Toll: der neue Perso

Achtung, Satire! Ohne Worte: anschauen und lachen oder weinen. Je nach Einstellung 😉

Für die Onlinefunktion des neuen Persos brauchen Sie nur ein Lesegerät, Anti-Viren-Programme, eine Firewall, diverse Updates und PINs – Ein Film von Alexander Lehmann. (via extra3)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Sehr netter und lustiger Film. Insgesamt finde ich das Echo für den neuen Perso etwas übertrieben. Es ist nichts neues, dass man seinen PC schützen muss, um sicher Geschäfte übers Internet abzuwickeln. Das Sicherheitsproblem „Anwender“ hat die Banken von der Einführung des Online Bankings auch nicht abgehalten.
    Und schließlich ist es jedem freigestellt, die eID-Funktion aktivieren zu lassen und zu nutzen…

  2. Jo, und wir sind mal einfach gegen alles, was neu ist.
    Das Video ist witzig gemacht, aber übertreibt durch die satirische Darstellung natürlich. Leider ist dadurch das Bild, das beim durchschnittlichen Laien hängen bleibt, negativ. Und das bei einer Neuerung, die man eigentlich begrüßen sollte!
    Dass kaum jemand die ganze Panikmache hinterfragt, wundert und ärgert mich.

  3. Das ist doch nichts als die übliche Panikmache. Sind bestimmt schon viele Identitäten geklaut worden mit dem neuen Perso.

    Die Gebührenschiene ist allerdings echt bitter. Kommt fast schon an den ePost Brief ran.

  4. Also auch wenn ich gegen den neuen Perso bin, finde ich das Video nicht gut. Ein Antivirenprogramm sollte grundsätzlich laufen und für den Privatgebrauch gibt es gute kostenlose. Softwarefirewalls sind eh nicht so prickelnd, aber i.d.R. auch nicht nötig, da Router, die viele mittlerweile haben, die Hardwarefirewall besser geeignet sind.
    Und System/AV-Aktualisierungen werden i.d.R. auch automatisch eingespielt. Und weil diese Kritik genau diese Dinge darstellt, werden sie angreifbar. Mein Fazit: Nicht übertreiben und bei den echten Fakten bleiben, dann wird berechtigte Kritik auch angenommen.

  5. nett, auch wenn man von anderen personal firewalls als der windows integrierten eindeutig abraten muss
    @fraggle klar, wenn braucht man die firewall eh nur noch fürs wlan

    ach und für antiviren software geld zu zahlen ist natürlich auch sinnfrei

  6. LOL

  7. *megaaaaaarofl!

    Gut gemacht aber Wahr … nunja, Deutschland richtet sich eh selber zu Grunde … fängt bei Hartz IV an und hört beim Perso auf!

    … greetz from me!

  8. Hab herzlich gelacht! 🙂

  9. Sehr geil. Danke 🙂

  10. ich kann mir gerade so noch meine PIN meiner Geldkarte merken. Die hundert anderen Passwörter für die ganzen Internetportale ganz zu schweigen. Die eigene Telefonnummer nur mit ablesen. Und jetzt noch eine PIN für meinen Perso, dessen Funktion ich nur sehr selten brauch? Schreib ich mir am besten gleich mit auf den Perso drauf 😀 😀

  11. … ich habe schon einen. Schön klein, sehr praktisch.

    Der Online-Kram wird sich über die Jahre entwickeln. Brauche ich erst mal nicht.

  12. Tja, ich werd mir wohl auch langsam einen holen müssen, mein Ausweis ist schon seit ein paar Monaten abgelaufen 😀 Die größe gefällt mir sehr gut, aber die Funktionen sind unsicher und ich brauche sie nicht, deshalb ist er vor allem eins: teurer… 😉

  13. Das Video ist witzig.

    Trotzdem finde ich das hier etwas übertrieben wird.
    Viele Sachen die beim Perso kritisiert werden, gibt es schon lange z.B. beim HBCI banking.

    Da wird komischerweise nicht so großflächig gemeckert und aufgebauscht.

    Ich hab mich jedenfalls gefreut und war einer der ersten der sich den neuen Perso bestellt hat.
    Allein schon wegen dem vernünftigen Format.

