Paragon System Backup 9.5 momentan kostenlos

Paragon ist mittlerweile ein häufiger Gast in diesem Blog, werfen sie doch des Öfteren irgendwelche Spezialversionen ihrer Software auf den Markt, die dann kostenlos zu haben sind. So wie eben jenes in der Überschrift erwähnte Paragon System Backup 9.5, welches eigentlich ein echtes Paragon System Backup 2010 ist. Macht eben Backups vom System (a la Time Machine). Die jeweiligen Snapshots lassen sich auf anderen Partitionen oder USB-Sticks sichern.

In den Einstellungen könnt ihr Ausschusslisten für bestimmte Dateitypen einstellen, Häufigkeit des Backups und natürlich die Anzahl der zu speichernden Snapshots. Wie immer bei Paragon: Software runterladen und per E-Mail auf dieser Seite den Key anfordern. Trashmail & Co funktionieren, falls jemand also keinen Nerv auf Werbung hat. Ach ja: läuft auf 32Bit & 64Bit. Danke an Gottfried für den Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. sehr cool… danke dafür! 🙂

  2. „Danke an Gottfried für den Topp“

    Der Topp ist wohl eher der Tipp oder? Ansonst danke für den Beitrag 🙂

  3. „a la Time Machine“? Also so mit laufenden backups und so? Das wäre schon mal cool. Als ich neulich mal Comodo Time Machine probiert hatte, wollte mein Rechner nicht mehr booten, seit dem bin ich etwas vorsichtig mit sowas geworden… naja, mal probieren und vorher schönes backup machen.

  4. Cashy wollte schreiben Topp Tipp 🙂

  5. Super, da sage ich nicht nein. Danke für den Tipp Caschy und Gottfried.

  6. Pflicherich Feld says:

    Schön schön !

  7. cool — kommt in meine Giveaway-Lizenzsammlung…

  8. clarkkent says:

    @caschy „Ach ja: läuft auf 32Bit & 64Bit“?

    sind doch 2 getrennte programme, hab sie mir gerade gezogen…

    trotzdem danke 😉

  9. Sry ich möchte an diese nochmal mein Glück versuchen und fragen, ob jemand ein Imagetool kennt, das ich nicht instalieren muss. Ich hatte von Cashy vorgeschlagene Tools mal getestet (Easeus und so mein ich) aber mit deren BootCD kan man nur wiederherstellen, nicht sichern.

    Bisher nutze ich Ghost von Diskette, wollt mein altes Diskettenlaufwerk aber nicht in den neuen PC bauen.

    Ich würd gern mein C komplett installiert (Win7, Treiber und Progs) sichern und das ähnlich auch bei meinen DAU-Freunden. Daher hätt ich auch gern ein deusches Programm, dass wenn wieder wer sein Sytem ruiniert, er seinen Kram selbst wiederherstellen kann.
    Hab nämlich keinen Bock mehr auf ständige Telefonhotline;))

  10. gottfried says:

    @smk
    Hallo smk,

    warum nimmst Du nicht die Sicherungsfunktion von Win 7?!?
    http://stadt-bremerhaven.de/windows-7-backup-und-systemwiederherstellung/

    Zur Recovery nimmst Du die Win 7 CD und gibst an, wo sich Deine Sicherung befindet. Funktioniert sehr gut. So gut, dass sogar viele Notebookhersteller ihre Recovery CDs damit erstellen lassen.

    Alternative 1:
    Symantec Backup Exec System Recovery 2010 Desktop Edition
    Gibt es in deutsch – ist wohl der Nachfolger von Ghost. Leicht zu bedienen, allerdings ziemlich teuer.

    Alternative 2:
    Drive Snapshot – http://www.drivesnapshot.de/de/
    Ein winziges Programm (250k) muss nicht installiert werden – allerdings in englischer Sprache und etwas gewöhnungsbedürftig. Dazu eine Windows 7 PE CD (von CD startendes Win 7) – Mein Favorit.

    awg

  11. Hallo Caschy,
    Danke für den Tipp 🙂
    werde mir das Teil mal sichern gehen.

  12. Das mit der Sicherungsmöglichkeit unter Win7 muss ich echt mal testen. Und für den Fall, dass ich andere Rechner verarzten muss, zieh ich grad den Ghost-Nachfolger, danke für den Tipp. Hatte Ghost auch spätzer immer mal wieder getestet, aber bei der „Dauertestversion“ fehlte die Recovery-CD, daher konnte ich die Kernfunktion nicht testen.

    Drive Snapshot hörte sich nett an, bietet aber keine BootCD und ist nicht billig.

    Schade, dass es da keine Freeware gibt, gibts doch sonst für alles;)

  13. Pflichterich Feld says:
  14. Sehr coole Sache das. Nun muss ich wohl doch langsam mal die 1,5 TB WD externe holen…

  15. Kleiner Tipp für Besitzer eines aktuellen Eee PC (ich hab nen 1005PE):

    Falls Euer Rechner nach der Installation von Paragon System Backup nicht mehr nach Windows bootet, müsst Ihr nur im Bios den Boot Booster deaktivieren und beim nächsten Boot fleißig F9 drücken. Dann erscheint ein Menü in dem Ihr den Bootmanager deinstallieren könnt, den danach startenden Recovery Manager könnt Ihr abbrechen.

    Abgesehen davon dass mein Rechner nach Installation der Software nicht mehr gebootet hat funktioniert das Prog echt supi 😉

    LG,
    Peter

  16. Sauber, wird gleich mal ausprobiert. Thx!