Philips Hue white ambience: smarte Tageslichtlampen mit Routine-Funktion ab Frühjahr verfügbar

artikel_hue_whitePhilips bietet unter der Marke Hue bereits mehrere smarte Lampen für die eigenen vier Wände an. Das Sortiment wird nun um Weißlicht-Lampen erweitert. Die „Philips Hue white ambience“ beherrschen das komplette Tageslichtspektrum von 6500K bis 2200K. Je niedriger die Farbtemperatur, desto wärmer (rötlicher) wird das Licht wahrgenommen. Auf diese Weise lässt sich mit den Lampen ein natürlicher Lichtrhythmus erzeugen, was schlussendlich zu einer Steuerung des Wohlbefindens führen soll. Das Licht lässt sich so an die jeweilige Tätigkeit anpassen. Zum Sport wird man beispielsweise kein abendliches Dämmerlicht wählen.

hue_white

Wie alle Hue-Produkte, lassen sich auch die neuen Lampen per Fingertipp steuern. Neue Routine-Funktionen sollen zeitnah in die Hue-App integriert werden und so alltägliche Abläufe automatisch mit dem richtigen Licht steuern. So kann man mit einem natürlichen Sonnenaufgang aufwachen oder mit einem bis zur Dunkelheit dimmenden Licht einschlafen. Auch als Nachtlicht für Kinder lassen sich die Lampen einsetzen, ein entsprechendes Lichtrezept steht ebenfalls zur Verfügung.

Philips Hue white ambience wird in einem Starter-Set bestehend aus 2 Lampen und einer Bridge im Frühjahr 2016 verfügbar sein, einen Preis nennt Philips noch nicht. Über die Bridge können die Lampen nicht nur via App, sondern auch via Hue-Schalter und Siri (Apple HomeKit) gesteuert werden. Für die gezielte Weißbeleuchtung von Räumen sicher eine interessante Lösung, die bisher vor allem von günstigeren – aber auch wesentlich unkomfortableren – Anbietern realisiert wurde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Philips hat ja sein LED Sparte an die Amis verkauft (auch die D Produktionsniederlassung hierfür). Woher beziehen diese denn ihre LEDs? Von ihren alten Fabriken oder von ehemaligen Konkurenten?

  2. Können diese neuen Lampen denn auch wirklich nahtlos runtergedimmt werden?
    Ich mag die HUE Lampen ja prinzipiell, aber solche Dinge wie Simulation von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sind irgendwie nicht so cool wenn die Lampe von 0 auf 30% Helligkeit springt und vice versa

  3. Ich habe ein paar Hue daheim im Einsatz (die mit vollem Farbspektrum) und die lassen sich nahtlos dimmen.

  4. @Toby was? also meine gehen ungefähr von 30% bis 100% nahtlos.. aber von 30% auf 0% geht nur sprunghaft..

  5. Meine Hues sind allesamt ebenso nicht nahtlos dimmbar. Ich würde jetzt nicht von einem 0-30%-Sprung reden, aber so etwa 0-15% ist da realistisch.

  6. Und wieder nur E27…

    Bei den Hue White ist das niedrigste wohl auch 1 % – wären also grob 8 lumen. Zumindest sehe ich schon deutlich einen Unterschied zwischen 1 % und 10 %. Nur bei den Hue bulbs (die „Farbigen“) mit den ca. 600 lumen ist der Sprung von aus auf die niedrigste Stufe schon ordentlich. Hängt natürlich auch von der Farbtemperatur ab. Aber für eine schöne Simulation, wie es Philips auch bei deren Wake-up-lights hat, ist das so kaum zu gebrauchen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.