    Und wer vernünftig mit seinen Rechner umgeht, braucht auch keine große Angst haben.

    @Paul Peter
    Kannst ja denselben PIN wie für deine Geldkarte nehmen…

  14. Sehr gut gemacht…. und bedenklich 😉

  15. Realistisch dargestellt…sind ja nicht alle so Selbst/bewusst am Rechner!
    Typische Bauernfängerei- und die Rechnung zu Gunsten des Staates. Übel.

  16. @Bjoern
    wer vom Rechner keine Ahnung hat, der sollte sich aus dem Internet fernhalten. Dank Botnetzen gefährden gefährden die Opfer nicht nur sich selbst, sondern auch Andere durch ddos und Spamversand. Und das alles nur, weil jemand sich nicht an wirklich simple Sicherheitsvorkehrungen halten möchte.

  17. Gutes Video!
    Bin doch irgendwie froh, das ich noch rechtzeitig meinen alten Perso erneuert habe. Hab jetzt erstmal 10 Jahre Ruhe vor dem neuen mit seinen Kosten und seinen Sicherheitsproblemen…

  18. @Bjoern: Zu Gunsten des Staates? Genau, Entschuldung durch den nPA! Jetzt müssen nur noch Abnehmer für 62 Milliarden Ausweise gefunden werden, dann geht die Rechnung auf!

    Kommt mal von eurem „der Staat ist böse“-Dampfer runter.

  19. Super Video, habe herzlich gelacht, wenn es auf der anderen Seite nicht so traurig wäre…

  20. Maßlos übertrieben. Wenn meine Eltern den Beitrag sehen, denken sie wahrscheinlich: Der neue Personalausweis macht nur Probleme, ist erst nach Investition von 200 Euro sinnvoll zu nutzen und auch dann noch sehr unsicher.

  21. oh man, hier haben einige „Achtung, Satire“ überlesen!?

  22. Typisch deutsch: alles muß politisiert, zerredet werden.

  23. @becklestone:
    typisch deutsch unterschiedliche Meinungen zu diffamieren. Zum Glück aber nur von ein paar lauteren Leuten, die alles, was in Deutschland ist schlecht reden müssen.

  24. der laden war ganz unterhaltsam zu zeiten von hans-jürgen börner. aber tobi s. und konsorten? nun ja, wenn die sonne der kultur niedrig steht, werfen auch zwerge lange schatten… 😉

  25. Ich finde extra3 toll. Aber dieses Video finde ich weniger gelungen.
    Natürlich ist es Satire, aber bis auf den Preis für den Perso, das teure Lesegerät und das etwas überteuerte beantragen einer neuen PIN, schießt das Video ja am Ziel vorbei.
    Alles Andere hat ja nur indirekt mit dem Perso zu tun. So gesehen könnte man auch gleich noch die Kosten für den PC, den Internetanschluss, den Bürostuhl, Strom, etc. dazurechnen, von daher… 😉

  26. @Michael
    @Fraggle

    Das Problem ist nur das beim ePerso der Anwender die Verantwortung hat alles sicher zu machen (und das muss er erstmal können!)

    Bei Online Banking trägt die Bank das Risiko und etwaige Kosten bei Problemen
    Insofern ist die Kritik schon richtig. Das die dann natürlich überzeichnet wird ist klar.

  27. @Mike:
    Hast mich mißverstanden, ich bin selber auf der Seite der Kritiker, eben weil,wie Du sagst, der Anwender es selber sicher machen muß aber nicht jeder das Knowhow hat. Die Kritik, ob Satire oder nicht, im Video geht hauptsächlich auf den Preis ein. Und das macht die Kritik angreifbar, was getan wird, und sie wird dadurch eher als gänzlich falsch ankommen. Ist wie in der Politik und den Medien, findet man ein Haar in der Suppe, muß die ganze Küche schlecht sein.
    Ich habe also die gleiche Kritik wie Du 🙂

  28. „Für den Zugang zum Internet legitimieren Sie sich bitte mit dem ePa.
    Für den Zutritt zu dieser Interntseite (FSK 8) legitimieren Sie sich bitte mit dem neuen ePa. “

    Früher oder später in diesem Theater.

