Paramount+ startet am 8. Dezember 2022 in Deutschland (inkl. für Sky-Cinema-Kunden)

Paramount+ startet am 8. Dezember 2022 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für Sky-Cinema-Kunden fallen keine Mehrkosten an. Vielmehr ist der Streaming-Dienst dann im Abonnement enthalten. Paramount verspricht eine große Auswahl an exklusiven Film-Blockbustern, Serienhits sowie zahlreichen lokalen und internationalen Originals.

Die entsprechende App für Paramount+ steht ab 8. Dezember über die Plattform Sky Q stramm. Mehr dazu erfahrt ihr auch unter diesem Link. Als Highlights zum Start hebt man etwa den Film „Top Gun: Maverick“ mit Tom Cruise, die Serie „Star Trek: Strange New Worlds“ sowie die Dramaserie „Yellowstone“ und dessen Prequel „1883“ hervor. Außerdem wird man im Dezember „Secret Headquarters“, „Beavis and Butt-Head do the Universe“ und „Rumble – Winnie rockt die Monster-Liga“ ins Programm aufnehmen.

Ebenfalls zum Start mit dabei: Die Serie „Super Pumped: The Battle for Uber“ über das gleichnamige Silicon-Valley-Unternehmen. Für Kinder bietet Paramount+ die Serie „Paw Patrol“ mit stolzen 217 Episoden – inklusive neuen Episoden der neunten Staffel, die exklusiv beim Streaming-Anbieter landen. Dazu gesellt sich „Paw Patrol: Der Kinofilm“.

Das erste lokal produzierte Original für den deutschsprachigen Markt ist die Dramedy „Der Scheich“ (verfügbar ab dem 22.12.) des Filmemachers Dani Levy. In der Serie verwandelt sich ein braver Familienvater mithilfe einfallsreicher Lügen in den milliardenschweren Sprössling einer arabischen Dynastie und stellt die Züricher Finanzwelt auf den Kopf.

Paramount+ kostet 7,99 Euro im Monat bzw. 79,99 Euro im Jahresabo. Es gibt auch eine kostenlose Testphase von sieben Tagen. Wer Sky Cinema abonniert hat, erhält den Streaming-Dienst ohne Mehrkosten. Auf welche Geräte kommt der Dienst? Laut Mitteilung startet Paramount+ natürlich nicht nur bei Sky Q, sondern auch auf mobilen Geräten und unterstützten Smart-TV-Geräten bzw. wird unter anderem über die Plattformen von Apple, Amazon, Google, Samsung und Roku verfügbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Super, ich habe jeden Tag u.a. bei euch geschaut ob wir endlich mal ein Datum bekommen.
    Beste Nachricht der Woche, für mich.

  2. „Endlich noch ein Streaming Anbieter mehr auf dem Markt“
    – Said no one ever!

    • Das heisst bald gibt es im Netz „Filmtitel.Jahr.1080p.PMNT.WEB-DL.German.DL.x264-Gruppenname“ direkt zum downloaden 😛

    • Sprich bitte nur für Dich, danke.
      Ich begrüße jeden neuen Big Player auf dem Markt.

      • „sPrIcH biTTe NuR füR dIcH“
        ich spreche immer nur für mich, wenn du einen allgemein überspitzten satz direkt auf dich beziehst dann weiß ich halt auch nicht.
        Aber viel spaß mit dem bezahlen von deinen ganzen „Big Playern“

        • „Aber viel spaß mit dem bezahlen von deinen ganzen „Big Playern““
          Habe ich kein Problem mit, aber danke.

    • My thoughts exactly. Und dann wieder über steigende Piraterieraten rumnörgeln. Die ging eben gerade runter, weil Netflix damals alles an einer Stelle versamelt hat. Mit den bevorstehenden werbeunterstützten Konten und der lizenzverseuchten Fragmentierung ist man wieder genau da, wo der Kabelmarkt damals den Aufstieg von Netflix erst ermöglicht hat.
      Wenn dann noch Rotstift und memoryholing von Inhalten (siehe CN Animiertes) dazukommen, kriegsch Plaque.

      • Das ist doch Unsinn. Als ob der Katalog von Netflix jemals auch nur ansatzweise alle verfügbaren Serien und Filme abgebildet hätte. HBO und zahlreiche andere Anbieter hatten nie Inhalte bei Netflix und die Filme waren schon von Beginn an alt und ausgelutscht. Die derzeitige Entwicklung macht vor allem mehr Content verfügbar, den es vorher im Rahmen eines Abos gar nicht zu sehen gab. Hinzu kommen exklusive Serien, die es ohne den jeweiligen Anbieter auch nicht geben würde.

  3. Weiß man, ob dass dann nur über SkyQ läuft oder kann ich als CI-Modul-Nutzer dass auch empfangen?

    • nur Sky Q Cinema Kunden. Weis nicht warum das wieder überall in den Medien verschwiegen wird

    • Ähmm, sagt Dir „Streaming“ und „Video on Demand“ etwas?
      Das ist kein Kanal im Fernsehen, das ist ein Videodienst über das Internet. Also nur per App.

      • Warum so belehrend? War doch nur eine harmlose Frage?

