OnePlus 6 kommt wohl mit 19:9-Display, Notch und starker Rechenleistung

Das OnePlus 6 dürfte noch ein paar Monate auf sich warten lassen, was natürlich nicht bedeutet, dass es nicht bereits Informationen zum kommenden OnePlus-Flaggschiff gibt. Bereits im Januar wurde bekannt, dass OnePlus beim neuen Modell auf einen Snapdragon 845 setzen wird, bestätigt wird das jetzt durch Benchmark-Ergebnisse, die Android Central in die Finger bekommen hat.

Der AnTuTu-Score von 276510 schlägt auch den bisherigen Spitzenreiter Mi Mix 2S, das ebenfalls noch nicht veröffentlicht ist. Der Snapdragon 845 gilt dadurch als gesetzt. Details über das kommende Smartphone verraten aber auch die Screenshots selbst. Diese kommen nämlich im 19:9-Format.

Das „lange“ Display soll gleichzeitig die Bestätigung für ein weiteres „Feature“ sein, eine Aussparung im Display, wie man sie mittlerweile bei Android-Geräten (leider) recht häufig sieht. Ich nenne das unter Android gerne Design-Notch, aber natürlich nur dann, wenn die Aussparung dank fetter Rahmen anderswo am Smartphone eigentlich überflüssig wäre.

Wie das genau beim OnePlus 6 aussehen wird, ist noch nicht bekannt, aber die Screenshots legen nahe, dass es eben eine Aussparung geben wird. Die Status-Bar-Elemente sind rechts und links verteilt und in der Mitte ist auffällig viel Platz. Kann man nur hoffen, dass die Ränder entsprechend schmal sind.

Das können sie durchaus werden, denn der Fingerabdruckscanner wird wohl auf der Rückseite zu finden sein. Die Rückseite soll unterdessen aus Glas bestehen und auch eine Dual-Kamera vorweisen. Das wird sicher wieder für viele Nutzer ein sehr attraktives Gerät, laut Android Central könnte es eventuell sogar früher als Juni kommen, aber konkrete Hinweise gibt es darauf nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Christian EM says:

    Snapdragon 745? Soll wohl 845 heißen 😉

  2. Tja, schade. Gerade hatte ich mich mit OnePlus angefreundet.

    Damit bleiben Sony, Samsung und Xiaomi als Nicht-Lochträger im Spiel.

  3. Ich zitiere nur mal den Co-Founder von Oneplus
    https://twitter.com/getpeid/status/967343502752407552?s=20

    #clickbait rumor mill is in overdrive this morning

    • Naja es ist inzwischen durchaus bekannt das OnePlus einfach Oppo Gehäuse nutzt und da nun bekannt ist wie das R15 aussieht, ist zu 90& klar wie das neue OP aussieht. Der will nur die Spannung oben halten…

      • TracerTong says:

        Es ist doch aber genauso möglich, dass das sie in puncto Display und Fingerprint sich mehr bei vivo bedienen. schließlich gehören ja alle drei marken zu bbk.

  4. Macdefcom says:

    Samsung führt das 18:9 Format ein und fast alle ziehen nach. Das iPhone X bietet den (das?) Notch und viele ziehen ebenfalls nach. Geht den keiner mehr mit eigenen neuen Innovationen voran außer den Marktführern?

    • Doch, z.B Vivo mit dem Fingerabdruck unter dem Display. Nokia bringt ein Smartphone mit mehreren Linsen. Finde ich interessant, ob´s was wird, wird man sehen. Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber da gibt es nicht nur Samsung und Apple mit Innovationen 🙂

    • engelhuber says:

      Den Notch kann ich nicht gerade als Innovation bezeichnen, eher als absoluten Designfehler. Steve Jobs würde sich im Grab herumdrehen. Ich kann nicht verstehen wieso nun jeder meint dieses Ding in sein Smartphone bauen zu müssen. Samsung hat es meiner Meinung nach seit dem S8 am elegantesten gelöst.

      • Samsung hat da gar nichts lösen müssen, da sie kein Full-Front-Display verbauen!
        Was willst du den mit der Kamera und den anderen Sensoren machen wenn du das Display in alle 4 Ecken ziehst?

  5. Vivo hat das sogar noch weiter getrieben, scheiß auf die notch 🙂
    https://youtu.be/wkndoqWH_FQ

  6. Hab gerad nen Video gesehen da soll da OP6 auch nen fingerabdruckscanner im Display haben

  7. Ich mag die lang gezogenen Displays überhaupt nicht. Hatte letztes Jahr nach dem OPO kurz ein LG G6. Das hat mit 5,7“ überhaupt nix zu tun, dass fühlt sich an wie ein 5,1“ – nur halt ein bisschen länger gezogen. Wenn man sich dann die größeren 18:9 Telefone anguckt wie das S8+, sind sie einfach sehr lang, zu lang für mich. Ich empfinde 16:9 immer noch als das angenehmste. Zumal dies auch der Standard fast aller Video-Inhalte ist. Nur bei einem 16:9-Display hat man keine schwarzen Ränder. Ich weiß nicht, was der Vorteil der lang gezogenen Displays sein soll…
    Daher hab ich das G6 auch meiner Freundin gegeben und mir ein Mate 9 gekauft.

    • Schwuppps says:

      Genau passend zum Welt-Frauen-Tag:
      Frauen kriegen immer den abgelegten Schrott … für die ist das gut genug … nee eigentlich noch viel zu gut

  8. Vermutlich leider mit einem dickeren Rand an der Unterseite 🙁
    Vielleicht schaffen sie es aber noch bis zum Release das Problem zu beheben. Will endlich ein Full-Front-Display im Android Bereich haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.