OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro: Details zu Kameras und Displaytechnologie

Das OnePlus 6T ist in seiner Grundform schon ein ziemlich tolles Smartphone – wenn auch die standardmäßige Kamera-App nicht das beste Ergebnis aus dem Sensor holt. Aber dafür gibt es glücklicherweise Alternativ-Versionen von Google.

Am 14. Mai soll angeblich schon „der“ Nachfolger vorgestellt werden. Zwei Varianten stehen im Raum, das OnePlus 7, welches an ein aufgebohrtes OnePlus 6T erinnert und dann auch eben das OnePlus 7 Pro. Details zu den Unterschieden und zur Ausstattung haben wir euch schon in diesem Beitrag mitgeteilt, doch kurz vor den Vorstellungen tropfen eben immer wieder mal Infos nach, wie es um die Hardware der Geräte bestellt sein soll.

Vermutetes OnePlus 7

So soll es am 14. Mai um das OnePlus 7, das OnePlus 7 Pro uns das OnePlus 7 Pro 5G geben, so der Leaker OnLeaks. OnLeaks erwähnt auch einige Details über das Gerät. Das OnePlus 7 verfügt über ein 6,4 Zoll großes Display und die primäre Hauptkamera verfügt über einen 48-MP-Sensor.

Das OnePlus 7 Pro wird über ein gekrümmtes Display mit 6,64 Zoll verfügen (puuuhh) und die primäre Hauptkamera wird ebenfalls 48 MP stark sein. Da das OnePlus 7 Pro über ein Dreier-Setup an Kameras verfügt, wird es auch mit einer Tele- und Ultra-Weitwinkelkamera ausgestattet sein. Es ist bisher nicht bekannt, ob der 48-MP-Sensor von Sony stammt und ob die zweite Kamera des OnePlus 7 die Tele- oder Ultraweitwinkelkamera ist.

Vermutetes OnePlus 7 Pro

Ebenfalls gibt es auch neue Informationen zur Displaytechnologie. So soll das OnePlus 7 Pro mit einem Quad HD+ Super-AMOLED-Display mit einer Aktualisierungsrate von 90Hz ausgestattet sein. Das OnePlus 7 Pro wird ferner auch über USB 3.1 und einen 4.000 mAh starken Akku verfügen, unterstützt  30W-Warp-Charge und auch sollen sich Stereo-Lautsprecher sowie ein verbesserter Vibrationsmotor im Gerät befinden.

Willkommene Neuerungen, wenn es denn so kommt, wie vermutet. Unbekannt ist indes, wie viel tiefer Interessierte in die Tasche greifen müssen – im Vergleich zum noch attraktiven OnePlus 6T.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Love my 6t. Werde nicht upgraden. Die Preise werden sicher dementsprechend hoch sein und sind leider sehr Preisstabil.

  2. Was meint ihr, taugt der 48 MP Sensor was? Die anderen haben ja deutlich kleinere im Angebot. Oder sind das nur Fake 48?

  3. Also wenn ich mir so das 7Pro anschaue, dann fällt mir schon auf, dass OnePlus an den Kritikpunkten zu arbeiten scheint, die es beim 6T gibt.
    Der Vibrationsmotor, die Hauptkamera und Stereo Lautsprecher sind genau die Sachen, die ich im Vergleich zum zuvor von mir genutzten Pixel 2, als Schwächen des 6T bezeichnen würde. Von daher erstmal vielversprechend was OnePlus da plant. Man scheint auf die Community zu hören. Wenn da noch ein always on display Einzug hält, wäre das noch ein Stück näher am für mich perfekten Smartphone.
    Klinkenstecker fehlt mir nicht, im Gegensatz zu vielen anderen.
    Nichtsdestotrotz werde ich meinem 6T treu bleiben. Die Zufriedenheit ist trotz genannter Schwächen immernoch sehr hoch.
    Der Preis des 7Pro wird sich sicherlich im Bereich von 700 Euro, Tendenz eher höher ansiedeln, befürchte ich. Auch die Größe hat mittlerweile Ausmaße angenommen, die auch ohne Bezel für mich nicht mehr ansprechend sind. Das 6T ist da eigentlich schon zu groß.

    Eine Neuauflage des OnePlus X wäre Mal interessant.

  4. Mein 6T McLaren wird mich noch eine Weile begleiten…

  5. Ich bleibe auch beim 6t

  6. Warum kein Wireless Charing, ich kann die Aussage einfach nicht nachvollziehen. Ich hätte es gekauft und mein S8+ meiner Frau gegeben. Schade schade.

  7. Marvin Marsian says:

    Das ist alles hier voll von Werbung. Wo ist denn nun der Downloadlink zur Google Cam Modifikation für das 6T ? Man wird hier nur auf Adware, Phishing und Malware-Sites gelenkt, die irgendwas installieren wollen.

  8. Bei mir war nach dem OP1 und 3 nun Schluss mit OnePlus und ich habe das Mi9 geholt. Alles drin, was drin sein muss und mittlerweile außer Konkurrenz was Preis/Leistung angeht. OP ist in meinen Augen nicht mehr der Rede wert, ganz anders als zu Anfangszeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.