Pharaoh: Aufbauspiel kehrt 2021 zurück

Vermutlich sind es gute Nachrichten für Leute, die gerne Aufbau- und Strategie-Spiele mögen. Dinge wie Die Siedler, die Anno-Reihe, das neue Age of Empires und weitere Klassiker sind ja auch im Jahr 2020 noch Spiele-Thema, was ich gut finde. Was ich „damals“ ebenfalls viele, viele Stunden gespielt habe, das war Pharaoh. Das kam Ende 1999 auf den Markt und hat mich recht gut vor dem PC gefesselt – wie auch die Caesar-Reihe davor.

Pharaoh soll jetzt als Remake erscheinen, einen ersten Teaser gibt es auch schon. Den finde ich persönlich aber recht dünn, denn das Intro ist wie ein Comicfilm, lediglich die letzten drei Sekunden geben etwas Ausblick auf Kommendes. 2021 soll das Remake von Pharaoh erscheinen, als Entwickler ist Triskell Interactive am Start, Publisher wird Dotemu sein.

Harte Konkurrenz hat man da auf jeden Fall, seit einiger Zeit gibt es das Spiel Builders of Egypt: Prologue als Early Access auf Steam. Der Name verrät es, das Spiel schlägt in die ähnliche Kerbe und auch optisch macht es was her.

Feststehen dürfte: Wer Aufbauspiele und Strategie mag, der wird auch weiterhin mit alten und neuen Spielen versorgt. Tolle Sache.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Oh, ich liebe Pharaoh! Dank GOG zock ich auch ab und an noch ne Runde. Tolle Nachrichten!

  2. Eine Neuauflage von Pharaoh! ist interessant. Zocke auch heute auf Linux noch gern eine Runde des Originals mit dem Kleopatra-Addon. Wenn beim Remake auf Onlinezwang und Kopierschutzkram, der das Zocken unter Linux verhindert, verzichtet wird, greife ich sicher zu.

  3. Tolle Nachrichten. Vor allem weil es 2D ist. Finde ich auch heute noch schöner und übersichtlicher bei Aufbauspielen. Sag da immer nur Anno 1503, was heute in 2D noch besser aussieht, als alles was danach kam. Jedenfalls für mich. Ich mag den 2D Look mit vielen Details. Außerdem laufen Spiele in 2D meist überall und vor allem flüssig, selbst auf Notebooks oder sonst wo unterwegs.

    Genial. Ich vermisse Pharao und Caesar… waren vom Setting her erfrischend anders. Wünsche mir mehr Aufbauspiele in 2D und mit weniger Ambitionen was Features angeht. Es braucht nur gut designtes und klassisches Gameplay. Dann kann gerne auch Die Völker neu aufgelegt werden.

  4. Da werden Kindheitserinnerungen war. Aber nachdem ich mir Builders of Egypt: Prologue auf Steam kurz angeschauen habe, sieht das für mich schon sehr nach dem „Remake“ aus. Das wäre ja wirklich das identische Spiel… Ich bin gespannt!

  5. Ingo Podolak says:

    Nice….
    mit Caesar 3 habe ich Tage verbracht und mit Pharao zumindest viele Stunden.
    Ich bevorzuge auch die alten 2D Titel ohne Online oder sonst was.
    Aktuell bin ich recht glücklich das nach und nach alle meine Lieblinge von damals ein 4k Facelift bekommen.
    Als nächstes bitte C&C Tiberian Sun 😀
    Das ganze neue Zeug mit Lootboxen wo man sich ewig hoch leveln muss um dann trotzdem von einem 8 Jährigen besiegt zu werden, das tue ich mir nicht mehr an.

    • Vor allem sieht vieles schlichtweg nicht besser aus. Das 2D von damals, nochmal in höherer Auflösung, das reicht mir schon. Heute sieht gefühlt alles aus die ein Handygame. Auch ein gutes Stichwort… wie gern habe ich PocketCity am iPhone gespielt, weil es eben ohne InApp Käufe auskam.

  6. DAS ist mal eine gute News! Das Spiel habe ich sehr gern gespielt.
    Mal schauen ob es mich immernoch fesselt oder ob ich dafür zu alt geworden bin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.