OnePlus 8: Neues Bild zeigt das kommende Smartphone

Vermutlich werden wir Mitte April das OnePlus 8 und das OnePlus 8 Pro sehen. Passende Spezifikationen zu den beiden Smartphones soll es ja schon geben. Diese werden nun noch einmal untermauert, denn @Onleaks hat offenbar wieder Zugriff auf CAD-Inhalte bekommen und aus diesen Render für das OnePlus 8 realisiert. Die bisher gemunkelten Spezifikationen? Das OnePlus 8 wird ein 6,55-Zoll großes 90Hz FHD+ Fluid AMOLED-Display haben.

Außerdem sei das Gerät mit dem Snapdragon 865-Chipsatz ausgestattet, der eine 5G-Konnektivität in das Gerät bringt, und es sind drei Kameras vorhanden. Die primäre Kamera auf der Rückseite erhält einen 48 MP (F/1,8) starken Sensor, der von einer 16 MP auflösenden Ultra-Wide-Kamera und einer 2-MP-Makrokamera unterstützt wird. Die vordere Kamera soll 16 MP bieten. Das deckt sich so weit mit den Informationen, die man hier schon finden konnte.

Auch die Aussagen zum Speicher decken sich – da soll es einmal 8 /128 GB sowie 12 / 256 GB geben. Es sollte auch einen 4.300-mAh-Akku mit OnePlus‘ 30W-Schnellladetechnologie Warp Charge haben, so die Aussagen.

Bleibt natürlich auch die Frage: Was wird der Spaß kosten? Bleibt man unter den Preisen, die beispielsweise Xiaomi mittlerweile in Deutschland ausruft? Falls ja, dürfte OnePlus viele Freunde finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Das Phone mit 6,0″ bis 6,2″ und ich hätte es sofort eingetütet. Mein OP3 wartet immer noch auf einen (handlichen) Nachfolger.

    • Das Gerät ist aufgrund der minimalen Displayränder aber kaum größer. Kumpel ist vom OP3T auf das 7T gewechselt und groß ist der Unterschied nicht. Man gewöhnt sich zudem sehr schnell daran und lernt die Größe lieben.

      • Ich hab für mein OP3 auch noch keinen Nachfolger gefunden der dieses muss-haben-Gefühl ausgelöst hat.
        Derweil erfreue ich mich an meinem absolut problemlos laufenden OP3

        • Jepp, mein OP3 rennt und rennt und rennt und im Juni werden es tatsächlich schon wieder 4 Jahre. Ich schaffe immer noch 24 Stunden Laufzeit mit einer Display-on-Time von ca. 4,5 – 5 Stunden. Vermissen würde ich bei einem neuen Phone definitiv die Benachrichtigungs-LED. Keine Ahnung warum die mittlerweile ausgestorben ist. Ist mir persönlich lieber als ein akkuverbrauchendes Always-on-Display.

      • Leider habe ich mich nicht daran gewöhnt. Hatte mir in der Releasewoche das Mi 9T Pro geholt und leider nach einer Woche doch wieder zurück geschickt. Größe und Gewicht gingen für mich gar nicht. Das OP7T ist sogar noch etwas länger und schwerer. Mein OP3 ist irgendwie das Größenlimit. Als Auswahl hätte ich noch Samsung S10 / S20, Huawei P30 / P40 (leider ohne Google). Das Pixel 4 ist nicht mein Fall, oder halt tatsächlich der Wechsel zum Apfel. Kriterium ist definitiv ein OLED Display.

  2. Sehe es auch so: Mal sehen wie die Preise ausfallen werden. Vermutlich ähnlich wie beim Xiaomi 799 für das 8 und 899 – 999 für das Pro model..wir werdens sehen 😉

    • Das normale 8er wird doch keine 200€ Aufpreis vom 7t her haben. Ist doch fast das gleiche, nur mit SD865. Ich vermute es werden 50€ mehr wegen des erzwungenen extra 5g Modems.

    • Preisstaffelung wird wohl 450-650 und 800 sein , wobei ich ich hoffe das das 8er doch 120hz bekommt , ansonsten ist das 7pro mit knapp 500 euro definitiv die bessere Wahl

  3. Die Form / das Design ergibt sich auch bei diesem Smartphone nahezu vollständig aus den technischen Funktionen. Vorne das Display, größtmöglich, hinten mehrere Kameras samt Blitz, längsseitig Knöpfe, kurzseitig USB-Buchse und Lautsprecher. Ich bin schwer begeistert… 😉

  4. Irgendwie langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.