Apple: Find my Phone und Find my Friends sollen eine App werden, dazu Tags zum Tracken von Gegenständen kommen

Neues aus der Gerüchteküche bei Apple. Apple arbeitet angeblich an einer neuen App, die die Apps Find My Friends und Find My iPhone ersetzen wird. Unter dem Codenamen „GreenTorch“ wird die App derzeit von Ingenieuren des Unternehmens getestet. Die neue App wird die gleichen Funktionen wie die beiden bestehenden Apps haben, aber zu einer einzigen App zusammengefasst, die sowohl auf iOS als auch auf macOS als Marzipan-App verfügbar sein wird.

Die zusammengefasste App bietet laut 9to5Mac eine verbesserte Möglichkeit, die Geräte eines Benutzers zu finden. Die Funktion „Find Network“ ermöglicht die Verfolgung von Geräten, auch wenn sie nicht mit dem Wi-Fi oder einem Mobilfunknetz verbunden sind. Neben der gemeinsamen Nutzung eures Standorts mit Familienmitgliedern kann man so auch den Standort mit jedem Freund teilen. Freunde können auch Location-Sharing-Anfragen an andere Personen senden.

Wenn ein Freund seinen Standort mit einem Benutzer teilt, kann er Benachrichtigungen erstellen, wenn dieser Freund ankommt oder einen bestimmten Standort verlässt. Ebenfalls interessant – und da bin ich erst einmal sehr skeptisch: Apple möchte auch, dass Benutzer in der Lage sind, jedes Element – nicht nur ihre Apple-Geräte – mit dieser neuen einheitlichen App zu verfolgen.

Das Unternehmen arbeitet aber an einem neuen Hardwareprodukt, das von den an der Entwicklung beteiligten Personen nur als „B389“ bezeichnet wird. Quasi ein Tag, von denen es ja schon welche auf dem Markt gibt. Die werden dann mit irgendeiner Sache oder Hardware verknüpft und sobald sich der Tag zu weit von der Sache entfernt, wird Alarm geschlagen.

Bestimmte Positionen können zu einer Liste ignorierter Positionen hinzugefügt werden, so dass das Element an diesen Positionen belassen werden kann, ohne dass der Benutzer benachrichtigt wird. Die Position eines Tags kann auch mit Freunden oder der Familie geteilt werden. Benutzer können ihre Kontaktinformationen im Tag speichern, die von jedem Apple-Gerät gelesen werden können, wenn der Tag in den Verloren-Modus versetzt wird – der Besitzer des Tags erhält eine Benachrichtigung, wenn er gefunden wird. Gibt ja auch schon Rucksäcke mit Tags, die so arbeiten.

Es scheint, dass Apple die riesige Menge an aktiven Apple-Geräten nutzen will, um ein Crowdsourced-Netzwerk zu schaffen, das seinen Nutzern hilft, verlorene Gegenstände mit diesem neuen Hardwareprodukt zu finden, so 9to5Mac weiter. Über ein Wann kann man aber nur spekulieren – ob Tags also mit neuen iPhone auf den Markt kommen, steht noch in den Sternen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.