NVIDIA SHIELD Tablet K1 ab sofort für 199,99 Euro erhältlich

Bildschirmfoto 2015-11-17 um 15.41.10Nachdem NVIDIA bereits gestern die Box NVIDIA Shield im Bundle mit einer Fernbedienung vergünstigt angeboten hat, zieht man heute nach und bringt das NVIDIA SHIELD Tablet K1 zurück – mit einem Update-Versprechen und einem neuen Preis. Für jetzt 199,99 Euro bekommt man das Tablet, welches schon im Juli letzten Jahres vorgestellt wurde – damals noch für 299 Dollar (dafür mit Stylus). Das NVIDIA Shield Tablet verfügt über ein 8 Zoll großes IPS LCD Display, welches eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln bietet. NVIDIA setzt auf einen 2,2 GHz starken Quad-Core-Prozesssor (A15), 2 GB RAM, 16 GB Speicher und eine 192 Core Kepler GPU. Der interne Speicher lässt sich mittels microSD-Karte erweitern.

NVIDIA setzt die Lautsprecher nach vorne, hierbei handelt es sich um Stereolautsprecher mit einem Dualbass. Neben Bluetooth 4.0 LE, GPS, GLONASS und einem 9 Achsen-Sensor findet man auch zwei Kameras vor, beide nehmen Bilder mit 5 Megapixeln auf, die Frontkamera verfügt über HDR-Funktionalität, während die rückseitige noch zusätzlich über einen Autofokus verfügt.

Wer das NVIDIA Shield Tablet irgendwo anschließen will, der kann dies mittels Mini HDMI realisieren, auch Micro-USB (Inklusive Host-Modus) und ein Klinkenstecker für den Kopfhörer nebst Mikrofon-Support fehlt nicht. Laut NVIDIA hält der interne Akku bis zu 10 Stunden durch, wenn man lediglich Videos schaut.

Wie sein großer Bruder, die 4K-Settop-Box  SHIELD Android TV, unterstützt das SHIELD Tablet K1 den On-Demand-Cloud-Gaming-Dienst GeForce NOW. Das von den Machern als „Netflix für Spiele“ bezeichnete Angebot ermöglicht das Streamen von rund 60 PC-Spielen. Die Games werden nicht heruntergeladen, sondern von großen Servern auf das heimische Gerät geschickt – ganz so, wie man es von Netflix bei Filmen und Serien kennt.

shield tablet nvidia

Der Spielstand wird ebenfalls auf den Cloud-Servern gespeichert. Die ersten drei Monate ist die Mitgliedschaft bei GeForce NOW gratis, danach kostet der Dienst knapp 10 Euro pro Monat. Darin sind bereits über 50 Spiele enthalten, weitere kauft man einfach nach Bedarf. NVIDIA erweitert das Angebot der Spiele wöchentlich, so dass deren Anzahl schnell steigt.

Das NVIDIA Shield Tablet hat folgende Abmessungen: 221 mm hoch, 126 mm breit und 9,2 mm dick. Es wiegt 390 Gramm. NVIDIA hat diverse Software vorinstalliert, hierzu gehört Evernote, Camera Awesome, JusWrite, Write und auch eine Erkennung von Handschrift ist mit eingebaut. Optional können gibt es den SHIELD Controller für 59,99 Euro, das SHIELD Cover für 29,99 Euro, der SHIELD DirectStylus 2 für 19,99 Euro sowie der zu internationalen Steckdosen kompatible SHIELD World Charger für 24,99 Euro.

Das Update-Versprechen? Das sagt NVIDIA:

„Wie alle Produkte der NVIDIA-SHIELD-Serie profitiert auch das SHIELD Tablet K1 von NVIDIAs Verpflichtung, die neueste und beste Software für seine Geräte anzubieten. Das SHIELD Tablet K1 erhält daher Aktualisierungen direkt von NVIDIA per Over-The-Air-Update (OTA-Update). Dies bedeutet, dass in den nächsten Wochen das SHIELD Tablet K1 ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhält.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Auflösung ist 1920×1200, nicht 1920×1080.

  2. Ist mit dem Stylus auch der entsprechende Slot verschwunden? Schließlich lässt sich der Stylus ja nachkaufen.

  3. Das ist das nächste große DING!!!

  4. Lohnt sich das? Habe bei Tablets nicht wirklich einen Überblick.

  5. @reen: das teil ist super super gut. Und für den preis ist das ein schnapper deluxe.

  6. Herr Hauser says:

    Welche Android-Version ist eigentlich installiert?

  7. Habe das Gerät fast seit Release und den ganzen Zirkus mit der Rückrufaktion mitgemacht. Das Gerät ist eigentlich super. Der Stylus ist überraschend gut (nicht fürs Zeichnen, aber ich habe mich häufig dabei erwischt, den für die normale Bedienung zu benutzen). Display ist bei der ähnlichen Konkurrenz normalerweise besser (Sony, Samsung, Asus). Gamestream läuft manchmal, manchmal nicht, aber grundsätzlich schon ganz weg, wenn es dann läuft. Geforce Now hab ich bis jetzt nicht probiert. Android Updates wurden bis jetzt in der Tat sehr zügig umgesetzt (Marshmallow ist quasi spät dran). Die Updates waren aber in der Zeit immer recht mit Fehlern behaftet, einmal mehr kritisch, einmal weniger kritisch. Die aktuelle 5.1 läuft aber extrem gut. Die CPU ist grundsätzlich wirklich schnell, auch wenn kein Game aus dem Android-Store bisher wirklich diese brachiale Grafikpower braucht, Auch im allgemeinen Bedienen sehr schnell (hatte aber unter Lollipop 5.0 immer wieder grobe Hänger, jetzt alles gut). Batterylife ist schlecht im Vergleich.

    Insgesamt, für das Geld, extrem gutes Gerät.

  8. Was ist denn der directStylus 2? Ist das ein anderer als der, der beim normal Shield Tablet dabei ist?

  9. Noch mal im Klartext: Das Ding ist eins zu eins das gleiche Gerät, lediglich ohne Zubehör? Weil auf manchen Seiten von überarbeiteter Version gesprochen wird und ihr das Gerät noch mal so ausführlich vorstellt. Ist es vielleicht auch eine neue Hardware-Revision oder so?

  10. @Enceret:
    Kann man mit dem hdmi-out des Tablets Videos per MXPlayer oder VLC auf einen TV ausgeben?

  11. Herr Hauser says:

    Wenn es das selbe Gerät ist, warum ist es dann erst ab morgen lieferbar?

  12. Es ist neu aufgelegt. Der Stylus Schacht ist nun auch komplett verschwunden.

    @Ewald, warum sollte das nicht gehen?

  13. Gaming Tablet – 16 GB interner Speicher. Habe mich immer gefragt warum man das so verkauft. Gerade anspruchsvolle Spiele brauchen platz, selbst auf mobilen Geräten wird das immer mehr. Und leider ersetzt die SD Karte eben nicht den internen Speicher. Oft kann man nicht wirklich viel auslagern. Es ist ja auch nicht so, dass Speicher ein unglaublicher Kostenpunkt beim Material ist. Selbst in dem Preissegment kann man da heutzutage deutlich mehr erwarten finde ich.

  14. @Ewald

    Ja das geht sogar super gut.

  15. Ist das Tablet auch für Nicht-Spieler empfehlenswert? 390 g!
    Mein 8″ Medion S7852, 370 g, ist mir eigentlich zu schwer.

  16. Display verspiegelt/entspiegelt?