OnePlus 8 Pro: Dieses Bild soll es zeigen

Bei manchen Leaks frage ich mich, wieso nicht gleich mehr gezeigt wird. Wie bei diesem. Im chinesischen Mikroblogging-Netzwerk Weibo ist ein Bild aufgetaucht, welches das OnePlus 8 Pro zeigen soll. Schaut man sich die Zeitpläne des Unternehmens an, dann wird man sicherlich erahnen, dass die Veröffentlichung der OnePlus-8-Familie vermutlich bald vor der Tür stehen dürfte. Der aktuelle Leak darf natürlich hinterfragt werden. Das Gerät befindet sich in einer Schutzhülle, wird offensichtlich gerade aus der Verpackung genommen.

Rein optisch ist das Gezeigte das, was wir auch schon auf Rendern gesehen haben, das könnte also schon passen. Nach den bisher bekannten Informationen wird das Smartphone ein 6,55 Zoll (16,64 cm) großes AMOLED  mit einer FHD+-Auflösung und einer 120Hz-Aktualisierungsrate verpasst bekommen. Was die Konfiguration betrifft, so wird das OnePlus 8 Pro voraussichtlich mit einem Snapdragon 865-Prozessor mit 8 GB/12 GB Speicher und 128 GB/256 GB internem Speicher (UFS 3.0) und einer 60 Megapixel-Hauptkamera hinten + 16 Megapixel Weitwinkel + 13 Megapixel Tele + 3D TOF-Objektiv-Kombination ausgestattet sein. Dazu kommt ein 4.500mAh starker Akku mit Unterstützung für 50-Watt-Schnellladung. Bin sehr gespannt, was da von OnePlus angeliefert wird, die gehören für mich mit ihrer bisherigen Arbeit, auch in Hinblick auf die Software, zu den Top-Herstellern, die man beim Smartphone-Kauf ins Auge fassen muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. ist sicher ein tolles Gerät, aber für mich als OnePlus 7 Pro Besitzer gibt es wohl wenig an dem Gerät, dass mich zum Upgrade bewegen könnte

    aber so ist das eben jetzt, seit Jahren tut sich eher wenig und während ich früher ein Gerät maximal 12 Monate hatte, gibt es mittlerweile kaum noch einen Grund, so oft zu wechseln

    • Florida Boy Orange says:

      Geht mir ähnlich. Ich werde wohl im Spätsommer zu einer anderen Marke wechseln, weil ich mir davon mehr Kompatibilität mit Microsoft-Apps erhoffe und ein besseres Energiemanagement. Und sicher geht bei der Kamera auch noch was! Aber so richtig drängt es auch nach fast 2 Jahren nicht.

      • Wenn die Frage erlaubt ist, was genau stört dich am Energiemanagement? Ich schließe aus der Nachricht, dass du eine OnePlus 7 Pro nutzt.
        Ich habe absolut keine Probleme mit der Akkulaufzeit meines 7 T Pro und komme fast nie in die Verlegenheit den Energiesparmodus zu nutzen und habe immernoch die Reserve, die Auflösung und Bildwiederholrate zu senken, wenn ich weiß, dass es länger dauert, bis zur nächsten Steckdose. Mit meinem Pixel 3 war ich deutlich unzufriedener und dieser Hinsicht

        • Florida Boy Orange says:

          Ich habe kein OnePlus-Gerät. Aber es ist grundsätzlich so, daß die Geräte mittlerweile so ausgereift sind, daß ein Neukauf nur in einigen Fällen einen Benefit mit sich bringt.

  2. Ich habe mein OnePlus 7T Pro wieder zurück geschickt nachdem es auch nach Monaten keine offizielle Anleitung zum Rooten gibt und sich der Kleber vom Display gelöst hat.
    Nun bleibe ich doch bei meinem OnePlus 5T, das unterstützt root ganz offiziell (und fast sofort nach Release) und das ist ein wichtiger Grund für meine Kaufentscheidung.

  3. Simon Mayer says:

    Das 8 Pro hat nie im Leben 6.55, ich mach jede Wette mindestens 6.7. Hatte mich bei xiaomi mi 10 pro schon gefreut und am Ende dann doch 6.7. Aber was da angekündigt war (120 Hz, 65 Watt Blabla) hat ja doch dann vieles nicht gestimmt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.