Opera 11 Final erschienen

Die Norweger sind schnell. Gestern drei Release Candidates auf den Markt geworfen, heute können bereits alle die fertige Version 11 von Opera nutzen. Umsteiger von 10 auf 11 dürfen sich über folgende Neuerungen freuen:

– Erweiterungen erlauben es Ihnen, einfach neue Funktionen zu Opera hinzuzufügen.

– Tab-Gruppierung hilft Ihnen beim Organisieren Ihrer Tabs.

– Visuelle Mausgesten helfen Ihnen zu lernen, wie Sie Opera mit Mausbewegungen steuern können.

– Eine erweiterte Adressleiste macht es einfacher, im Internet auf der sicheren Seite zu bleiben.

– Das verbesserte Mailmodul gibt Ihnen die Kontrolle über Ihre Mails in Opera.

– Suchvorschläge von Google verbessern die integrierte Suche in Opera.

– Die neue Lesezeichenleiste gewährt Ihnen einfachen Zugriff auf Ihre Lesezeichen und ersetzt die alte Personalleiste.

– Geschwindigkeitsverbesserungen bringen Opera in vielen Tests in Führung vor den anderen Browsern.

– HTML5 serverseitige Events und Web Sockets erweitern Unterstützung für neue Webstandards.

– Auto-Update kontrolliert nun auch, ob Sie die neuesten Versionen Ihrer Erweiterungen und Unite Anwendungen installiert haben.

– Sie können jetzt Plug-ins so konfigurieren, dass sie nur noch bei Bedarf laden, um die Geschwindigkeit zu erhöhen.

– Installation von Opera ist noch schneller und einfacher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Danke für die Info. Nach dem Debakel mit den 10er-Versionen hatte ich mich gemählich von Opera verabschiedet. Aber diese Version werde nun mal wieder antesten.

  2. Super! Seit Jahren mein No.1 Browser. Und zum Glück ist der Internet Explorer ja standardmäßig installiert…
    1. …falls mal ne Seite nicht so will
    2. …damit man immer wieder weiß, was man an Opera Schönes hat
    😉

  3. Speichert der Opera denn nun endlich – wie jeder andere Browser – den Inhalt von Eingabefeldern (sofern man will)? Ohne die Funktion brauche ich den gar nicht installieren…

  4. @NetzBlogR bin mir gerade nicht sicher, was genau du meinst – aber wenn ich dich recht verstehe, findet man die Funktion unter Einstellungen – Formulare bzw. für Passwörter wirst du nach jeder Eingabe gefragt, ob du speichern willst.

    @All: Zwecks NTLM gibt es wohl immer noch keine Besserung, oder?

  5. Leider hat sich ein Bug eingeschlichen, der die Bearbeitung eines Spreadsheets von Google Docs quasi unmöglich macht 🙁

    http://my.opera.com/desktopteam/blog/2010/12/15/you-better-watch-out-you-better-not-cry?startidx=50#comment49608942

  6. @Lagges: Nee, die Passwortspeicherung meine ich nicht. Wenn Du auf einer Website z.B. beim Eingabefeld „Adresse“ mal was eingegeben hast und später wieder zu der Seite kommst, kannst Du in jedem Browser kurz in das Feld klicken und Du bekommst frühere Eingaben als Dropdown zur Auswahl.

    Opera macht das bisher nicht, für mich ist das allerdings das KO-Kriterium.

  7. @NetzBlogR
    von Hause aus kann das Opera immernoch nicht, aber es gibt ja jetzt tolle Erweiterungen, und wenn ich mich richtig erinnere rüstet das die Erweiterung „Buscomplete“ nach (Bus weil besser als ein Auto 😉 )

  8. Die Installation des OperaUSB war echt fix. Da wartet man dass die Balken der Vorbereitungsroutinen volllaufen und man sich durch die Installationsfenster durchklicken kann, dann doch „frecherweise“ startet statt des Installationsfensters gleich Opera. 😉

    btw: Firefox sollte sich echt Opera als Vorbild nehmen bei der Gestaltung des Main-Button-Menüs. 🙂

  9. @Torsten danke für den Tip, werde Buscomplete mal ausprobieren. Bis jetzt habe ich das Feature überhaupt nicht vermisst, aber stören würde es mich sicher nicht. 🙂

  10. in den einstellungen kann man doch all seine daten eingeben, damit man sie nicht immer wieder eintippen muss. selbst chrome hat das jetzt auch, was meiner meinung deutlich angenehmer ist, als wenn alles, was mal eingetippt wurde, irgendwo gespeichert wird!

  11. @LarsM, NetzBlogR & Torsten: Buscomplete löst das Problem aber nicht (zumindest nicht zuverlässig) – ich habe das Addon installiert und versucht, meinen Twitternamen hier (der scheinbar im Gegensatz zu Name und Email nicht gespeichert wird) automatisch vervollständigen zu lassen – was aber nicht funktioniert. Schade drum.

  12. Wow, das war schnell.
    Sind die wirklich so gut oder wurde hier mit heißer Nadel gestrickt? Wir werden sehen …

  13. Ich habe mich auf den Fuchs und den Chrome eingeschossen, da brauche ich keinen Opera. Damals in den Anfängen aus Neugierde mal angetestet, aber nun nochmal den Browser wechseln? Nope, kommt mir nicht in die (weihnachts)-Tüte.

    BTW:
    Europapokal, das wars. Schade das der BvB mit einem guten 2:2 nicht weiterkommt, oder?

    … greetz from me!

