OnePlus 10T: Angebliche Bilder des kommenden Smartphones

OnePlus plant ein weiteres Smartphone, das voraussichtlich als OnePlus 10T auf den Markt kommen wird. Denkbar ist auch noch eine Betitelung als OnePlus 10, erscheint aber unwahrscheinlicher. Bisher hat man da ja in unseren Breitengraden nur das OnePlus 10 Pro veröffentlicht – ein „normales“ OnePlus 10 sparte man sich generell. Im Ausland gibt es aber auch noch ein OnePlus 10R.

Zurück zum neuen Modell: Das OnePlus 10T zeigt sich auf durchgesickerten Bildern. Drei Kameras soll das Smartphone nutzen. Das zu sehende Kameramodul wirkt zwar optisch so, als beinhalte es vier Linsen, nur drei sollen aber de facto vorhanden sein. Schenkt man den Kollegen von OnSiteGo Glauben, dann basieren die Bilder allerdings auf einem frühen Prototyp, das finale Design könnte also noch leicht abweichen.

 

Das OnePlus 10T soll auf den Alert Slider leider verzichten und Power-Button sowie Lautstärkewippe an der rechten Seite unterbringen. Vorne wird wohl ein AMOLED-Display mit 6,7 Zoll Diagonale und FHD+ als Auflösung sitzen – mit 120 Hz Bildwiederholrate. Mittig finden wir die Frontkamera in einem Punch-Hole. Gerüchten zufolge löst sie mit 32 Megapixeln auf. Die rückseitige Cam soll im Übrigen 50 (Weitwinkel mit OIS) + 16 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixel mitbringen.

Eigentlich sollte das OnePlus 10T mit dem MediaTek Dimensity 9000 erscheinen, angeblich habe OnePlus sich aber auf den letzten Drücker umentschieden und wolle nun den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1+ einspannen. Mal sehen, ob dies wirklich den Tatsachen entspricht. Als Betriebssystem wird ab Werk Android 12 mit OxygenOS 12 herhalten.

Behauptet wird auch, dass der Akku mit 4.800 mAh sich mit 150 Watt aufladen lasse. Unmöglich wäre dies nicht, denn die Technologie ist griffbereit: OnePlus gehört ja zum BBK-Konzern – genau wie realme. Und letztere bieten mit dem realme GT Neo 3 bereits ein Smartphone mit 150-Watt-Schnellladung an. Wireless Charging fehlt allerdings angeblich beim OnePlus 10T.

Preislich soll sich das OnePlus 10T wohl zwischen dem OnePlus 10R und dem OnePlus 10 Pro einordnen. Derzeit rechnet man damit, dass das mobile Endgerät im Juli 2022 starten könnte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das OnePlus 10T müsste sich konzernintern mit dem realme GT2 Pro messen.

  2. Oh man wie viele denn noch ?????
    Die EU möchte mit einem einheitlichen USB Standart Elektroschrott verhindern, aber lassen so eine „Produkt Strategie“ zu ?

    • Das ist ja das Kuriose. inzwischen haben die meisten Android Geräte USB C Ladeanschluss und die Applewelt hat ihren eigenen Anschluss. So das der erhoffte Wegfall wohl nur wenig bewirken wird.

      Anstatt an die dicken Bretter zu bohren und die ganzen Androidhersteller zu Updates für 4 Jahre zu verpflichten und damit die durchschnittliche Nutzungsdauer von Smartphones zu verdoppeln, macht man nicht….

  3. oblivionevil says:

    KEIN MSM tool kein Kauf !

  4. Wie sind eigentlich die Erfahrungen mit Oxygen OS in der letzten Zeit? Man munkelt ja, es gäbe dort mehr Änderungen an Android als Samsung bei seinem Kram vornimmt…
    Spart Oneplus immer noch bei den Sensoren (z.B. Höhenmesser, Barometer, etc.?)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.