.x. Version 8.x hatten wir lizensiert, und auch mal Lizenzen nachgekauft, richtig. Das heisst leider nicht, dass es hier immer funktioniert hat, aber wir haben im Markt seinerzeit tatsächlich auch keine für uns passende, bessere Alternative entdeckt und haben damit ne Weile gelebt. Version 9 haben wir dann auch evaluiert und angesehen, aber keine wesentlichen Fortschritte für uns in der Stabilität wahrgenommen, sonst hätten wir uns den Umstand einer folgenden Eigenentwicklung und Umstellung am Ende nicht gemacht. Bei uns gings also tatsächlich mäßig, neue Versionen mögen aber natürlich besser sein, ich kanns wirklich nicht beurteilen.
    Gut finde ich dass ihr antworten und reden wollt, ich hab das von allen Seiten wahrgenommen 😉 Das muss man als guter Softwarehersteller, darum bemühen wir uns in unserem Feld auch, Kritik ist oft wertvollstes Feedback. Schlecht finde ich, dass ihr potenziell datenschutzrelevante Kundeninformationen in euren Antworten benutzt, passt da bitte auf euch auf, auch wenn mal Hektik ausbrechen sollte.
    Aktuell brauchen wir keine neuen Versionen eurer Software anzuschauen, wir haben uns wie gesagt für unseren Bedarf selbst versorgt, und es läuft. In unserem Fall reicht auch eine Browserlösung, da dort ein absoluter Grossteil der Arbeit stattfindet, und sicher macht eine weitere Integration eure Lösung oft charmant. Für „Outlook-Companies“ wäre unser Ansatz somit zum Beispiel komplett nicht zu gebrauchen…

    Am Ball bleiben! 🙂

  26. Selbstverständlich respektieren wir den Datenschutz. Wir erinnern Sie daran, dass Sie selbst im Namen Ihres Arbeitgebers die Öffentlichkeit gesucht haben, der jedermann über Ihr Profil sichtbar ist. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir unsere Überraschung über Ihre Kritik begründen: Helfen Sie uns bitte auf die Sprünge, aber wir haben in unserem Kundendienstarchiv keine Beschwerde von Ihnen finden können. 5 Jahre später soll nun plötzlich alles so schlecht gewesen sein?! Es ist doch kein Problem, wenn Sie sich aufgrund spezifischer Anforderungen für eine direkte Add-On Browseranbindung entscheiden. Damit will PhraseExpress nicht konkurrieren. Wenn Sie jedoch einen Schlitz-Schraubendreher kritisieren, weil er Inbusschrauben schlecht eindreht, liegt das Problem nicht am Schraubendreher.

  27. Wir bedanken uns für ein sehr freundliches Telefonat mit „Wilken“, in dem alles bestens geklärt wurde. Daumen hoch!

  28. Ich ziehe in Erwägung, meinen Windows-Rechner durch ein Chrome-Book zu ersetzen. Müsste ich dann auf PhraseExpress verzichten?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.