  29. Also ein ist klar der Film ist Übertrieben aber das ist ja die Grundlage von Satiere.Ob man die Neuen Funktionen braucht ist da eine andere Frage im Moment würde ich Computer Laien vom Gebrauch abraten. Wie jedes System wird wohl eine weile dauern biss es ganz ausgereift und einfach ist. Was für mich der knackpunkt ist ist die Frage nach dem wofür ? Ich habe noch keine Seite gesehen die den neuen Perso unterstützt oder nutzt was aber auch nur daran liegen mag das ich auf den Falschen Seiten wahr.Und das man Grundlegend die Computer Sicherheit Heut zutage ernst nehmen sollte ist wirklich nicht neu.

  30. Ich liebe seine Videos 😀

  31. @Mike ich weiß nicht bei welcher Bank du bist aber alle Online-Banking Verträge die ich kenne legen nahezu die ganze Haftung auf Seiten des Nutzers und Verpflichten ihn auch zur Unterstützung bei der Aufklärung. Wenn der Fall eintritt gibt es zwar meistens eine kulante Regelung durch die Bank aber ein Recht darauf ist nicht gegeben.

    @sicherheitsfanatiker wer denkt er kann seinen Rechner mit einer Firewall und einen Virenscanner vor Infiltrierung schützen der irrt sich gewaltig. Zum einen fehlt nahezu allen Privat-Nutzern das Expertenwissen um eine Firewall wirklich richtig zu konfigurieren und zum anderen helfen diese Mittel nur gegen einfache Trojaner/Viren und Script-Kiddies. Wenn jemand ernsthaft vor hat im großen Stil die ePerso-Daten zu sammeln und dafür ein bisschen Geld investiert wird das aufgrund der Massen an Sicherheitslücken in Windows+Browsern und sonstigen Programmen immer möglich sein. Schaut euch einfach an wie häufig die Sicherheittechnik beim Onlinebanking wechselt (Tan,iTan,mTan…) dann kann man erahnen das der heutige ePerso in 5 Jahren nicht mal mehr einem mittlerem Sicherheitsniveau entspricht.

    Ein weiterer Nachteil ist das man mit der eID die perfekte Identifikationsnummer hat, um personenbezogene Daten Unternehmenübergreifend abzugleichen. Diese Nummer kann man nicht mal schnell ändern oder faken wie bei einer Email oder Anschrift.

    Einen wirklichen Vorteil sehe ich aktuell nicht. Mir fällt nichts ein was ich mit dem Ausweis machen kann was ich aktuell nicht auch ohne tun kann.

  32. @Sebastian
    „Dank Botnetzen gefährden gefährden die Opfer nicht nur sich selbst, sondern auch Andere durch ddos und Spamversand.“
    Bitte was ist das alles?
    @Kai
    Genau, Entschuldung durch den nPA!
    Bauernfängerei- Dinge die Welt nicht braucht! Meine Meinung.
    Hat nix mit meinem Meinungsbild über Deutschland zu tuen…

  33. Genial! Habe mich köstlich amüsiert ^^

  34. @ Robert

    wärste mal bis zum 31.10. beim Michel vorstellig geworden…

    Ich selbst hab noch eine zwiespältige meinung zum neuen Perso, die Ideen dahinter unterstütze ich, aber die fehlende Gewährleistung der Sicherheit schreckt mich wiederum ab. Und ja, ick wees, 100% gibts nie, deshalb bin ich grundsätzlich gegen den Neuen in elektronischem Gewande.

    Gruß, Icke

    PS. nu haben doch bald alle einen Chip. wenn auch nicht im Nacken…

  35. Bernhard Norbert says:

    @Michael: Die eID ist von Anfang an bereits im Transportmodus (also bei Auslieferung des nPA) aktiviert.

    Obwohl ich Alexander Lehmanns Engagement und vor allem seine Beiträge und die von extra3 sehr schätze enthält dieser Clip sachliche Fehler. Die Aktualisierung von Software dauert heutzutage mit > 2 MBit/s Breitsband-DSL keine Stunden mehr. Wer regelmäßig seine Hausaufgaben als Anwender macht wird nur Patches nachflicken, was sich dann beim Aktualisieren im Minutenrahmen bewegen sollte. Zur Nutzung neuer Technologien gehört auch Verantwortung zu übernehmen mit der Freiheit und den Möglichkeiten umzugehen. Der Bürger muss sich selbst schlau machen, womit er es zu tun hat und wie man damit umgeht.

