OxygenOS 5.0.2 für das OnePlus 5 und Android 8.0 Oreo für das OnePlus 5T

Gestern hat OnePlus neue Betaversionen für das OnePlus 5 und das OnePlus 5T in die Freiheit entlassen. In der Beta findet sich auch eine nette Funktion, denn man kann die Navigationsleiste optional ausblenden und Wischgesten zur Navigation nutzen, quasi wie damals bei webOS oder heute beim iPhone X.

Ist natürlich noch Beta, aber nutzbar. Doch nicht nur Betaversionen warten auf eine Installation, bei OnePlus hat man Updates für das OnePlus 5 und das OnePlus 5T zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich für beide Smartphones im OxygenOS in Version 5.0.2.

Im Falle des OnePlus 5 wird EIS  bei der Videoaufnahme zur Verfügung gestellt, es gibt zudem die aktualisierten Apps Launcher, Galerie, Wetter und den aktualisierten Datei-Manager. Ebenso ist Face Unlock an Bord, allgemeine Stabilitäts- und Performance-Verbesserungen und auch die im Januar-Bericht von Google genannte Schwachstelle CVE-2017-13218 wurde behoben.

Android 8.0 Oreo für das OnePlus 5T

Beim OnePlus 5T sieht die Sache anders aus, hierbei handelt es sich auch um OxygenOS in Version 5.0.2, welches allerdings auch das erste Update für Android 8.0 Oreo ist. Richtig gelesen. OxygenOS 5.0.2 hievt die Android-Version von 7.1.1 Nougat auf Android 8.0 Oreo beim OnePlus 5T.

Mit an Bord diverse Fehlerbehebungen und Verbesserungen, ein neues Design für die Schnelleinstellungen und auch die geschlossene Schwachstelle CVE-2017-13218. Wie auch beim OnePlus 5 wurden die Apps aktualisiert, also Launcher, Galerie, Wetter und Datei-Manager. Es handelt sich um ein inkrementelles Update. Dieses wird heute einen kleinen Prozentsatz von Nutzern erreichen, bevor man dann mit einem breiteren Rollout beginnt. Fröhliches Aktualisieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Irgendwas stimmt nicht mit dem Artikel und dem verwendetem Bild?
    Da steht ein total cooler imperialer Sturmtruppler der sicherlich auch irgendwas cooles kann. Aber im Artikel geht es um irgendeinn phone? Ich versteh das nicht.

    Kann bitte jemand mehr Detrails zu der Figur liefern?

  2. Hab das Update gerade erhalten.
    Läuft soweit stabil, die Designänderungen sind ganz nett, vor allem beim Dateimanager. EIS konnte ich im Büro noch nicht testen.

    @Caschy: Gab es schon eine News zum neuen Webseiten Design? Gefällt btw 🙂

    • @zando: Überlege mir dieses Jahr ein Oneplus zu holen. Wie ist deine Erfahrung mit dem Gerät und der Software? Was sind deine Pros und Contras?

      • Also ich hatte das OnePlus One, das noch ein paar Kinderkrankheiten hatte, das OnePlus 3 und jetzt das 5.
        Ich war immer sehr zufrieden.

        Zum 5er:

        – gutes AMOLED Display
        – hochwertige Verarbeitung
        – lange Akkulaufzeit unter Android 8 (komme bei normaler Nutzung mit Surfen, E-Mails, WhatsApp, Spotify, Youtube auf zwei ganze Tage bei knapp 8 Stunden Display on)
        – sehr schnelles Dash Charging (60% Akku in 30 Minuten)
        – gute Kamera (kein Galaxy S8 Niveau aber für meine Verhältnisse trotzdem sehr gut)
        – neueste Hardware (aktueller Snapdragon CPU, 6 GB RAM)
        – schneller Fingerabdrucksensor
        – zumindest seit dem 5er gibt es schnell und regelmäßig Updates
        – fast Stock Android
        – fairer Preis (habe 500€ für die 64 GB Variante gezahlt)

        Abstriche musste ich so eigentlich keine machen.

  3. zisterzienser says:

    CVE-2017-13218 wurde zwar gefixt, aber leider steht das Android Security-Level noch auf 1.12.17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.