O2 will LTE-Ausbau beschleunigen

telefonica_deutschland

Kurz notiert: Nicht lange ist es her, da schaltete O2 National Roaming auf. Heißt einfach, dass Kunden von O2 und E-Plus im jeweils „besten“ Netz eingebucht sind, die jeweilige Trennung gibt es bei beiden Diensten nun nicht mehr – bekanntlich wurde E-Plus von O2 übernommen. Nicht nur die Kunden von E-Plus oder O2 direkt kommen so in den Genuss des wohl etwas besseren Netzes, auch die Discounterkunden (Alditalk und Co) hüpfen bei besserer Verfügbarkeit schon einmal in das andere Netz. Nun gab man seitens O2 bekannt, dass man auch weiterhin in den Ausbau von LTE investieren wird. Schon heute erreicht man nach eigenen Aussagen mit LTE 62 Prozent der Bevölkerung. Außerhalb von Gebäuden will man bis Ende 2016 sogar eine LTE-Abdeckung von bis zu 90 Prozent erzielen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

16 Kommentare

  1. Ist ja nicht so, dass sie für UMTS etc mal ähnliche Ziele nicht nur ankündigen sondern auch hätten umsetzen können. Zeit hätten sie ja gehabt.

  2. Ich hab hier weder von O2 noch von E-Plus LTE.. Von wegen 62% – schön wärs

  3. @Dieter du bist die 38%

  4. Pantoffelknilch says:

    Sie sollten lieber erstmal die Zusammenschaltung der beiden Netze auch bei LTE vornehmen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wurden ja nur die UMTS-Netze verbunden. Das wäre ja schon mal ein sinnvoller Schritt…

  5. Meiner Erinnerung nach hatte E-Plus gar keine LTE-Netz Infrastruktur. Insofern kann man trefflich drüber streiten, ob die Zusammenlegung bei LTE nicht schon längst erfolgt ist.

  6. @Lemmy: E-Plus hatte auch LTE. Nur Apple hatte E-Plus gesperrt, weil sie kein Partner waren und sich keinen Platz eingekauft hatten.
    E-Plus war sogar der erste Anbieter der für jeden Kunden LTE frei geschaltet hatte.

  7. E-plus hatte schon vor der Zusammenlegung LTE in vielen Regionen, sogar ohne Aufpreis in allen Tarifen (auch bei BASE etc). Einfach mal die von der Cummunity gemessenen Netzabdeckungskarten ansehen:
    de.netmeterproject.com

  8. Der Artikel ist Blödsinn. Da die die LTE-Netze von E+ und O2 noch mindestens 1,5 Jahre getrennt sein werden, nützt den jeweils anderen Kunden das Partnernetz nichts. Wozu also die Angabe von 62%? Das muss weiterhin getrennt betrachtet werden. Spannend wird sein, welches LTE-Netz ausgebaut wird. Sicherlich nicht beide parallel. Die Kunden im nicht weiter ausgebauten Netz haben das Nachsehen. Für sie wird die Fusion zuerst seine Nachteile zeigen.

  9. Analogkäse says:

    Mein nächster LTE Funkmast ist ca. 50km von mir entfernt. Da wird sich vermutlich auch die nächsten paar Monde nichts daran ändern.

  10. E- und O2- haben offenbar ihre Funkmasten immer an gemeinsamen Standorten. Neulich beim Kunden, hat der selbst auf der zugewandten Hausseite am offenen Fenster keinen Empfang mit seiner Billig-Karte. Meine Handys mit Vodafone schwach und T-Mobile gut im Innenraum, telefonieren möglich. Also, wer nicht einsam bleiben will, muss entweder D2 oder D1 nutzen. Allen anderen viel Spaß mit der Suche nach Netzempfang!

  11. Soweit ich informiert bin kann dass OPO nicht beide LTE Frequenzen…kann glaub ich nur die kürzere. Hieß vor kurzem noch dass O2 speziell in den LTE Ausbau im ländlichen Raum investiert wo dann eben das länger Frequenzband Anwendung findet. Kann das Wer bestätigen?
    Das letztere kann mein OPO eh nicht – 🙁

  12. Da freu ich mich gleich doppelt heute endlich zu O2 gewechselt zu haben 😀

  13. Angelika Li says:

    @Dieter: Bin auch in dem Club

  14. Ich kann mich über den LTE Empfang bei O2 nicht beschweren. In meiner Stadt habe ich so gut wie überall LTE Empfang, zum Teil sogar in manchen Bars die unterirdisch liegen. Da war mit D1 schon am Eingang der Empfang weg. Wenn sich der LTE-Ausbau noch weiter verbessert kann ich das nur begrüßen.
    Ich habe den Wechsel von D1 zu O2 noch keinen Tag bereut. Hängt halt immer von der Region ab.

  15. Kann mich da Matze anschließen. In meiner Gegend habe ich mit O2 gleichen oder besseren Empfang als mit D1. Nicht nur bei LTE. Mein Haupt-Wechselgrund auf O2 war, dass ich Zuhause mit D1 überhaupt keinen Empfang hatte. Diese ständigen Verallgemeinerungen in den Kommentaren gehen mir eh auf den Keks. „Bei mir ist das so-und-so, ergo ist das bei allen so und wer was anderes benutzt als ich ist eh doof.“

  16. Weshalb ich ständig „in meiner Gegend“ sage. Ein Kollege hatte früher auch nur D2 Vodafone bei sich auf dem Dorf, zwanzig Jahre später ist es auch dort nicht mehr so exklusiv.

    Was bleibt, ist der schlechtere Indoor Empfang der Billignetze bei gleichem Mastabstand. Manche der Community-Standort-Karten wurden wohl nur von Nutzern von „Blau“ und „Grün“ erstellt, jedenfalls kann ich den dort sichtbaren angeblich schlechten Empfang für Pennymobil (D1) und Fyve (D2) nicht bestätigen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.