Periscope startet Nutzerprofile im Web

artikel_periscopePeriscope ist so ein bisschen der Livestreaming-Überflieger. Erst vor Kurzem bekam der Dienst Streams im Querformat, nun legt Periscope noch mit einem weiteren praktischem Feature nach. Dies findet man allerdings nicht in der App, sondern im Browser, man kann ab sofort Nutzerprofile per Link aufrufen. Auf diese Weise kann man nicht nur schnell den Stream einer bestimmten Person ansehen, sondern man hat auch Zugriff auf kürzliche Livestreams, falls solche vorhanden sind. Die Profile erreicht man über periscope.tv/NUTZERNAME. Beispiel gefällig? Kollege Sascha Pallenberg ist eifriger Periscope-Streamer, dieses Wochenende wird er sicher den ein oder anderen Stream zur Formel 1 in Singapur senden. Wer andere interessante Streamer sucht, findet in diesem Blogpost von Periscope zum Thema weitere Vorschläge. Eine durchaus sinnvolle Ergänzung, welche Potential hat, die Nutzung auf Zuschauerseite zu steigern.

Periscope_webprofile

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Irgendwie würde ich den Service ja durchaus mal ausprobieren bzw. nutzen. Aber in Deutschland ist dit wegen der geringen mobilen Datenvolumen unterwegs (wo es ja interessant wäre) kaum nutzbar, wenn man nicht gerade in 240p streamt.

  2. Onkel Hotte sein Schwager says:

    Absoluter Nonsens. Wackel-Dackel-Videos ohne Bedeutung. Dafür gebe kein KB meines 3GB-Volumens her. Völlig überbewertet.

  3. Twitter URL = Periscope URL?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.