        • Sorry, mir kam die Frage ein bisschen merkwürdig vor, da aus meiner Sicht klar ist, das es um Streaming geht und nicht um klassische PayTV Kanäle.
          Ich denke aber, ich habe die Frage inhaltlich beantwortet, nichts für ungut.

      • Und was hindert Sky daran, CI+ Nutzern, die genauso fürs Abo zahlen, extra Login Daten für die normale Paramount App zu übermitteln?

  4. Startet es auch am gleichen Tag als Kanal bei Amazon Video?

  5. Bekomme ich dann auch als Sky Kunde ohne Sky Q Receiver die Paramount Zugangsdaten oder wie soll das laufen?

    Das Cinema Paket hab ich ja abonniert.

  6. Da hier kein Preis genannt wurde:
    „Ein Monat kostet 7,99 Euro und wer sich direkt für ein volles Jahr entscheidet, der zahlt 79,90 Euro pro Jahr. Es gibt auch eine Testphase, aber diese beträgt nur 7 Tage.“

    greez

    • André Westphal says:

      Den hatte ich vor einer Weile schon ergänzt – es trudelten 2 PMs ein und in der ersten war der Standalone-Preis noch nicht drin :-).

      • @André
        Woher hast Du die Info, dass P+ auch außerhalb von SkyQ (Win10 App?) abrufbar ist?

        In dem verlinkten Artikel auf Sky steht das nicht, leider nur
        „Die Paramount+ App ist ab 8. Dezember auf der Sky Q Plattform verfügbar“

        • André Westphal says:

          Der letzte Absatz stammt so aus einer separaten PM von Paramount, da wurden die erwähnten Plattformen erwähnt :-).

          • Danke!
            Da hätte Sky die Infos gleich in der PM bringen sollen, hätte so einige Unruhe von Nicht-SkyQ-Usern abfangen können.

            Die Win10-App ist auch dabei, zählt die auch mobile bei Sky?

    • André Westphal says:

      Ach, aber das mit der Testphase hab ich noch ergänzt – danke!

      • Ja, als ich es zuerst gelesen hatte, fehlte der Preis. Aber nachdem ich auf „Kommentar abschicken“ gedrückt hatte, war plötzlich der Preis da 🙂

        greez

  7. Ich warte erstmal, ob die App für den Apple TV (der hoffentlich unterstützt wird) auch technisch vernünftig ist. Wenn mir hier Sky ähnlich Bild- und Tonqualität geliefert wird, dann verzichte ich. UHD, Surround-Sound mit Spatial Audio-Support sind Pflicht.

  8. Kann ich denn als sky CInemakunde die App überall nutzen, oder nur exklusiv dann auf dem sky Receiver im Rahmen des sky Abos? oder läuft eine „verknüpfung“ ähnlich ab wie mit netlfix by sky? Also zahlen über sky und dann überall normal nutzen?

    • wird bestimmt wie netflix und discovery+ verknüpft ausser man ist intelligenter und schaltet das nur via sky Q Paramount+ App frei

      • Also in UK ist es mit Paramount+ wie bei uns mit Netflix, die werden hier auch nichts anderes machen.

  9. Immer wenn ein neuer Streaming Anbieter startet knallen bei den One Click Hostern die Sektkorken.

    • Immer wenn eine neue Villa fertig gebaut ist, scharen sich die Einbrecher vor den Toren. Und wenn ein neues Kino eröffnet, schleichen sich die Leute an der Kasse vorbei und glotzen für lau…

      Bei dir liest sich das so, als sei das wachsende Angebot an kostenpflichtigen Streaming-Plattformen eine Rechtfertigung dafür, sich die Inhalte anderswo klauen zu dürfen.

      Vermutlich ist auch die wachsende Zahl an Supermärkten schuld, dass es so viele Laden Diebe gibt, hm?

      • Eben, schonmal daran gedacht das es wegen der Streamingdienste auch mehr neue Produktionen gibt das man auch was zeigen kann?

        • das verstehen die Leute nicht, dass es den ganzen Content gar nicht gäbe, wenn die Streaminganbieter diesen nicht produzieren würden. Wäre das so, dann würde es heute nur lineare TV Produktionen/Serien geben.

      • Es ist einfach die reele Konsequenz daraus. Was du ansonsten reininterpretierst, ist ganz dir überlassen.

  10. Na mal schauen was daraus wird und beobachten. Zum reinschnuppern mir jedenfalls zu teuer für das Gebotene.
    Diese Fragmentierung hat mir bei jedenfalls genau den gegenteiligen Effekt. Ich reduziere meinen Konsum stetig und werde mich in Zukunft nur noch auf einen Anbieter gleichzeitig konzentrieren. Im Moment ist das eigentlich nur Apple TV+. Bei Netflix fange ich neues schon seit geraumer Zeit nicht mehr an, Disney wird nur für Star Wars Serien aktiviert.

  11. Paramount+ wird es ab 8. Dezember auch als Nachbarin Apple TV Kanal geben. Nur als Info für alle Apple-Nutzer die die Apple TV-App bevorzugen.

  12. Sollte das nicht mal Bestandteil von RTL+ (TVNOW) werden – oder bring ich da was durcheinander?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.