Coqon: Ab 28. Februar 2018 wird nun auch IFTTT und Alexa unterstützt

Erinnert ihr euch noch an meinen Testbericht zum Smart Home-System von Coqon aus dem Jahr 2016? Ich hole euch eben noch einmal ins Boot: das Bremer Unternehmen hatte mir ein kleines Set zukommen lassen, das in Sachen Einrichtung, App und Funktion durchaus überzeugen konnte. Lediglich der recht hohe Anschaffungspreis war wirklich zu bemängeln. Besonders gut finde ich allerdings auch bis zum Schluss, dass die Software auf der Box regelmäßigen Updates unterliegt. Das findet man heutzutage leider nicht so oft, wenngleich viele Probleme so nicht bestehen müssten.

Nun verkündet das Unternehmen, dass der Funktionsumfang der Hardware ab dem 28. Februar dieses Jahres deutlich zunehmen soll. Denn von da an unterstützt die Software auch endlich IFTTT als Schnittstelle für die Hardware und damit verbundene Szenarien. Ebenso funktioniert durch die IFTTT-Anbindung nun auch das Auslösen diverser Trigger via Amazons Sprachassistentin Alexa. So lassen sich durch einen kleinen Umweg also auch Philips Hue oder auch Songs-Systeme im Haushalt per Sprache bedienen.

Ehrlich gesagt hätte ich mir ein wenig mehr von den Neuerungen erhofft. Immerhin hatte das Unternehmen noch zur IFA 2017 wesentlich umfangreichere Änderungen versprochen. Ein Blick auf das Datum des letzten App-Updates im Google Play Store reicht da eigentlich schon. Vielleicht wartet der 28. Februar 2018 dann ja aber doch noch mit der einen oder anderen Überraschung auf, mal sehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. Mit dem Update wird auch die direkte Einbindung von Philips Hue unterstützt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.