OnePlus Nord CE 5G: Rückseite zeigt sich auf neuem Bild

Online ist ein neues Bild aufgetaucht, welches das kommende OnePlus Nord CE 5G zeigen soll bzw. besser gesagt die Rückseite des Smartphones. So soll das OnePlus Nord CE am 10. Juni 2021 vorgestellt werden – also an diesem Donnerstag. Auch zu den technischen Daten haben wir ja schon einiges erfahren. Auf dem Bild erspäht man nun die Triple-Kamera, deren Haupt-Linse mit 64 Megapixel operieren soll.

OnePlus selbst hatte schon angedeutet, dass das OnePlus Nord CE 5G auch mit einem Port für 3,5-mm-Audio aufwarten werde und 7,9 mm dick sei. Gerüchten zufolge sei ein AMOLED-Display mit 6,43 Zoll Diagonale und FHD+ als Auflösung sowie 90 Hz als Bildrate an Bord. Auch der Fingerabdruckscanner sitze im Bildschirm. Um Kosten zu sparen, werde die Rückseite des Smartphones wohl aus Polycarbonat bestehen. Man sagt dem Gerät für die Hauptkamera zwei weitere Linsen mit 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) Megapixeln nach.

Die Frontkamera des Mittelklasse-Smartphones wartet wohl mit 16 Megapixeln auf und soll in einem Punch-Hole ruhen. Als SoC ist der Snapdragon 750G im Gespräch. Man rechnet mit Varianten mit 6 / 8 GByte RAM und 64 bzw. 128 GByte Speicherplatz. Der Akku kommt wohl auf 4.500 mAh und kann mit bis zu 30 Watt wieder aufgeladen werden. Einen Alert-Slider, wie ihn die Flaggschiffe von OnePlus bieten, integriert das OnePlus Nord CE 5G wohl leider nicht.

Preislich wird das OnePlus Nord CE 5G voraussichtlich in Indien bei umgerechnet bei ca. 230 Euro starten. Wie viel das Smartphone in Europa kosten soll, ist noch offen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. OnePlus wird anscheinend das neue Samsung.
    Viele Geräte, fast keine Updates.
    Langsam bleibt nur noch das Pixel übrig.

    • Der Android-Markt macht sich selber kaputt, Profiteur ist natürlich Apple ohne dass sie viel an ihrer Strategie ändern müssen.
      Der BBK-Konzern, Oneplus, Xiaomi, Redmi, Honor, Sony…kannst alles vergessen.
      Einzig Google (ihhh…) und Samsung (mehr oder weniger) halten die Android-Fahne einigermaßen hoch.

      Android hatte schon bessere Zeiten gesehen als 2021.

      • @ John ich gebe dir 100% Recht. Google könnte mit einem eigenen SoC ein auf Apple machen dazu noch eine eigne Smartwatch.

        Problem ist aber bei Google, sie sind zu wankelmütig. Das fängt bei Diensten an, die kommen und gehen nach x Jahren wieder. so ist es leider auch mit den Pixelgeräten. Jedes Jahr was ganz anderes machen. Beim 4er gabs noch Soli und Faceunlock, bei 5er wieder alles geändert. Was man ja schon so vom Pixel 6 gesehen hat wird wieder alles anders zumindest vom Äußeren her.

        John wie du schon geschrieben hast, Apple lacht sich da eins ins Fäustchen. Hatte gerade am Samstag ein Iphone XR in der Hand und so ein Unterschied zu meinem 12 mini ist da in der Designsprache nicht.

    • @ Matthias bei Samsung gehts ja noch mit den Updates bei S-Reihe, Aber bei den Tablet´s siehts auch mau aus.

      Wenn man Android will dann Pixel oder eben Apple.

      Ich finde die Hersteller sollten anfangen, Softwareupdates per ABO Model zu vermarkten. Es ist eine Schande, dass an sich funktionierende Geräte durch die meisten Hersteller zu Elektroschrott gemacht werden, weil es nach 2 Jahren keine Updates mehr gibt.

      Aber Hauptsache jedes Jahr unzählige neue Geräte auf den Markt werfen.

      Was können den Geräte des Jahres 2021 soviel besser im Alltag als Geräte aus 2018? Gut hier und da vlt. bessere Fotos. Was jetzt die Displays mit xy Hz betrifft muss jeder für sich entscheiden, ob es ein must have ist.

      Problem ist doch bei Android der SoC Hersteller will Geld sehen und lässt sich längere Trieberuntertstützung teuer bezahlen. Dann noch Google. Deswegen hat es Apple ja auch einfacher und wird dahingehend Android immer überlegen sein.

      Apple muss ja im Prinzip seine Geräte nach 5 Jahren absichtlich aus dem Support werfen, damit se neue verkaufen. Ich gehe ja mal davon aus, dass die die Hardware eines IP 6S bestimmt noch IOS 15 verkraften würde.

      Wenn ich sehe, dass ich letztes Jahr noch ein Samsung S3 Neo neues Leben mit LinageOS mit Android 9 eingehaucht habe, sollten sich die Hersteller echt in die Ecke stellen und schämen.

  2. Das one Plus Nord ist Mist. Noch nie soviele Bluetooth-Verbindungsprobleme gehabt. Und die spärlichen Patches bringen nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.