    Wozu eine Personal Feierwahl kaufen? Wichtiger ist es das eigene Betriebssystem aktuell zu halten und die mitgelieferten Bordmittel zu aktivieren und richtig zu konfigurieren.

    Fürs Entsperren gibt’s übrigens die PUK, die mit dem Pinbrief mitgeteilt wird. Richtig ist aber, wer keinen Computer hat, muss tatsächlich aufs Amt. Und Behörden dürfen nunmal Gebühren für Dienstleistungen verlangen. Auch wenns manchmal nicht passt. Dieses Bürgerschicksal kann aber jeder selbst bei der nächsten Kommunalwahl beeinflussen!

    @Paul Peter: Genau deswegen bietet sich der nPA ja an, um sich schnell – und auch ohne Passwaort – zu Authentifizieren. Sowohl mit biometrischen Daten (Foto, Fingerabdrücke – optional), als auch und vor allem mit RFID. Ein Sicheres Zugangssystem vereint allerdings alle diese drei Merkmale.

    @Mike Lowrey: Diese Verantwortung hat der Anwender heute – teilweise – auch schon – er wills nur nicht wirklich wahrhaben.

    @Max: Ja, aber die Gerichte entscheiden glücklicherweise in diesen Fällen noch pro Verbraucher. Sonsts stimme ich dir absolut zu was die Konfiguration von Firewalls angeht. Personenkennzeichen gibt es aber bereits mit der Krankenkassennummer, der Sozialversicherungsnummer und der Steuer-ID.

  36. Echt geil gemacht das Vid, da sieht man mal wie schlau die Leute waren die dies alles erstellt haben mit denn Ausweis, und die es genehmigt haben!

    Ich sag immer wieder, alle an die Wand und abdrücken.

  37. Ich find das Filmchen schon witzig, aber leider total übertrieben.

  38. @Sebastian
    Darum habe ich mir den Film erst garnicht angeschaut.

    Ich warte schon sehnsüchtig auf meinen neuen Perso.

  39. Das nett gemachte Video ist sicher eher für schlichte Gemüter gedacht, wovon hier allerdings auch erschreckend viele auf der Perso-Fanseite anzutreffen sind: Die Buben spielen halt mal gern mit allem Technischen, auch gegen wider besseres eigenes Wissen oder zumindest Ahnen.
    Oder würde hier irgend jemand Herrn De Maizière auch nur einen Gebrauchtwagen abkaufen?

    Ich brauche dank termingenauer Vorsorge dies hier erst in zehn Jahren:
    http://events.ccc.de/congress/2005/static/r/f/i/RFID-Zapper_de61.html

    Bis dahin sind Frau Topffrisur und ihr auf serios machender Innenminister schon längst ebenso halbvergessene Geschichte wie ihre widerlichen Big Brother-Politikversuche (Honni hätte seine Freude an den beiden Knallchargen), da halte ich jede Wette;)

    Frohes Fest und gute Interneteinkäufe mit dem tollen neuen Perso,
    W.

  40. Hm bin etwas enttäuscht von dem Video, hatte etwas mehr Fakten erwartet und auf eine kritischere bzw. informativere Auseinandersetzung mit dem Thema gehofft, aber es ist tatsächlich nur Satire :-/

  41. der neue ausweis ist für mich eine art stasi 2000. abgesehen davon das irgendwann alle alles abfragen können, ist er unnötig unsicher. die daten können mit bestimmten geräten wie zb das auslesegerät von tierärzten für gechipte hunde einfach aus 50cm entfernung abkopiert werden. und der hacker hat dann 10 jahre zeit das passwort zu knacken… damit hat er adressen, digitale unterschrift, signaturen etc. er könnte sich bei verandshops anmelden und auf deine kosten einkaufen oder sich einen kredit nehmen ohne das sie es mitbekommen. und beweisen können sie auch nix weil alles über ihren „sicheren“ ausweis gemacht wurde. das ist genauso wie wenn man heute mit windows 2000 ohne firewall und sicherheitsupdates ins netz geht. für mehr infos siehe: http://www.youtube.com/watch?v=259yg74Z3yk

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.