Outbank 2.1.0 für iOS und macOS: Favoritenfunktion und weitere Neuerungen

Vor gut zwei Wochen hat die Finanz-App Outbank ein umfassendes Redesign erhalten. Jetzt gibt es bereits das nächste Update, das auch wieder neue Funktionen im Gepäck hat. Zwei Dinge sind es, laut Outbank waren diese im oberen Bereich der Wunschliste der Nutzer zu finden. Verfügbar sind sie in den Versionen für macOS und iOS.

Neu ist, dass sich Überweisungsempfänger als Favorit markieren lassen. Macht man dies, kann man diese Empfänger bei der nächsten Überweisung einfach auswählen. Ergibt dann Sinn, wenn man regelmäßig einen gleichen Überweisungsempfänger hat, dies aber nicht über einen Dauerauftrag lösen möchte oder kann.

Die zweite Änderung betrifft die Anzeige von Vormerkungen. Diese werden nun in der Kontenliste sowohl in Sachen Anzahl als auch in Sachen Summe dargestellt. Für einen besseren Überblick.

Eher nebenbei erwähnt Outbank die Integration von Vaamo, einem digitalen Vermögenswalter. Auch kommt das Update mit einigen Bugfixes, und es wurden noch einmal Designoptimierungen (vorrangig iOS) vorgenommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. Nein nein nein, ich will das nicht lesen. 😉 Ich bin zu Banking 4 gewechselt und will gar nicht wissen, dass Outbank vielleicht wieder zu alten Tugenden zurück kehrt. Wobei ich anmerken möchte, dass die Kreativität bei Banking 4 stark nachgelassen hat. Insbesondere die Windows-Version verharrt schon seit langem in einem nicht an die mobilen Apps angepassten Zustand. Bspw. fehlt hier das Gruppieren von Konten.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.