OnePlus 9: Kamerafunktionen sickern durch: Tilt Shift, „Moon Mode“, Focus Peaking und mehr

OnePlus soll für das kommende Smartphone, das OnePlus 9, einige Verbesserungen der Kamera planen. Nun haben die Kollegen von XDA-Developers in der Kamera-App (6.4.23) aus der OxygenOS Open Beta für die OnePlus 7 und 7T einige Hinweise auf die konkreten Funktionen entdeckt.

Demnach wird im Code der App bereits ein Tilft-Shift-Modus vorbereitet. Sagt euch nichts? Tilt-Shift is eine spezielle Technik in der Fotografie, die dafür sorgt, dass Objekte viel kleiner wirken, als sie es eigentlich sind. Dadurch kann etwa eine normale Straße so wirken, als stamme sie aus einer Miniatur. Zudem wird ein Modus namens „Starburst“ vorbereitet, der dann gleißende, helle Objekte – etwa die Sonne – nicht kreisrund, sondern eben als eine Art Stern anzeigen soll.

Der Moon Mode wiederum, soll speziell auf das Knipsen des Sternhimmels abgestimmt sein. Hyperlapse und Focus Peaking sollen ebenfalls dazu stoßen. Letzteres fände ich toll, denn ich nutze dieses hilfreiche Feature stets an meiner Systemkamera. Dabei werden euch in der Vorschau die Bereiche bzw. deren Umrissen im Bild hervorgehoben, die am stärksten im Fokus sind. Dadurch könnt ihr besser erkennen, ob euer Motiv gut oder schlecht im Fokus sitzt.

Muss man nun natürlich abwarten, ob und wann diese Features tatsächlich verfügbar sind und OnePlus sie auch für ältere Modelle ausrollt – nicht nur für das neue OnePlus 9 bzw. OnePlus 9 Pro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wird der Shift Modus nicht eher in der Architekturfotografie genutzt, um die Proportionen korrekt darzustellen? Das wäre nämlich für mich interessanter als die Miniatureffekte.

  2. @Smartphone-Produzenten: Wie wäre es mal mit vernünftigen Audio-Chips in euren Geräten – für alle die Kunden, die neben Podcasts noch Musik auf ihren Geräten hören möchten?

  3. Ich weiß. Die Frage war rhetorisch. Weil der Autor die Miniaturen (Tilt) erwähnt und die Architekturfotografie (Shift) nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.