Philips kündigt Siri-Shortcuts-Unterstützung für Hue an

Mit Siri Shortcuts wird der Anwender eine Menge Aktionen miteinander verknüpfen und somit viele Arbeitsabläufe vereinfachen oder automatisieren können. Ich stellte euch die App bereits im Detail vor. Philips hat auf seiner Pressekonferenz nun die Unterstützung für Shortcuts für Ende des Jahres angekündigt.

Heißt für euch, dass ihr eure Hue Lampen, Szenen etc. bald in eure eigenen Kurzbefehle einbauen und Licht mit anderen Apps und Befehlen verknüpfen könnt. Automatisierung funktioniert zwar schon in HomeKit, aber eben nur mit anderen HomeKit-Komponenten.

Weiterhin hat Philips eine lange gewünschte Funktion ebenfalls für Ende des Jahres vorgestellt: Power-on-Behavior. Damit könnt ihr den Lampen begreiflich machen, die letzten Licht-Einstellungen zu behalten, auch wenn zwischendurch der Strom getrennt wurde. Bisher starten die Lampen immer mit Standard-Lichtfarbe und -Leuchtkraft.

Wann genau diese Features kommen, ist noch nicht genannt worden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/XdCOivHC4MM

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Was ich nicht ganz verstehe: Sind HomeKit-Komponenten nicht bereits über Shortcuts ansprechbar? Wären die Hue-Lampen und Szenen dann nicht schon erreichbar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.