Notability: Bestandsnutzer behalten alle bisherigen Inhalte

Das war ein großes Hallo unter den Nutzern der beliebten Notiz-App Notability. Da kündigte man zahlreiche neue Funktionen an, aber auch den Wechsel ins Freemium-Lager. Das Ende vom Lied: Nutzer müssen zukünftig für ein Abo zahlen, um alles nutzen zu können. Größere Empörung gab es unter den Bestandsnutzern. Jene sollten 1 Jahr alles nutzen können, bevor sie auch in den Freemium-Tarif fallen. Verständliche Aufregung – denn diese Nutzer würden Funktionen verlieren, für die sie schon im Einmalkauf zahlten.

Nun die Rolle rückwärts. Jeder, der Notability vor der Umstellung auf ein Abonnement am 1. November 2021 erworben hat, hat lebenslangen Zugriff auf alle bestehenden Funktionen und alle zuvor in der App erworbenen Inhalte. Dies umfasst die Kernfunktionen von Notability, einschließlich unbegrenzter Bearbeitung, iCloud-Synchronisierung und aller Funktionen oder Inhalte, die zuvor über den Notability Shop erworben wurden. Zukünftige Funktionen, die man entwickle, können ebenfalls enthalten sein, abhängig von ihrer Komplexität und den Kosten für die Wartung.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die Rolle rückwärts ist keineswegs freiwillig passiert, haben sich wohl über Reddit sich viele bei Apple gemeldet dass die Umstellung gegen die Richtlinie verstößt:

    Apple’s guidelines, 3.1.2(a) state:
    If you are changing your existing app to a subscription-based business model, you should not take away the primary functionality existing users have already paid for. For example, let customers who have already purchased a “full game unlock” continue to access the full game after you introduce a subscription model for new customers.

  2. Finde ich gut, dass man entsprechend zurück gerudert ist.

  3. Tja, vor ein paar Tagen gekauft und nach der Ankündigung direkt zurück gegeben. Jetzt Goodnotes im Angebot geholt. Bisschen zu spät die Rolle rückwärts von denen. Aber Goodnotes gefällt mir so oder so deutlich besser. Wobei beiden fehlt, dass man optional unlimitiert schreiben kann wie bei OneNote.

  4. Weiß jemand vielleicht wie das ist, wenn ich aus der alten 10.6 Version heraus nochmal die Handschrift Erkennung kaufen würde. Bleibt diese dann auch erhalten, da ich ja das Update auf die 11.0 bisher nicht gemacht habe. Oder ist hier das Datum 1.11 entscheidend und das Feature wäre nach einem Jahr wieder weg?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.