Philips plant wohl einen QD-OLED-TV

Philips bzw. TP Vision, die in Europa hinter der TV-Marke stecken, haben Interesse an der Entwicklung eines QD-OLED-Fernsehers auf Basis eines Panels von Samsung Display bestätigt. Es liege sogar schon ein erster, eigener Prototyp vor. Das hat der Senior Director für Product Strategy & Planing bei TP Vision, Danny Tack, in einem Interview verlauten lassen.

Aktuell bieten nur Samsung selbst und Sony QD-OLED-Fernsehgeräte an. Mit Philips würde also ein dritter Partner für TVs hinzustoßen. Die Meldung kommt nicht ganz überraschend, denn kürzlich kündigte die Marke auch einen Gaming-Monitor auf QD-OLED-Basis an. Man findet also offenbar Gefallen an der Technologie. Die finale Entscheidung sei laut Tack aber noch nicht getroffen.

Demnach prüfe man bei Philips derzeit die Stärken und Schwächen der WOLED (LG Display) und QD-OLED (Samsung Display), um sich dann dafür zu entscheiden, worauf zukünftige Produkte aufbauen sollen. Da wird man sicherlich auch die Kosten abwägen, in der aktuellen Wirtschaftslage ein besonders wichtiger Faktor. Vielleicht könnte Philips aber schon Anfang 2023 auf der CES in Las Vegas einen QD-OLED-TV vorstellen und als Flaggschiff präsentieren?

Möglich ist jedoch auch, dass wir uns noch bis 2024 gedulden müssen oder Philips bzw. TP Vision sich am Ende doch anders entscheidet. Hättet ihr Interesse an einem QD-OLED von Philips?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die Philips-Fernseher, die auf der CES in Las Vegas vorgestellt werden, stammen von Funai, da gibt es also keinen QD-OLED von TP Vision. In der Regel machen sie ein eigenes Event im Frühjahr und nutzen später im Jahr die IFA.

  2. Also ich mache mittlerweile ein Bogen um Samsung-Display. Warum? Weil die letzen Samsung-TVs nach wenigen Jahren Probleme hatten. U.a. vertical Linien die nicht mehr gingen, über extremes Clouding und bei letzten Q7 werden die Ränder rosa. Das war früher nicht so: Da waren die SamsungTVs extrem robust und diese überleben gerade alle neu angeschafften Modelle 🙁

    Sollte also PTV einen mit Samsung-Display raus bringen würde ich da auch einen riesen Bogen drum machen. Mal sehen wie lange so ein PTV nun hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.