  14. @Lagges:
    wenn dir die formularfelder in den einstellungen nicht reichen, um alle deine daten zu hinterlegen, dann kannst du auch die notizen dafür missbrauchen 😉
    einfach den gewünschten text markieren und mit rechtsklick „copy to note“ (ctrl+shift+c) auswählen. wenn du diesen text irgendwo wieder brauchst, dann wieder rechtsklick im eingabefeld und „insert note“ (gleich unter „insert personal“) den gewünschten text einfügen. etwas umständlich, aber ich habe es auch noch nicht gebraucht, weil mir die normalen formulardaten ausreichen.

  15. bzgl. Formulare: es gibt auch noch eine Autocomplete Extension, ob die besser funzt weiß ich nicht. Mir reichen halt auch die normalen Formularfelder + Notizen aus (aber da hat ja jeder seine eigenen Ansprüche)

    Auch wenn hier eher die Neulinge lesen habe ich grade im Deutschlandblog folgenden Hinweis gelesen:
    http://my.opera.com/deutscheopera/blog/2010/12/16/gewinnspiel-the-extendables
    Kurzfasssung: stellt eure Lieblingsextension vor und gewinnt was (u.a. Gutschein beim Onlineshop deiner Wahl). Nur mal so für die ich-benutze-Opera-seit-dem-letzten-Jahrtausend-Benutzer 😉

  16. Am Besten gefällt mir das neue Feature der Erweiterungen. Endlich kann ich LastPass auch vernünftig in Opera nutzen.

  17. schön das Opera nun addons hat… schade das die addon seite grad down ist.

  18. Interessierter says:

    Kein Update von Opera Mobile? 🙁

  19. Wenns schon eine Last Pass Erweiterung gibt, wird das Xmarks Plugin sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.. *sabber*

  20. werds mal antesten, aber solang es keine vernünftigen Addons wie Adblock & Co gibt kann der Browser bei mir nicht lange auf der Platte überleben 🙂 – Werbung ist mittlerweile ein NoGo für mich im Web – nen paar Banner find ich ja OK aber diese Splash Screens usw. gehen einfach zu weit sry…

  21. Opera wird gern als zweit Browser benutzt, wenn Firefox mal ne Seite nicht richtig anzeigen möchte.

  22. Ich verwende Opera auch als alternativen Browser zu Firefox

  23. @Stad
    und umgekehrt. Habe eigentlich als FF-Nutzer nur deshalb noch Chrome und Opera, weil die Webseitenprogrammierer oft so schlampig arbeiten.

  24. Also ich kann den Installer nicht dazu bringen, unter Vista auf einem USB-Laufwerk zu installieren. Gibts da einen Trick? Ich kann die Installationsart nicht ändern.

  25. Das einzigste was mich an der 11er Version auch für andere Browser wie Chrome und Firefox reizen würde ist das Tab Stacking, wie ich finde eine geniale Idee.Ansonsten hat der Opera wieder ein paar sehr typische No Go`s was den Browser zum „nur“ surfen gebrauchen läßt und das trotz Erweiterungen. Nachwievor gibt es keinen „DownloadHelper“ wie für Firefox der auf jede Seite Alarm schlägt wo es eingebettete Video Dateien gibt, das funktioniert bei Opera alles mehr als umständlich. Leider ist dies auch ein K.O. Kriterium für den Chrome Browser. Weierhin funktioniert die Erweiterung „google mail checker“ App nicht für Opera, einloggen ja aber sie bringt mir eine Fehlermeldung beim Zugriff auf mein Konto das die App hierfür nicht geeignet ist obwohl es funktionieren sollte. Warum gibt sie es dann?
    Ein weiterer Kritik Punkt in Opera ist das Speed Dial, hier wird die Darstelleung als mini Webseite bei mehreren angelegten Vorschauen ganz schnell unübersichtlich. Icons lassen sich nur über Umwege und für den Laien schwer verständlich einfügen. Ein Blick zum Chrome oder Firefox zeigt das es auch anders geht, hier lassen sich ohne umständliches gefrickel die Webseiten Icons als Vorschau Icons anzeigen das sieht aufgeräumter und übersichtlicher aus.
    Opera hat zwar immer gute Ansätze, siehe Tab Stacking, aber andere Browser setzen sie dann einfach User freundlicher um. Hier muss Opera noch lernen nicht alles so zu verschachteln sondern auch für den Laien einfacher und verständlicher zu machen.
    Mit den neu eingeführten Erweiterungen geht Opera den richten Weg, den lange haben sie sich ja dagegen gesträubt.
    Im übrigen hätten sie glaich die Widgets rausschmeissen sollen, den sinn eigenständiger Programme zu entwickeln die mit dem Brwoser wieder geschlossen werden weiss wohl niemand so recht und die wenigsten wo ich kenne arbeiten damit, das meiste is nur spielerei.

  26. Das Installationsprogramm hat einen kleinen Bug:
    Startet man OperaUSB und aktualisiert es, funktioniert alles wie gewohnt. Startet man danach das installierte Opera und nutzt wieder die interne Update-Funktion, aktualisiert diese OperaUSB, weil intern die Adresse noch auf OperaUSB zeigt.

    Hier muss man die Installationsdatei manuell herunterladen und beim Installationsfenster den Ordner des installierten Operas angeben, damit auch das installierte Opera aktualisiert wird.

    Dabei fand ich die Installation als Portable App eigentlich ganz sinnvoll, aber mit so einem Bug handelt man sich nur Software ein, die unbemerkt veraltet. Bei den heutigen Update-Zyklen nicht ganz ungefährlich für den sicherheitsbewussten Nutzer.

  27. geht`s nur mir so oder gehen die mausgesten nicht mehr so zackig von der hand als in der version davor ?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.